Maßnahmen COVID-19

Der Schutz der Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden ist für LYNX elementar. LYNX versucht daher, den physischen Kontakt zwischen Mitarbeitern und Kunden so weit wie möglich zu verringern und weitestgehend zu vermeiden. Wir folgen damit den Empfehlungen des Robert Koch Instituts Berlin und des deutschen Gesundheitsministeriums.
Auf dieser Seite möchten wir Sie über die von LYNX ergriffenen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz informieren. Diese zielen darauf ab, dass Sie unsere Dienstleistungen auch unter diesen Umständen in gewohnter Qualität zu erhalten.
Die Maßnahmen im Detail können Sie auch in unserer Kundeninformation zu Covid-19 nachlesen.

Telefonische Erreichbarkeit

Der LYNX Service wird auch weiterhin telefonisch erreichbar sein. Als LYNX-Kunde können Sie uns somit bei Fragen und Notfällen anrufen. Wir werden Ihnen dann in gewohnter Weise zur Seite stehen und Ihr Anliegen bestmöglich lösen.

Die durch das Coronavirus (COVID-19) entstandene Ausnahmesituation bedeutet, dass es in Einzelfällen zu einer längeren Bearbeitungszeit kommt. Wir versuchen, die telefonischen Wartezeiten auf ein Minimum zu beschränken. Wir bitte Sie aber, die Dringlichkeit Ihrer Anfrage selbst einzuschätzen und nicht zeitkritische Anliegen auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen.

Gerne können Sie uns dazu per E-Mail (service@lynxbroker.ch) oder über unser Kontaktformular erreichen. Sie erhalten auch auf diesem Weg eine zeitnahe Rückmeldung auf Ihre Anliegen.

Veränderung der Margin-Anforderungen

Durch die derzeit ungewöhnlich hohen Schwankungen an den Finanzmärkten können sich Margin-Anforderungen für bestimme Produkte kurzfristig verändern. Das betrifft vor allem Futures und Optionen, aber auch Aktien. Bitte überprüfen Sie regelmäßig die Positionen Ihres Depots und beobachten Sie die Margin-Anforderungen wie Ersteinschuss und Mindesteinschuss.

Erklärungen zu den Themen Margin und Margin-Anforderungen und wie sie sich diese auf Ihr Depot auswirken, finden Sie auf den folgenden Seiten:

Depoteröffnung über LYNX

Wir möchten Ihr Depot weiterhin schnellstmöglich eröffnen. Aufgrund der aktuellen Umstände durch das Coronavirus Covid-19 kann es bei der Depoteröffnung zu längeren Wartezeiten kommen. Wir bitten um Entschuldigung und bedanken uns für Ihr Vertrauen.

Aktuell häufig gestellte Fragen

Allgemein

Schnelle Hilfe finden Sie ganz einfach selbstständig in unserem Service-Center. Tippen Sie einfach Ihre Frage in das Suchfenster ein. Nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben? Dann lohnt sich oftmals ein Blick in unser Online-Handbuch.

Risiko

Sofern ein Margin-Defizit innerhalb des Depots vorliegt, kann umgehend eine Positionsschließung innerhalb des Depots ausgelöst werden, um die Margin-Anforderungen wieder ausreichend zu decken. Dabei werden Sie nicht gesondert im Voraus benachrichtigt und haben in diesem Augenblick keine Möglichkeit, die zu liquidierenden Positionen, die Zeit der Liquidation oder die Reihenfolge der Liquidation auszuwählen.

Überwachen Sie daher bitte kontinuierlich Ihre Positionen. Falls in Ihrem Kontofenster Zeilen gelb oder rot unterlegt sind, befindet sich Ihr Depot am Rande der Marginanforderungen oder weist bereits ein potenzielles Defizit auf. In diesem Fall sollten Sie Ihre Positionen überprüfen und über mögliche Maßnahmen wie die eigenständige Positionsschließung entscheiden. Weitere Informationen zu den relevanten Kennzahlen finden Sie unter https://www.lynxbroker.ch/service/online-handbuch/automatische-ausgabenbegrenzung/.

Hinweis: Sie haben die Möglichkeit, eine oder mehrere Positionen innerhalb des Portfolios anzugeben, welche im Rahmen eines Margindefizits zuletzt liquidiert werden sollen. Hierdurch werden, insofern alternative Werte handelbar sind, diese Positionen nachrangig für die Liquidation herangezogen. Um einen Wert so zu kennzeichnen, klicken Sie im Kontofenster der Handelsplattform (in Basic nicht möglich) mit der rechten Maustaste auf die Position und wählen im folgend geöffneten Menüband den Punkt „zuletzt Liquidieren“ aktivieren. Fall dieser Punkt nicht angezeigt wird, erweitern Sie bitte die Ansicht durch einen Klick auf den keinen grauen Kreis am unteren Ende des Menübandes.

Bitte beachten Sie: Diese Angabe begründet keine rechtskräftige Liquidationssperre.

Einzahlung

Um eine Einzahlungen zweifelsfrei und vor allem schnell zuordnen zu können, hinterlegen Sie bitte einen Einzahlungsvermerk innerhalb Ihrer Kontoverwaltung. Bitte tragen Sie in diesem Zusammenhang ebenfalls die entsprechende IBAN und den BIC ein, dann ist eine direkte Zuordnung des überwiesenen Geldbetrages umso einfacher. Eine Klick-für-Klick Anleitung zur Erstellung eines Einzahlungsvermerks finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.lynxbroker.ch/service/online-handbuch/einzahlung/ Die Bankverbindung, an welche die Einzahlung im Anschluss adressiert werden muss, wird Ihnen nach Abschluss der Erstellung des Einzahlungsvermerks angezeigt.

Steuer

Bitte erstellen Sie sich als Nachweis für Ihre Einkommenssteuererklärung den entsprechenden Jahresdepotauszug über Ihre Kontoverwaltung. Dieser enthält alle für die Steuererklärung relevanten Informationen. Eine Klick-für-Klick-Anleitung zum Erstellen eines Depotauszuges finden Sie in unserem Online-Handbuch unter dem folgenden Link: https://www.lynxbroker.ch/service/online-handbuch/depotauszug-erstellen/

Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch eine ausführliche Anleitung zu den Inhalten des Depotauszuges zur Verfügung.
Des Weiteren bitten wir Sie Ihr Finanzamt darauf hinzuweisen, dass die Depotführung in Großbritannien erfolgt.

Fehlermeldungen

Für den gewünschten Handel muss die Handelsfreigabe für komplexe oder gehebelte börsengehandelte Produkte, dies sind beispielsweise gehebelte ETF und ETN z.B. auf Volatilitätsindizes, beantragt werden. Diese ist im Bereich der Kontoeinstellungen am Seitenende unter global anwählbar. Eine Anleitung zum Einrichten von Handelsfreigaben finden Sie unter folgendem Link: https://www.lynxbroker.ch/service/online-handbuch/handelsfreigabe/.

Erfahrungsgemäß erfolgt die Freigabe der Handelsklassen nach 24 Stunden. Anschließend haben Sie die Möglichkeit die gewählten Wertpapiere über LYNX zu handeln.

Sie möchten Optionen, Futures oder CFD handeln und haben dafür noch keine Handelsfreigabe (No Trading Permission)?
Eine Klick-für-Klick-Anleitung zum Einstellen weiterer Handelsfreigaben finden Sie unter folgendem Link: https://www.lynxbroker.ch/service/online-handbuch/handelsfreigabe/ .
Erfahrungsgemäß erfolgt die Freigabe der Handelsklassen nach 24 Stunden. Anschließend haben Sie die Möglichkeit die gewählten Wertpapiere über LYNX zu handeln.

Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) hat Vorschriften zur Beschränkung des möglichen Handelsumfangs für Wertpapierdepots mit geringem Kapital verabschiedet, insbesondere für Konten mit einem Nettoliquidierungswert von weniger als 25,000 USD in dem „UK Securities“ Unterkonto. Als Day-Trade gilt jede Wertpapiertransaktion, bei der eine Position für ein Wertpapier eröffnet bzw. erhöht und anschließend am selben Börsenhandelstag wieder ganz oder anteilig geschlossen wird. Ein Pattern-Day-Trader ist ein Händler, der innerhalb von fünf Geschäftstagen vier oder mehr Day-Trades durchführt. Aufgrund dieser Handelsaktivitäten fällt der Kunde ab diesem Zeitpunkt unter die PDT-Beschränkungen. Für den Fall, dass Sie als potenzieller Pattern-Daytader eingestuft wurden, bieten sich unter anderem folgen Handlungsmöglichkeiten:

  1. Sie können eine Entsperrung in Ihrer Kontoverwaltung beantragen. Dazu klicken Sie unter Support auf Mitteilungscenter. Folgen Sie im Anschluss daran folgender Anleitung: https://www.lynxbroker.ch/service/online-handbuch/regelungen-zum-daytrading/
  2. Sie erhöhen den Depotwert, insbesondere auf dem UK-Securities-Unterkonto, auf über 25,000 USD.
  3. Um auch mit einem geringem Kapital Day-Trading- Handelsaktivitäten durchführen zu können, empfiehlt es sich eine Depotspiegelung zu beauftragen, wodurch Sie ein weiteres buchhalterisch getrenntes Depot erhalten. Sie haben anschließend die Möglichkeit Vermögenswerte intern auf das gespiegelte Depot, welches nicht der PDT-Beschränkung betroffen ist, zu übertragen und zu handeln.

WICHTIG: Positionen können IMMER geschlossen werden. Auch dann, wenn Sie als ein potential Day Trade eingestuft wurden. Nutzen Sie hierfür bitte die Funktion „Position schließen“.

Depoteröffnung

Bitte übersenden Sie uns den Depoteröffnungsauftrag vollständig und unterschrieben im Original. Alle weiteren Dokumente und Informationen können Sie uns per E-Mail, von der von Ihnen im Depoteröffnungsantrag angegebenen E-Mailadresse, übersenden. Bitte beachten Sie, dass wir aus Sicherheitsgründen ausschließlich Dateien im PDF oder jpeg Format bearbeiten können.

Entsprechend des Geldwäschegesetzes ist LYNX dazu verpflichtet, die Identität seiner Kunden bei der Depoteröffnung zu überprüfen. Bitte nutzen Sie hierfür eine der folgenden Möglichkeiten:

Online PostIdent

Nutzen Sie hierfür gerne die Möglichkeit des PostIdent-Verfahrens per Videochat. Bitte beachten Sie, dass Sie für die Durchführung der Legitimation eine Webcam, ein Mikrofon, eine stabile Internetverbindung, Ihr Mobiltelefon für den Empfang der SMS-TAN und Ihren Ausweis oder Reisepass benötigen.

PostIdent

Alternativ können Sie auch den beigefügten PostIdent-Coupon ausdrucken und damit eine Postfiliale aufsuchen, um sich dort unter Vorlage eines Ausweisdokumentes vom Postbeamten identifizieren zu lassen. Anschließend sendet die Post das Legitimationsdokument direkt an uns.

Legitimationsbescheinigung

Alternativ können Sie das Dokument „LYNX-Identverfahren“ ausdrucken und damit eine der aufgeführten Institutionen aufsuchen, um sich dort unter Vorlage eines Ausweisdokumentes identifizieren zu lassen. Beachten Sie, dass wir eine Legitimation nur akzeptieren können, wenn das Dokument vollständig und richtig ausgefüllt wurde, zur Legitimation ein gültiges Ausweisdokument verwendet wurde, die legitimierende Person aufgeführt ist UND die legitimierende Stelle selbst uns das Dokument unterschrieben und in einem versiegelten Umschlag zurückschickt.

Aufgrund eines anderen Meldewesens in Großbritannien benötigt unser Kooperationspartner für die Depoteröffnung einen Nachweis über die Anschrift Ihrer Meldeadresse. Hierfür können Sie folgende Unterlagen verwenden:

  • Gas-, Wasser-, Stromabrechnung (keine Schlussrechnungen)
  • Festnetztelefonrechnung (bitte achten Sie darauf, dass auf der Abrechnung ein Hinweis zum Festnetzanschluss zu erkennen ist, bitte keine Handyrechnung)
  • Rechnung für Internetanschluss
  • Kontoauszug
  • Kreditkartenabrechnung (<6 Wochen)
  • Wertpapierabrechnung
  • Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt
  • Personalausweis, sofern dieser Ihre Meldeanschrift enthält (wir haben die Möglichkeit, Ihren Personalausweis als Adressnachweis zu verwenden. In diesem Fall benötigen wir allerdings ein abweichendes Ausweisdokument von Ihnen. Gerne können Sie uns entsprechend eine Kopie Ihres Reisepasses oder Führerscheins (nur im Kreditkartenformat) übermitteln).

 

Bitte achten Sie darauf, dass dieses nicht älter als 6 Monate ist (Kreditkartenabrechnungen dürfen nicht älter als 6 Wochen sein), das Ihr Name und Ihre Meldeanschrift aufgeführt sind, dass ein Ausstellungsdatum und ein Logo der ausstellenden Firma/Behöre sichtbar ist und dass keine Zusätze wie  „c/o“ oder „bei“ oder Firmennamen enthalten sind

Als Onlinebroker unterliegt LYNX bestimmten gesetzlichen Vorgaben für Finanzdienstleistungsunternehmen und ist daher verpflichtet, die dafür benötigten Informationen von seinen Kunden einzuholen. Um unseren gesetzlichen Vorgaben gerecht zu werden, benötigen wir detaillierte Informationen über die Herkunft Ihres Vermögens, welches Sie für den Wertpapierhandel verwenden werden. Um Insiderhandel zu verhindern, ist Lynx verpflichtet die genaue berufliche Tätigkeit seiner Kunden zu erfassen.

Wurde Ihr Depot wegen Nichteinzahlung nach 90 Tagen automatisch geschlossen, können wir innerhalb von 6 Monaten, nachdem Sie den Depoteröffnungsantrag unterschrieben haben, einen Reopen durchführen. Sollten sich in der Zwischenzeit Vereinbarungen geändert haben, werden wir Sie bitten, diese nachzureichen. Sollten Sie Ihr Depot gekündigt haben oder die Unterschrift auf Ihrem Depoteröffnungsantrag älter als 6 Monate sein, ist eine Reaktivierung leider nicht möglich – in diesem Fall füllen Sie bitte einen neuen Depoteröffnungsantrag aus:

Online-Antrag