Trendanalyse

Aktien und Indizes wie der DAX bewegen sich in Trends, bei denen sich der Kurs über einen längeren Zeitraum in eine Richtung entwickelt. Diese Trends zu erkennen, gehört zu den zentralen Zielen der technischen Analyse.

Zur Ermittlung von Trends bei Aktienkursen und Co. bedient man sich im Trading der sogenannten Trendanalyse, die dafür verschiedene Methoden und Hilfsmittel verwendet. Bekannte Beispiele zur Trendbestimmung sind die Betrachtung von Hochs und Tiefs und deren Verlauf im Chart oder die Verwendung von technischen Indikatoren wie gleitende Durchschnitte, deren Anstieg Rückschlüsse auf den Trend zulässt.

Trends sind wertvolle Signale des Marktes, die Anlegern und Tradern helfen können, sinnvolle Handelsentscheidungen zu treffen. So ist die Trendfolge-Strategie, bei der man gemäss des Markttrends handelt, eine weit verbreitete Trading Strategie. Denn in der Regel ist Traden mit dem Trend lukrativer, als wenn man gegen den Markt agiert. Um mit dieser Strategie an der Börse erfolgreich zu sein, ist es jedoch wichtig, frühzeitig zu erkennen, wann ein Trend vorliegt, in welcher Phase er sich befindet und ob es Anzeichen gibt, die auf eine Trendwende hinweisen. Nur so kann man seine Wertpapiere zum optimalen Zeitpunkt kaufen bzw. verkaufen.

Trendanalyse einfach erklärt

In unseren Trading Ratgebern erklären wir leicht verständlich, wie die technische Trendanalyse funktioniert und worauf Sie dabei achten sollten.

Zur einfachen Identifikation von Trends stehen Anlegern in modernen Handelsplattformen mit speziellen Trading Tools und Indikatoren alle notwendigen Werkzeuge zur Verfügung, um ausführliche Trendanalysen durchführen zu können – vorausgesetzt man weiss, was gleitende Durchschnitte sind, wie sich Trendwechsel bei Wertpapieren wie Aktien ankündigen und wie man auf die Signale reagiert, die das Trendanalyse Tool aufdeckt. All das lernen Sie hier auf „Börse LYNX“.

Alles über Trendanalysen im Trading