Kirby Aktie Prognose Megatrend: Kirby Corp. ist der grosse Gewinner

News: Aktuelle Analyse der Kirby Aktie

von |
In diesem Artikel

Kirby
ISIN: US4972661064
|
Ticker: KEX --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Kirby Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Keine Sorge, in diesem Artikel wird Ihnen kein Staubsauger angedreht. Kirby Corp. ist eine der grössten Reedereien der USA und profitiert von einem Megatrend.

Marktführer in der Binnenschifffahrt

Das 1921 gegründete Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von Dienstleistungen in der maritimen Industrie. Kirby betreibt die grösste Flotte von Binnenschiffen und Schleppern in den Vereinigten Staaten und transportiert eine Vielzahl von Flüssiggütern wie Chemikalien, Rohöl, Raffinerieprodukte und petrochemische Produkte auf den Flüssen und Kanälen des Landes.

Das Unternehmen besitzt über 1.000 Tankschleppkähne und Schleppschiffe, die in den Binnenwasserstrassen der USA eingesetzt werden und weitere 150, die an der Küste ihren Dienst verrichten.

Zusätzlich zum Binnenschifffahrtsgeschäft bietet Kirby auch ein breites Spektrum an Industriedienstleistungen an. Darunter der Vertrieb und Service von Aftermarket-Teilen für Motoren, Getriebe, Untersetzungsgetriebe und zugehörige Ausrüstung für den Einsatz in den Bereichen Öl- und Gasförderung, Schifffahrt, Stromerzeugung, Fernverkehr und anderen industriellen Anwendungen.

Neben dem Transportgeschäft ist Kirby auch im Bereich des Dieselmaschinenservice tätig. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Dienstleistungen für Dieselmotoren, Turbolader, Getriebe und verwandte Ausrüstungen an.
Diese Dienstleistungen umfassen die Wartung, Reparatur und Überholung von Maschinen, die in der Schifffahrt, im Offshore-Bereich, in der Eisenbahn und in der Energiewirtschaft eingesetzt werden.

Goldene Zeiten

Nach den schwachen Geschäftsjahren 2020 und 2021 hat das Unternehmen eine Renaissance erlebt.
Im letzten Geschäftsjahr hat man ein Gewinnsprung um 77% auf 3,72 USD je Aktie verzeichnet und das höchste Ergebnis seit vielen Jahren erzielt.

Dieser Trend könnte sich auf unabsehbare Zeit fortsetzen, denn das Unternehmen ist einer der grössten Profiteure der Neuordnung der globalen Lieferketten.

Seitdem China in den USA nicht mehr als verlässlicher Handelspartner wahrgenommen wird, hat man eine komplette Kehrtwende vollzogen.
Die USA arbeiten mit Hochdruck daran, sich von China unabhängig zu machen.

Dafür wurden Investitionen angestossen, die sich auf hunderte Milliarden Dollar summieren.
Der Chips Act ist das bekannteste Beispiel dafür, jedoch nur die Spitze des Eisbergs.

Der Chips Act ist ein umfassendes US-amerikanisches Gesetzespaket, mit dem Ziel, die Herstellung von Halbleitern in den USA zu fördern und die wissenschaftliche Forschung zu stärken.
Dafür wurden 52,7 Mrd. USD an Fördermitteln bereitgestellt, die Wirtschaft steuert mehr als 200 Mrd. USD bei.

Game-Changer

Ähnliche Initiativen laufen in anderen Sektoren, in vielen Fällen in Kooperation mit anderen westlichen Ländern. Es ist kein Zufall, dass Intel 30 Mrd. USD in Deutschland investiert.

Hinzu kommen massive protektionistische Massnahmen gegen China. Kürzlich hat die US-Regierung die Zollgebühren für Halbleiter und Solarzellen aus China von 25% auf 50% erhöht und für Elektroautos von 25% auf 100%.

Das Thema hatte ich bereits in etlichen Artikeln angesprochen und es ist in seiner Wichtigkeit nicht zu unterschätzen. Zahllose Unternehmen werden diesen Entwicklungen zum Opfer fallen, andere werden massiv profitieren.

In diesem Zusammenhang hatte ich beispielsweise auf First Solar (First Solar: Warum die Aktie jetzt besonders spannend ist) und Union Pacific (Union Pacific: Hochprofitables Duopol vor Nachfragebelebung) hingewiesen.

Da die USA wieder mehr Güter im eigenen Land produzieren wollen, müssen auch wieder mehr Güter transportiert werden.
Darüber hinaus wurde im Zuge des Chip Acts eine vertiefte Zusammenarbeit mit Kanada angestossen. Mit Mexiko laufen in anderen Sektoren ähnliche Projekte.

Die günstigste Möglichkeit, gewisse Güter zu transportieren, ist der Seeweg. Kirby Corp könnte vor goldenen Zeiten stehen.

Gewinn geht durch die Decke

Die Nachfragedynamik hat in den letzten Quartalen deutlich zugenommen und derzeit sieht es danach aus, dass sich dieser Trend fortsetzen wird.
Dadurch kann Kirby nicht nur expandieren, durch die höheren Transportraten und die hohe Auslastung, steigt die Profitabilität überproportional.

Im letzten Quartal lag der Gewinn mit 1,19 je Aktie weit über den Erwartungen von 0,98 USD. Der Umsatz übertraf mit 808 Mio. die Analystenschätzungen von 785 Mio. USD ebenfalls.
Auf Jahressicht entspricht das einem Umsatzplus von 8% und einem Gewinnsprung um 72%.

Dem Vorstand zufolge werden die erfreulichen Rahmenbedingungen vorerst anhalten. („We are off to a solid start in 2024 and have a favorable outlook for the remainder of the year […] see favorable markets continuing; Data center demand and the need for backup power is very strong“)

Für das laufende Geschäftsjahr stellt man einen Anstieg des operativen Cashflows um 30-40% auf 600 – 700 USD in Aussicht.
Das Kapital soll vor allem dafür eingesetzt werden, um eigene Aktien zurückzukaufen. („Our balance sheet is strong, and we expect to generate significant free cash flow despite high levels of capex this year and expect to use the majority of free cash flow for share repurchases“)

Den Konsensschätzungen zufolge wird das Ergebnis in diesem Jahr um 42% auf 5,27 USD je Aktie steigen.
In den kommenden beiden Jahren werden ebenfalls Gewinnsprünge von über 20% erzielt werden.

Aktuell kommt Kirby Corp auf eine forward P/E von 21,3. Das ist im Verhältnis zu den Wachstumsraten und den vorliegenden Branchentrends wenig.
In den fünf Jahren vor 2020 lag die P/E durchschnittlich bei 23,9.
Sollte die Bewertung wieder auf dieses Niveau steigen, ergibt sich daraus auf Sicht von 18 Monaten ein Kursziel von 157,28 USD.

Kirby Corp. Aktie: Chart vom 05.07.2024, Kurs: 120,37 - Kürzel: KEX | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Kirby Corp. Aktie: Chart vom 05.07.2024, Kurs: 120,37 – Kürzel: KEX | Quelle: TWS

Die Aktie ist übergeordnet klar bullisch und grössere Rücksetzer könnten sich als Gelegenheit herausstellen. Mit etwas Glück fällt die Aktie nochmal unter 115 USD und setzt dann bis 100 oder 94 USD zurück.

Ebenso hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Rallye zeitnah fortgesetzt wird und Kirby über 125 USD ausbricht. In diesem Szenario ergeben sich extrapolierte Kursziele bei 145 und 155 USD.

Mehr als 13.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?(erforderlich)
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.