Die besten Kobalt Aktien 2023

Die besten Aktien, mit denen Sie 2023 und darüber hinaus von der hohen Nachfrage nach Kobalt profitieren könnten.
von Maximilian Ritter

In diesem Artikel

Wheaton Precious Metals
ISIN: CA9628791027
|
Ticker: WPM --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Wheaton Precious Metals Aktie
Die besten Kobalt-Aktien | Online Broker LYNX
Der Preis des begehrten Batterie-Rohstoffs Kobalt befindet sich nach starken Anstiegen seit rund einem Jahr in einer heftigen Korrektur. Möglicherweise bieten sich Anlegern dadurch Einstiegschancen bei Kobalt-Aktien.

Wir werfen in diesem Artikel einen Blick auf das Metall Kobalt und stellen die aus unserer Sicht besten Kobalt-Aktien vor. Mit diesen könnten Anleger von einem möglichen erneuten Comeback des Kobalt-Preises profitieren. In diesem Artikel finden Sie die Top Ten Kobalt-Aktien. Drei der Unternehmen schauen wir uns dabei etwas genauer an.

Starke Schwankungen und Kurskapriolen beim Kobaltpreis

Der Kobaltpreis zeigte sich in den letzten Jahren extrem volatil und schwankte seit 2016 zwischen ca. 20.000 USD und 95.000 USD je Tonne. Aktuell liegt der Preis wieder bei ca. 34.000 USD und damit fast 60 % tiefer als noch vor einem Jahr. Die Ursache des Preisrückgangs liegt offenbar vor allem in einer geringeren Nachfrage aus China. Dort wurden die Förderprogramme für E-Autos laut der New York Times zuletzt stark zurückgefahren, so dass auch die Nachfrage nach Batterierohstoffen wie Kobalt oder Lithium spürbar nachliess.

Welche Kobalt Aktien kaufen?

Einen Kobalt-ETF, der die Preisentwicklung des Metalls oder eine Auswahl an Kobalt-Aktien abbildet, gibt es leider noch nicht. Deshalb bleibt nur ein Investment in Kobalt-Unternehmen. Beim Weltmarktführer Glencore, macht Kobalt aber trotz eines aktuellen Weltmarktanteils von mehr als 20 % nur einen sehr kleinen Umsatzanteil aus. Genau wie bei anderen grossen Rohstoffunternehmen z.B. Vale oder Freeport McMoran würde dies eine Klassifizierung als Kobalt-Aktie nicht unbedingt rechtfertigen.

Bei Glencore kommt noch hinzu, dass sich beispielsweise die mittlerweile 100 %ige Tochtergesellschaft Katanga Mining im Kongo diversen schwerwiegenden Vorwürfen ausgesetzt sieht. Aufgrund des augenscheinlich grossen „Sündenregisters“, das unter anderem Korruption, Umweltsünden, unfaire Konzessionsverträge, Steuerhinterziehung und Ausbeutung der Arbeiter beinhalten soll, ist ein Investment in die Glencore-Aktie allein schon aus ethischen Gesichtspunkten kaum vertretbar.

Auch von Investments in die vor allem bei Privatanlegern beliebten Aktien kleinerer Kobalt-Explorer mit einem Börsenwert von unter 100 Mio. USD würden wir abraten, denn hier überwiegen die Risiken. Ausserdem notieren diese Aktien meist nur an kaum regulierten Börsenplätzen wie dem amerikanischen OTC-Markt bzw. dem kanadischen TSX-Venture.

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Aktien-Liste von zehn Kobalt-Aktien für 2023 (ohne Glencore). Drei besonders aussichtsreiche Kobalt-Aktien stellen wir Ihnen anschliessend näher vor.

Liste der zehn besten Kobalt Aktien 2023

Kobalt AktienISINSymbolWährung
BHP GroupAU000000BHP4BHPAUD
China MolybdenumCNE1000001143993HKD
Freeport McMoran US35671D8570FCXUSD
Horizonte MineralsGB00BMXLQJ47HZMGBP
PolyMet Mining CA7319164090POMCAD
Sherritt InternationalCA8239011031SCAD
Sunrise Energy MetalsAU0000143729SRLAUD
UmicoreBE0974320526UMIEUR
ValeBRVALEACNPA3VALE3BRL
Wheaton Precious MetalsCA9628791027WPMCAD

Top Kobalt Aktien

Mit den folgenden Kobalt Aktien könnten Sie von einem neuen Aufwärtstrend des Rohstoffs Kobalt profitieren.

China Molybdenum: Die Nummer zwei auf dem Kobaltmarkt

Der chinesische Minenbetreiber China Molybdenum (ISIN: CNE100000114 – Symbol: 3993 – Währung: HKD) ist nach Glencore der zweitgrösste Kobaltproduzent der Welt. Daneben baut der Konzern Kupfer, Phosphate, Wolfram und Gold sowie die sehr gefragten seltenen Erden Niobium und Molybdän ab. An der Börse ist China Molybdenum (CMOC) aktuell mit rund 17,5 Mrd. USD (16,3 Mrd. Euro) bewertet. Der Rohstoffkonzern aus dem Reich der Mitte richtet sein Geschäft mehr und mehr in Richtung Kobalt aus. Natürlich auch um den gigantischen Bedarf der chinesischen Industrie zu decken. Die kongolesische Tenke-Mine gehört dem chinesischen Konzern seit 2019 zu 80 %. Die Mine hat einen besonders hohen Kobalt-Anteil und die nachgewiesenen Reserven reichen für mindestens 25 Jahre. Auch die Übernahme der 33 km südlich gelegenen Kisanfu-Kupfer-Kobalt-Mine sorgte im Jahr 2020 dafür, dass China Molybdenum seine Stellung als zweitgrösster Kobalt-Produzent der Welt festigen konnte.

Spekulatives Basis-Investment für langfristig orientierte Kobalt-Investoren

Dank einer gesteigerten Fördermenge und höheren Kupfer- sowie Kobaltpreisen erreichte das Unternehmen für 2021 gegenüber dem Vorjahr eine Umsatzsteigerung um +54 % auf 174 Mrd. RMB (ca. 25,9 Mrd. USD). Dabei wurde eine Gewinnsteigerung von +119 % auf 5,1 Mrd. RMB (ca. 758 Mio. USD) verzeichnet. In den ersten drei Quartalen 2022 konnten die Umsätze dank erneut gesteigerter Produktion um +5 % auf 132,5 Mrd. RMB (ca. 19,3 Mrd. USD) gesteigert werden. Der Gewinn pro Aktie legte um +50 % auf 0,248 RMB (ca. 0,036 USD) zu. Knapp ein Drittel des Nettogewinns wird regelmässig als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet.

Auch finanziell ist das Unternehmen weiterhin hervorragend aufgestellt, die Cash Reserven sind mit 38,7 Mrd. RMB (ca. 5,6 Mrd. USD) an Barmitteln und kurzfristigen Anlagen zum Ende des Geschäftsjahres 2021 sehr komfortabel.

Die besten Kobalt Aktien: Kursentwicklung der China Molybdenum Aktie von März 2020 bis März 2023 | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
China Molybdenum Aktie: Chart vom 28.03.2023, Kurs: 4,65 HKD, Kürzel: 3993 | Quelle: TWS

Bergbau-Aktien sind stets spekulativer als Standardaktien, da die Preise der geförderten Rohstoffe eine enorme Hebelwirkung auf das Unternehmensergebnis haben. Wer jedoch auf eine Preiserholung beim Metall Kobalt setzen will, der kommt an China Molybdenum kaum vorbei. Die Aktie entwickelte sich zuletzt weitaus stärker als der Kobalt-Preis, was an der positiven Preisentwicklung der anderen Bergbauerzeugnisse liegt. Von 0,31 EUR im November 2022 lief der Aktienkurs zuletzt bis auf 0,57 EUR nach oben. Kurse im Bereich 0,45 EUR bis 0,50 EUR kommen aus unserer Sicht als langfristige spekulative Einstiegsgelegenheit in Betracht.

Sunrise Energy Metals: Finanzierung der Kobalt-Produktion gesichert

Das Bergbauunternehmen Sunrise Energy Metals (ISIN: AU0000143729 – Symbol SRL – Währung: AUD) (ehemals Clean TeQ Holdings) mit Sitz in Notting Hill, Australien möchte mit sauberen Technologien Bergbau für Batterierohstoffe betreiben. Die Firma verfügt mit dem Sunrise-Projekt in New South Wales in Australien über eine der qualitativ hochwertigsten und reichsten Kobalt-Lagerstätten ausserhalb von Afrika – und damit ausserhalb von Konfliktregionen. Das erfahrene Management des Unternehmens geht davon aus, nach dem Produktionsstart der Mine innerhalb von zwei Jahren neben 21.000 Tonnen Nickel bereits mehr als 4.400 Tonnen Kobalt p.a. produzieren zu können. Das würde die Australier quasi auf Anhieb in die Top-7 der Kobalt-Produzenten der Welt befördern. Bislang wurden in das Projekt nach Angaben des Vorstands bereits rund 250 Mio. AUD (ca. 166 Mio. USD) investiert.

Vorbereitungen und Planungen für Minenproduktion in der finalen Phase

Für die Mine, die in einer mit Infrastruktur hervorragend erschlossenen Bergbaugegend 350 km westlich von Sydney liegt, wurden bereits alle Machbarkeitsstudien, Vorbereitungen und Erschliessungsmassnahmen abgeschlossen. Es wird davon ausgegangen, dass die Mine auf jeden Fall 25 Jahre betrieben werden kann und dass sogar ausreichende Reserven für eine 50-jährige Betriebszeit vorhanden sind.

Nachdem es in den letzten Jahren zu einigen Verzögerungen kam, u.a. wegen Corona, konnte das Management zuletzt eine Fremdkapitalfinanzierung in Höhe von 400 Mio. AUD (ca. 266 Mio. USD) sichern. Damit steht nun endlich auch die Finanzierung der Projektkosten, um die Sunrise Mine nun möglichst bald zur Produktion zu bringen. Es wird damit gerechnet, dass die Produktionsanlagen in naher Zukunft konstruiert werden, so dass es anschliessend mit der Produktion losgehen kann.

Sehr spekulative Aktie für geduldige und risikobewusste Anleger

Die Sunrise-Aktie entwickelte sich aufgrund der fallenden Kobalt-Preise im letzten Jahr sehr schwach. Von den Höchstkursen bei 2,36 EUR im April 2022, ging es bis Ende März 2023 auf 0,935 EUR hinunter. Aktuell wird Sunrise Energy Metals an der Börse bei ca. 90 Mio. ausstehenden Aktien) mit rund 84 Mio. EUR (ca. 144 Mio. AUD) bewertet. Es handelt sich zwar nicht mehr um einen Explorer im Frühstadium, aber die Aktie des noch umsatzlosen Unternehmens ist dennoch eine mittel- bis langfristige Wette auf einen erfolgreichen Produktionsstart der Sunrise-Mine in den kommenden Jahren.  Sauberes Kobalt, das mit grüner Energie ausserhalb von Konfliktregionen gefördert wird, könnte vielen Abnehmern einen Preisaufschlag wert sein.

Die besten Kobalt Aktien: Kursentwicklung der Sunrise Energy Metals Aktie von März 2020 bis März 2023 | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Sunrise Energy Metals Aktie: Chart vom 28.03.2023, Kurs: 1,595 AUD, Kürzel: SRL | Quelle: TWS

Je näher die tatsächliche Produktion rückt, desto positiver dürfte sich der Aktienkurs entwickeln – aber natürlich nur dann, wenn auch der Kobalt-Preis mitspielt. Auch die Übernahme durch einen grösseren Bergbau-Player ist denkbar. Möglicherweise auftretende Verzögerungen, Finanzierungsprobleme oder sonstige Rückschläge dürften hingegen weniger gut ankommen. Die sehr spekulative Aktie eignet sich vor allem für risikobewusste, geduldige Anleger, die einen sehr kleinen Depotanteil auf den langfristigen Erfolg des Unternehmens setzen möchten.

Sherritt International: Turnaround-Spekulation

Sherritt International (ISIN: CA8239011031 – Symbol: S – Währung: CAD) ist ein Bergbauunternehmen mit Aktivitäten in Kanada und Kuba. Der im wirtschaftlichen Turnaround befindliche Konzern ist beispielsweise zu 50 % am Joint Venture Nickel-Kobalt-Projekt Moa in Kuba beteiligt. Kobalt macht rund ein Siebtel des Umsatzes von Sherritt aus, während Nickel mit mehr als zwei Dritteln den Löwenanteil einnimmt. Der restliche Umsatz in Höhe von ca. 15 % wird mit der Förderung von Öl, Gas und mineralischen Düngemitteln, sowie mit Stromerzeugung erzielt. Für Sherritt spricht, dass das Kobalt nicht aus der Demokratischen Republik Kongo stammt, denn in Konfliktregionen werden vom Unternehmen bewusst keine Projekte gestartet oder übernommen. Das Bewusstsein der Technologieunternehmen und Automobilkonzerne wurde durch umfangreiche Medienberichterstattung in den letzten beiden Jahren für die Thematik „ethische Batterierohstoffe“ sensibilisiert. Viele Grosskonzerne, darunter Apple und BMW achten seitdem darauf, ausschliesslich einwandfreie Rohstoffe zu verwenden.

Nachdem einige weniger profitable Projekte zur Schuldentilgung veräussert wurden, fiel der auf Sherritt entfallende Kobalt-Anteil der Gemeinschaftsprojekte von ca. 3.100 Tonnen auf ca. 1.700 Tonnen. Sowohl bei Nickel als auch bei Kobalt soll die Produktionskapazität in naher Zukunft um +20 % ausgebaut werden. Sherritt erzeugt eine ausserordentlich hohe Metall-Qualität, denn mit einem Reinheitsgrad von 99,9 % werden die Anforderungen der Londoner Metallbörse LME deutlich übertroffen. Da das Kobalt in Kanada verarbeitet wird, kann der nordamerikanische Markt direkt beliefert werden.

Hochspekulative Aktie vorerst nur für die Watchlist geeignet

Im Geschäftsjahr 2021/22 erzielte das Unternehmen aufgrund der gestiegenen Metallpreise eine Umsatzsteigerung von +62 % auf 179 Mio. CAD (ca. 121 Mio. EUR). Dabei konnte ein Gewinn je Aktie in Höhe von 0,22 CAD (ca. 0,15 EUR) erzielt werden (Vorjahr: -0,03 CAD). Mit 124 Mio. CAD Cash hatte das Unternehmen Mitte 2022 noch genügend finanzielle Mittel, um den Geschäftsbetrieb mittelfristig sicher zu stellen.

Die besten Kobalt Aktien: Kursentwicklung der Sherritt International Aktie von März 2020 bis März 2023 | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Sherritt International Aktie: Chart vom 28.03.2023, Kurs: 0,50 CAD, Kürzel: S | Quelle: TWS

Bei einem Aktienkurs von 0,50 CAD ist das Unternehmen mit 199 Mio. CAD (ca. 136 Mio. EUR) bewertet. Damit notiert der Wert weit über den Allzeittiefs von März 2020 bei 0,07 CAD – allerdings auch wieder ein gutes Stück unter den Hochs von Anfang 2022 bei 0,85 CAD. Der durch harte Restrukturierungsmassnahmen eingeleitete, im Jahr 2022 erreichte, Turnaround ist eine durchaus positive Entwicklung. Dennoch hängt die profitable Fortführung des Unternehmens auch stark von den Preisen für Nickel und Kobalt ab – die zuletzt beide wieder deutlich rückläufig waren. Deshalb Vorsicht: Es handelt sich um eine stark schwankende, hochspekulative Aktie, die allenfalls von sehr risikobereiten Anlegern gekauft werden sollte. Im Worst Case droht durch Kapitalmassnahmen eine starke Verwässerung oder sogar ein Totalverlust. Daher würden wir die Aktie weiterhin nur hartgesottenen, risikofreudigen Anlegern mit kleinem Depotanteil zum Kauf empfehlen.

Beste Kobalt Aktien Vergleich: Liste nach Performance

Loading ...
Kobalt Aktien Kurs 52 W Tief 52 W Hoch YTD 6 M 1 J 5 J
Freeport 51,51 32,83 55,24 21,00 % 25,82 % 29,72 % 364,05 %
Wheaton Precious Metals 59,29 38,37 59,67 20,17 % 22,22 % 40,93 % 148,18 %
Vale 11,39 10,99 16,08 -28,18 % -22,88 % -16,98 % -17,70 %

Fazit: Keine grosse Aktien-Auswahl für Kobalt-Investoren

Da Kobalt meist als Nebenprodukt bei der Förderung anderer Metalle entsteht, gibt es – bis auf einige Explorer im Frühstadium – eigentlich keine sogenannten „Pure Plays“ also Aktien von Unternehmen mit ausschliesslichem Fokus auf Kobalt. Wer in Kobalt-Aktien investieren möchte, der muss deshalb zwangsläufig in Bergbaufirmen investieren, die auch andere Metalle fördern.

Doch trotz überschaubarer Umsatzanteile bietet die Förderung von Kobalt bei hohen Preisen einen deutlichen Gewinnhebel auf die Unternehmensergebnisse. Bei wieder anziehenden Kobaltpreisen dürften daher auch die Aktien der drei vorgestellten Unternehmen entsprechende Stärke zeigen. Bitte beachten Sie aber, dass alle drei Werte sehr spekulativ sind und Sie mit weitaus höheren Kursschwankungen rechnen müssen als beispielsweise bei DAX-Werten. Im Falle einer langfristig steigenden Kobalt-Nachfrage sollten sich auch Kobalt-Aktien entsprechend positiv entwickeln.

Sie möchten Kobalt Aktien an der Börse kaufen und verkaufen?

Als Aktien-Broker bieten wir Ihnen den Börsenhandel der vorgestellten besten Kobalt Aktien direkt an den Heimatbörsen der Unternehmen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Noch mehr beste Aktien

Alle besten Aktien

Quellen:

New York Times: Falling Lithium Prices Are Making Electric Cars More Affordable (27.3.2023); https://www.nytimes.com/2023/03/20/business/lithium-prices-falling-electric-vehicles.html
Bloomberg: Trouble in the Congo: The Misadventures of Glencore (27.3.2023); https://www.bloomberg.com/news/features/2018-11-16/glencore-s-misadventure-in-the-congo-threatens-its-cobalt-dreams
Glencore IR-Webseite (27.03.2023); https://www.glencore.com/what-we-do/metals-and-minerals/cobalt
China Molybdenum IR-Webseite (27.03.2023); https://en.cmoc.com/html/InvestorMedia
Sunrise Energy Metals IR-Webseite (27.03.2023); https://www.sunriseem.com/investors/
Sherritt IR-Webseite (27.03.2023); https://www.sherritt.com/English/Investor-Relations