Die besten Dividenden-ETFs

ETFs sind für Investoren, die nicht allzu viel Zeit in die Börse investieren können oder möchten, ideale Anlageinstrumente. Und Aktien mit hohen Dividenden sind für Anleger, vor allem mit mittel- und langfristigem Zeithorizont, immens attraktiv. Die Kombination aus beidem: ETFs, die speziell in dividendenstarke Aktien investieren. Fünf der derzeit interessantesten dieser Dividenden-ETFs stellen wir Ihnen in diesem Artikel vor.

Starke Dividenden-Aktien in ETFs gebündelt

Sehen wir uns aber zunächst diese beiden Komponenten an. Was sind die Vorteile zum einen von ETFs, zum anderen von Aktien mit hohen Dividenden?

ETFs: Ein starkes Tool für Investoren

Die Abkürzung ETF steht für Exchange Traded Fund. Es handelt sich dabei um Fonds, die an der Börse handelbar sind, als wären es Aktien. Ein ETF hat immer eine bestimmte Ausrichtung, wird also nach einem „Thema“ zusammengestellt. Er kann einen Index nachbilden, ein Rohstoff-Paket packen oder z.B. speziell auf ökologische Aktien ausgerichtet sein und vieles mehr. Der Vorteil dieser ETFs liegt in der sofortigen, permanenten Handelbarkeit und den im Vergleich zu klassischen Fonds sehr niedrigen Gebühren.

High-Dividend-Yield-Aktien: Solide Unternehmen und ein stattliches „Zubrot“

Aktien mit hohen Dividenden (High Dividend Yield Stocks) sind grundsätzlich etablierte, grosse Unternehmen, die seit vielen Jahren stattliche Gewinne ausweisen und die Anleger an diesen Gewinnen teilhaben lassen, indem sie hohe Dividenden ausschütten. An der Spitze des DAX in Bezug auf die Dividendenrendite (Dividendenrendite = Dividende ./. Aktienkurs) liegen z.B. derzeit BASF, Allianz, Bayer, E.ON, die Münchener Rück und die Deutsche Telekom (bezogen auf die Dividende für das Geschäftsjahr 2019, die 2020 ausgezahlt wurde). Das sind in der Regel keine Aktien, die sich binnen kurzer Zeit im Kurs verdoppeln. Wer danach sucht, investiert in wachstumsstarke Unternehmen. Aber deren Wachstum braucht Geld, dort erhält man gemeinhin nur kleine Dividenden – oder gar keine. Aktien mit hohen Dividenden sind daher eher als langfristige Investments gedacht, als solider Sockel eines Anlegerportfolios, der durch diese regelmässigen Ausschüttungen ein lukratives Zubrot bietet.

PRIIPs: Vorübergehende Beschneidung der Handelsmöglichkeiten von US-ETFs

Unsere Vorstellung der interessantesten Dividenden-ETFs schliesst momentan an US-Börsen gehandelte Produkte aus, denn die sind derzeit hierzulande für Privatinvestoren nicht handelbar. Der Grund sind die sogenannten „PRIIPs“. Diese Abkürzung steht für Packaged Retail and Insurance-based Investment Products. Hierbei handelt es sich um eine bereits Ende 2014 von der EU getroffene Anordnung, dass alle “gepackten“ Anlageprodukte, die also wie Fonds mehrere Aktien, Währungen, Rohstoffe etc. unter dem Dach eines Produkts vereinen, mit einer einheitlichen Information zu versehen sind, die über die Eigenschaften und Risiken des jeweiligen Produkts aufklärt, um die nötige Transparenz für den Investor sicherzustellen. Seit dem 1. Januar 2018 greift diese Verordnung. Da aber die US-Emittenten für an US-Börsen gelistete ETFs diese PRIIP-Informationsdokumente nicht bereitgestellt haben, sind diese für deutsche bzw. für europäische Anleger so lange nicht handelbar, bis diese Anforderung erfüllt ist.

Mittlerweile haben die grossen Anbieter aber Alternativen geschaffen und identische ETFs an europäischen Börsen gelistet. Die Möglichkeit, sich als Anleger die am interessantesten scheinenden Zielbereiche auszusuchen, ist damit unverändert gegeben.

Die Top 5 unter den Dividenden-ETFs

Wir haben unsere aus aktueller Sicht interessantesten Dividenden-ETFs nicht nur aus dem Blickwinkel der reinen Performance ausgesucht. Sie sollen auch eine entsprechende Vielfalt zeigen, denn auch bei Dividenden-ETFs lohnt es sich, sein Investment über verschiedene Wirtschaftsregionen zu streuen und Schwerpunkte neu zu setzen, wenn z.B. der US-Raum, Europa oder Asien relative Stärke zu anderen Regionen entwickeln. So investieren zwei der hier vorgestellten fünf ETFs im US-Raum, einer weltweit, ein weiterer speziell in der Eurozone und ein anderer in den Emerging Markets.

Wir haben in den Charts dem jeweiligen Anlageraum entsprechende Vergleichs-Indizes mit eingeblendet, um zu zeigen, dass diese starke Kombination aus ETF und hohen Dividenden eine ansehnliche Outperformance ermöglicht, wenn man sich die besten unter den Dividenden-ETFs ins Depot holt.

Alle Charts erstrecken sich über fünf Jahre und zeigen den Kursverlauf des jeweiligen ETF OHNE Berücksichtigung der Ausschüttungen, sofern diese vorgenommen werden. Wir bilden die ETFs mit den Kursen des deutschen Xetra-Handels und damit in Euro ab, auch, wenn die Basiswährung des ETF der US-Dollar sein sollte.

Die Reihenfolge der hier vorgestellten ETFs stellt keine Wertung in Bezug auf deren bisherigen Erfolg oder die Perspektiven dar. Alle fünf ETFs sind Top-ETFs, die aber aufgrund der Unterschiede im Anlagebereich bzw. in Bezug auf die Vorgehensweise sowie Dividenden nicht unmittelbar mit einander vergleichbar sind.

Dividenden-ETFs in Krisenzeiten kaufen?

In den nachfolgenden Charts, die unsere Dividenden-ETFs mit den entsprechenden Leitindizes der Märkte vergleichen, in die sie investieren, werden Sie feststellen, dass diese ETFs über die dort abgebildeten fünf Jahre oft deutlich besser liefen als diese Vergleichsindizes, nach dem „Corona-Crash“ aber ihren Vorsprung eingebüsst haben. Liesse sich daraus ableiten, Dividenden-ETFs in Krisenzeiten besser nicht zu kaufen?

Nein. Es ist zwar oft der Fall, dass Anleger nach einem Kurseinbruch zuerst auf Wachstumswerte ohne oder mit geringen Dividendenzahlungen setzen, weil sie hoffen, dass die ihre Gewinndynamik schneller zurückerlangen als die grossen, etablierten Unternehmen. Das geht aber nicht selten daneben und ist, auch wenn diese Taktik aufgeht, eine kurzfristige Entwicklung. In einem mittel- und langfristigen Zeithorizont, und auf den sollte es einem Investor ankommen, der Dividenden-ETFs im Depot hält oder über deren Erwerb nachdenkt, sind starke Dividenden als Fundament eines Depots immer „erste Wahl“.

Bevor wir auf unsere Top 5 Dividenden ETFs im Einzelnen kurz eingehen und sie danach noch einmal in einer Übersicht zeigen, hier ein Aspekt, den Sie im Vorfeld eines Investments kennen sollten:

Physisch oder synthetisch: Wie wird der S&P 500 vom ETF nachgebildet?

Grundsätzlich haben Sie die Wahl zwischen synthetisch und physisch replizierenden ETFs. Synthetisch replizierende ETFs bilden die Basis, also hier den jeweiligen Korb aus dividendenstarken Aktien, über Derivate nach. Das ist immer mit einem höheren Risiko behaftet. Ein physisch replizierender ETF hingegen kauft die im ETF enthaltenen Aktien tatsächlich, das ist die sicherere Variante.

Spider (SPDR) S&P US Dividend Aristocrats UCITS ETF

Der SPDR S&P US Dividend Aristocrats gehört mit einem Fondsvolumen von fast zwei Milliarden Euro zu den ganz Grossen im Bereich der Dividenden-ETFs. Er schüttet seine Erträge quartalsweise aus und wird in Euro an allen deutschen Börsen gehandelt.

Dieser ETF investiert in Aktien des S&P Composite Index, deren Dividenden in den letzten 20 aufeinander folgenden Jahren gestiegen sind.

Spider (SPDR) S&P Euro Dividend Aristocrats UCITS ETF

Der SPDR S&P Euro Dividend Aristocrats investiert in Aktien von Unternehmen der Eurozone, deren Dividenden in den letzten zehn aufeinander folgenden Jahren gestiegen sind. Er gehört mit einem Fondsvolumen von 1,3 Milliarden zu den grössten der speziell auf Dividenden ausgerichteten ETFs. Er schüttet die Dividendenerträge halbjährlich aus und wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Im Chart ist der ETF etwas schlechter gelaufen als der als Vergleichsindex sinnvolle Euro Stoxx 50 Index. Hier gilt es aber zu berücksichtigen, dass die Kurse des ETF alleine nicht seine Performance ausmachen, weil man dazu ja noch die Gewinne hinzurechnen muss, die dem Anleger über die ausgeschütteten Dividenden zufliessen!

Fidelity Global Quality Income ETF

Der Fidelity Global Quality Income Index investiert in dividendenstarke Unternehmen aus den Industrienationen weltweit. Der ETF ist Anfang 2017 aufgelegt worden, der Chart deckt daher in diesem Fall keine fünf Jahre, sondern die Zeit seit Auflegung des ETF ab. Dieser ETF konnte aber von Anfang an mit einer überzeugenden Performance aufwarten, während nicht wenige andere der weltweiten Dividenden-ETFs derzeit weit hinter dem MDCI World-Index zurückbleiben. Die Basiswährung des ETF ist zwar der US-Dollar, er ist aber an allen deutschen Börsen in Euro handelbar.

SPDR S&P Pan Asia Dividend Aristocrats ETF

Der S&P Pan Asia Dividend Aristocrats Index investiert in Aktien aus der gesamten Asien-Pazifik Region, deren Dividenden in den letzten 7 aufeinander folgenden Jahren gestiegen sind. Auch dieser ETF hat zwar seine Basiswährung in US-Dollar, ist hierzulande aber in Euro an allen Börsen handelbar.

Fidelity Emerging Markets Quality Income ETF

Der Fidelity Emerging Markets Quality Income ETF investiert in grosse und mittelgrosse Unternehmen aus Schwellenländern, die aus fundamentalen Gesichtspunkten heraus Stärke zeigen und eine überzeugende Dividende bieten. Es handelt sich hier um einen ETF mit bislang noch relativ kleinem Investmentvolumen, da er erst im Oktober 2017 aufgelegt wurde. Deshalb sehen Sie hier auch keinen Chart über fünf Jahre, sondern den Vergleich des ETF mit dem MSCI Emerging Markets Index seit Handelsstart dieses ETFs.

Die besten Dividenden ETFs: Vergleich Entwicklung Fidelity Markets Quality Income ETF mit MSCI Emerging Markets von November 2017 bis August 2020 | Online Broker LYNX

Fazit: Dividenden-ETFS sind ein hervorragendes Fundament für Ihr Depot

Natürlich gibt es ETFs mit einer weitaus rasanteren Performance, wenn diese zum Beispiel in Technologieaktien investieren. Aber starke Bewegungen nach oben bedingen auch deutlich höhere Risiken. Wenn es darum geht, einen soliden Sockel, ein „Fundament“ für Ihr Investment zu haben, ist die Kombination aus ETF und hohen Dividenden ideal. Ob Sie dabei weltweit investieren möchten oder sich auf die USA, Asien, Europa oder speziell auf Deutschland konzentrieren möchten, ob Sie die Dividenden lieber reinvestiert sehen oder ausgeschüttet haben möchten: Dividenden-ETFS bieten für jeden Investor etwas, der seinem Depot ein solides Fundament geben will.

Weitere Dividendenaristokraten ETFs

Übersicht der besten Dividenden-ETFs 2020

In der folgenden Tabelle haben wir Ihnen noch einmal die vorgestellten ETFs gegenübergestellt und die Eigenschaften dieser für Sie aufgeschlüsselt.

Die TOP 5 Dividenden ETFs 2020

Name des ETFlegt an in:FondsvolumenAusschüttung?Performance 1 Jahr
inkl. Ausschüttung
Performance 3 Jahre
inkl. Ausschüttung
jährl. KostenReplikations-
methode
WährungSymbolISIN
SPDR S&P US Dividend AristocratsUSA1,88 Mrd.ja/vierteljährlich-5,32%8,16%0,35%physischUSDSPYDIE00B6YX5D40
SPDR S&P Euro Dividend AristocratsEuropa1,3 Mrd.ja/halbjährlich-4,83%-2,43%0,30%physischEuroSPYWIE00B5M1WJ87
Fidelity Global Quality Incomeweltweit0,17 Mrd.ja/vierteljährlich4,82%28,49%0,40%physischUSDFGEQIE00BYXVGZ48
SPDR S&P Pan Asia Dividend AristocratsAsien0,18 Mrd.ja/halbjährlich-2,71%7,92%0,55%physischUSDZPRAIE00B9KNR336
Fidelity Emerging Markets Quality IncomeEmerging M.65 Mio.nein (thesaurierend)2,88%aufgelegt 10/20170,50%physischUSDFYEMIE00BYSX4846

Dividenden-ETFs: Gehören sie in jedes Depot? Interview mit Jessica Schwarzer | LYNX fragt nach

Fazit: Dividenden-ETFs sind ein hervorragendes Fundament für ihr Depot

Natürlich gibt es ETFs mit einer weitaus rasanteren Performance, wenn diese zum Beispiel in Technologieaktien investieren. Aber starke Bewegungen nach oben bedingen auch deutlich höhere Risiken. Wenn es darum geht, einen soliden Sockel, ein „Fundament“ für Ihr Investment zu haben, ist die Kombination aus ETF und hohen Dividenden ideal. Ob Sie dabei weltweit investieren möchten oder sich auf die USA, Asien, Europa oder speziell auf Deutschland konzentrieren möchten, ob Sie die Dividenden lieber reinvestiert sehen oder ausgeschüttet haben möchten: Dividenden-ETFS bieten für jeden Investor etwas, der seinem Depot ein solides Fundament geben will.

Vom Weltaktienindex und Schwellenländern profitieren

Die besten MSCI World-ETFs nach Kosten und Wertentwicklung:
⯈ MSCI World ETF – Das sind die besten ETFs auf den Weltindex 2020

Werfen Sie einen Blick auf die die besten MSCI Emerging Markets ETFs 2020

Noch mehr beste ETFs

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen den Handel der vorgestellten ETFs direkt an den Heimatbörsen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse oder ETF-Kurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Hinweis:
iShares® und BlackRock® sind eingetragene Warenzeichen von BlackRock Inc. und seinen verbundenen Unternehmen (BlackRock) und werden unter Lizenz verwendet. BlackRock gibt keinerlei Zusicherung oder Gewähr hinsichtlich der Zweckmässigkeit einer Anlage in von der LYNX B.V. Germany Branch angebotene Produkte oder Dienstleistungen. BlackRock hat keinerlei Pflichten und übernimmt keinerlei Haftung im Zusammenhang mit dem Betrieb, der Vermarktung, dem Handel oder Verkauf der von der LYNX B.V. Germany Branch angebotenen Produkte oder Dienstleistungen.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Ronald Gehrt, Chart- & Fundamentalanalyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.