Risikomanagement & Money Management

Kenntnisse im Risikomanagement und Money Management sind im Trading von unschätzbarem Vorteil, um Risiken zu kontrollieren und übermässige Verluste im Wertpapierdepot zu vermeiden.

Beim strategischen Risikomanagement verfolgen Trader das Ziel, mögliche Handelsrisiken, die sich etwa aus der allgemeinen Marktlage, der Kursentwicklung eines Wertpapiers oder als Folge von Börsennews ergeben können, zu identifizieren, zu bewerten und entsprechende Lösungen zu finden, um bestmöglich darauf zu reagieren. Eine effektive Methode zur Minimierung von Trading Risiken ist zum Beispiel der Einsatz von passenden Ordertypen wie Stop oder Trailing Stop.

Erfahrene Trader bewerten zudem schon vor einem Trade immer die Chancen und Risiken, was im sogenannten Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) ausgedrückt wird. So können zur Risiko Berechnung entsprechende Trading Tools sehr hilfreich sein. Nur wenn die Chancen auf einen Gewinn höher als das Verlustrisiko sind, entscheiden sich Profis für einen Positionsaufbau. Allerdings kann eine effiziente Risikobegrenzung auch eine spätere Anpassung der gesamten Trading Strategie erfordern, beispielsweise wenn sich die Rahmenbedingungen am Markt ändern und Indikatoren das Ende eines Trends andeuten.

Mit Hilfe des Risiko- und Money Managements steuern Trader ihre Handelsfrequenz, die Handelsdauer ihrer Trades sowie ihre Positionsgrössen unter Berücksichtigung ihrer Markteinschätzung sowie ihrer persönlichen Risikobereitschaft. Daher erfordert ein professionelles Risiko- und Moneymanagement, sich stets damit auseinanderzusetzen, was an der Börse aktuell geschieht. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das psychologische Risiko- und Money Management als Teilbereich der Trading Psychologie, das sich mit mentalen und emotionalen Einflussgrössen beschäftigt.

Das Money Management regelt den Kapitaleinsatz pro Position und berechnet das Gesamtrisiko für das Portfolio. Dies ist wichtig, um Planbarkeit zu schaffen und auch Phasen mehrerer Verlusttrades zu überstehen. Das Money Management zielt darauf ab, dass einzelne Positionen im Verhältnis zur Portfoliogrösse nicht zu gross gewählt werden und der Wert des Gesamtportfolios durch einen Verlusttrade somit nicht zu stark absinkt.

Risiko- und Money Management Methoden

Im Risikomanagement und Money Management gibt es eine Vielzahl von Modellen und Methoden. Der bekannteste Ansatz ist das Fixed Ratio Modell, bei dem pro Position ein festgelegter Prozentsatz des Gesamtkapitals eingesetzt wird.

Beim Positionsmanagements folgen viele Trader der Grundregel, dass der Verlust pro Position nie mehr als ein Prozent des gesamten Portfolios betragen soll. Grundsätzlich ist es für jeden Trade wichtig, anhand von Erwartung und Risiko die passende Positionsgrösse zu bestimmen. Auch spätere Teilverkäufe der Position zur Gewinnmitnahme oder ein gestaffelter Positionsaufbau sind Disziplinen eines guten Risikomanagements und Moneymanagements.

Risikomanagement und Money Management verstehen und praktizieren