Börsenblick

Zurück September Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Aktien für den Crash: Novo Nordisk

Aktuelle Analyse der Novo Nordisk Aktie

Novo Nordisk ist ein weltweit operierendes Healthcare-Unternehmen mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Diabetesversorgung.
Das Geschäft gliedert sich in die beiden Segmente Diabetes Care und Biopharmaceuticals.

Diabetes Care umfasst die Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Produkten in den Bereichen Insulin, GLP-1 und verwandte Trägersysteme, orale Antidiabetika und Adipositas.

Leider ein Wachstumsmarkt

Eigentlich ist es traurig. Nach wie vor sterben auf diesem Planeten Menschen an Hunger, gleichzeitig verfettet die westliche Welt.
Tatsächlich ist Übergewicht und seine Folgeerkrankungen inzwischen für mehr Todesfälle verantwortlich, als Hunger.
Dass beides parallel existiert ist ein Armutszeugnis für die Menschheit.

Für Novo Nordisk ist das jedoch eine gute Nachricht, denn der Konzern gehört zu den Marktführern einer Wachstumsbranche.

Dadurch konnte der Umsatz in den letzten zehn Jahren von 51,08 auf 111,83 Mrd. dänische Kronen gesteigert werden, was umgerechnet rund 15 Mrd. Euro entspricht.

Der Gewinn kletterte im selben Zeitraum von 3,56 auf 15,93 DKK je Aktie, was rund 2,14 Euro entspricht.

Dementsprechend ist die Aktie ein Outperformer und eignet sich vor allem für defensive Investoren.

Ausblick und Bewertung

Doch auch bei Novo Nordisk läuft nicht immer alles perfekt. In den letzten drei Jahren stagnierte der Umsatz weitgehend, der Gewinn kletterte aber weiter.

Im laufenden Geschäftsjahr ist man wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. In den ersten beiden Quartalen legte der Umsatz um 9% auf 59,33 Mrd. DKK, das Nettoergebnis lag bei 20,04 Mrd. DKK.

Mit Blick auf die Zahlen wird offensichtlich, wie hoch die Margen und Profitabilität von Novo Nordisk sind.

Der operative Gewinn legte um 12% zu, durch eine höhere Steuerquote war der Gewinn dennoch von 8,66 auf 8,39 DKK je Aktie rückläufig.
Für das Gesamtjahr wird ein leichter Anstieg erwartet.

Novo Nordisk kommt somit auf ein KGV von 22,0 und ein KGVe von 21,4. Die Dividendenrendite liegt bei 2,35%.

Mit Blick auf die starke Positionierung in einem Wachstumsmarkt und der hohen Profitabilität erscheint die Bewertung fair. Größere Rücksetzer sind also Kaufkurse.

Charttechnik

Die Aktie wird in Deutschland unter dem Symbol NOVC gehandelt und an der NYSE unter dem Symbol NVO.
An der US-Börse sind Spread und Handelsvolumen besser und für Kunden von LYNX sind dort auch die Gebühren niedriger.

Die Aktie befindet sich in einem stabilen Aufwärtstrend, steht aber vor größeren Hürden. Ein Rücksetzer in Richtung 45 oder 42 Euro wäre daher keine Überraschung. Antizyklische Käufe bieten sich ab 42 Euro an.

Gelingt hingegen ein Ausbruch über 47,60 Euro, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 50 sowie 51,50 – 52,50 Euro.

Mehr als 5.800 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

Chart vom 27.08.2019 Kurs: 47 Kürzel: NOVC - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN