Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Der auf Personalsoftware spezialisierte Softwarekonzern ATOSS Software AG (ATOSS) konnte bereits im ersten Halbjahr 2023 bei Umsatz und Ergebnis kräftig zulegen und erhöht deshalb überraschend die Ziele für das Gesamtjahr.

Auf der Zielgeraden ist scheinbar auch die vom Management angestrebte Umwandlung der Rechtsform in eine europäische Aktiengesellschaft, bei der nach der Zustimmung von Vorstand und Aufsichtsrat nun nur noch die Hauptversammlung im nächsten Jahr ihr Go geben muss.

Durchaus zufrieden mit der bisherigen Jahresperformance der ATOSS-Aktien können die Aktionäre des Konzerns ein, denn seit Jahresbeginn haben sich die im SDAX und TecDAX notierten Papiere um mehr als 50 Prozent verteuert, während beispielsweise der SDAX in der gleichen Zeit nur rund 14 Prozent zulegen konnte. 

Können die Aktien nach den präsentierten Zahlen heute weiter in Richtung ihres Mitte Juni erreichten Jahreshochs bei 217,50 Euro zulegen und von verbesserten Jahresprognose profitieren?

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Bestätigung über das gleiche Gerät erfolgen muss, auf welchem Sie soeben Ihre E-Mail eingetragen haben und dass die Zustellung der E-Mail einige Minuten dauern kann.

Loading...

Umsatz und Ergebnis legen im 1. Halbjahr deutlich zu

Wie ATOSS bereits gestern Abend mitgeteilt hat, konnte der „hochprofitable Wachstumskurs“ auch im zweiten Quartal fortgesetzt werden. Im ersten Halbjahr 2023 stieg der Konzernumsatz um ca. 37 Prozent auf 73 Millionen Euro (HJ1/2022: 53,6 Millionen Euro). Auf den Bereich Software entfielen davon 52 Millionen Euro, ein Plus von 42 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Mit ca. 33 Prozent deutlich über der bisherigen Prognose von 27 Prozent wird die Marge auf das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) liegen. 

Management schraubt Prognose weiter
nach oben

Angesichts der „herausragenden Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr“ rechnet der Vorstand von ATOSS jetzt im Gesamtjahr statt der bisherigen 135 Millionen Euro mit einem Konzernumsatz von 142 Millionen Euro. Die EBIT-Marge soll auf Jahressicht bei 30 Prozent liegen, die bisherige Schätzung lag bei 27 Prozent.

Unverändert bleibt dagegen die mittelfristige Prognose: 2024 soll der Umsatz auf 160 Millionen Euro steigen, 2025 sogar bis auf 190 Millionen Euro. Die Marge soll 2025 über 30 Prozent liegen.

Umwandlung der Gesellschaft in SE geplant

Ausserdem haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen, die ATOSS Software AG in eine Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea bzw. SE) umzuwandeln und damit der immer stärkeren internationalen Ausrichtung des Konzerns gerecht zu werden.

Damit der Schritt auch in die Praxis umgesetzt werden kann, müssen die Aktionäre auf der ordentlichen Hauptversammlung im Jahr 2024 dem Umwandlungsplan zustimmen. Vom Formwechsel unberührt bleibt das Listing der Aktien im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse sowie im TecDAX und SDAX. 

ATOSS-Aktien erreichen neues Jahreshoch

Bei den Anlegern kommen die Halbjahreszahlen und der optimistischere Blick aufs Gesamtjahr heute sehr gut an: Die im SDAX und TecDAX notierten ATOSS-Aktien legen aktuell als jeweils stärkster Indexwert 5,1 Prozent auf 218,00 Euro zu und erreichen damit gleichzeitig auch ein neues Jahreshoch.

ATOSS Software Aktie: Chart vom 18.07.2023, Kurs: 218,00 Euro, Kürzel: AOF | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
ATOSS Software Aktie: Chart vom 18.07.2023, Kurs: 218,00 Euro, Kürzel: AOF | Quelle: TWS

Quelle:

ATOSS Software AG: Hohe Wachstumsdynamik im ersten Halbjahr 2023 – Prognoseanhebung – Umwandlung der Rechtsform in Europäische Aktiengesellschaft (SE) (17.07.2023); https://backend.atoss.com/en/_/gated-download?file=/sites/default/files/2023-07/umwandlung-der-rechtsform-in-europaeische-aktiengesellschaft.pdf

Firmendepot für Kapitalgesellschaften

Sie möchten ein Depot für Ihre GmbH, AG oder UG eröffnen und Betriebsvermögen in Wertpapieren anlegen? Informieren Sie sich jetzt über unser Wertschriftendepot für Geschäftskunden: Mehr zum Firmendepot über LYNX

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.