Occidental Petroleum Aktie Prognose Öl springt an: Diese Aktien profitieren

News: Aktuelle Analyse der Occidental Petroleum Aktie

von |
In diesem Artikel

Occidental Petroleum
ISIN: US6745991058
|
Ticker: OXY --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Occidental Petroleum Aktie

Der nahe Osten versinkt im Chaos, die Lage ist unübersichtlich und schrecklich. Das ist das Letzte, was die Welt gebraucht hat.

Nicht noch ein Krieg

Mit dem Überraschungsangriff der Hamas aus dem Gazastreifen wurde Israel ein Krieg aufgezwungen. Die Zahl der Todesopfer ist vollkommen unklar, ebenso die möglichen Folgen.
Doch dieser Grossangriff hat aber nicht nur lokale Auswirkungen, sondern hat über Nacht die geopolitische Lage auf der ganzen Welt verändert.

Die Hisbollah im Libanon droht mit der Eröffnung einer zweiten Front und die USA verlegen die U.S.S. Ford, den grössten Flugzeugträger der Welt, inklusive Begleitflotte nach Israel.

Der Iran droht Israel ebenfalls und die USA wiederum dem Iran. Wenn es nach dem einflussreichen US-Senator Lindsay Graham geht, werden die US-Streitkräfte alle Raffinerien im Iran zerstören, sollte die Hisbollah Israel wirklich angreifen.

Die Zeiten waren schon unruhig genug, jetzt sind sie noch sehr viel unsicherer geworden.
Eine Krise jagt die andere und man fragt sich, wann und ob das jemals ein Ende haben wird.

Konsequenzen unkalkulierbar

Dass der Konflikt im Nahen Osten bald beigelegt wird, dürfte jedoch ausgeschlossen sein. Abgesehen von Waffenherstellern und den geopolitischen Profiteuren dürfte dieser Konflikt wohl nur der Öl- und Gasindustrie helfen.

Denn selbstverständlich ist der Ölpreis als Reaktion auf die Vorkommnisse in Israel in die Höhe geschnellt.
Sollte sich der Konflikt ausweiten oder die USA tatsächlich die Raffinerien im Iran angreifen, könnten die Preise noch deutlich stärker steigen.

Bisher gibt es zwar keine Hinweise darauf, doch dasselbe gilt, falls sich die anderen arabischen Ölproduzenten in den Krieg einmischen würden.
Es wäre nicht das erste Mal, dass Saudi-Arabien, Iran, Irak & Co. versuchen, den Westen und Israel mit Öl zu erpressen.

Die Lage als angespannt und brandgefährlich zu bezeichnen, dürfte eine Untertreibung sein.

Das wird den Trend beschleunigen

Diese Vorfälle werden einen vorherrschenden Trend weiter verstärken:
Die USA arbeiten mit grossem Nachdruck daran, ihre Lieferketten neu zu strukturieren und sich von Unsicherheitsfaktoren zu entledigen.

Diese strategische Neuausrichtung umfasst alle Bereiche, von der Produktion von einfacheren Gütern über Halbleiter bis hin zur Energie.

Die grossen Öl- und Gasproduzenten in den USA könnten also nicht nur kurzfristig von den steigenden Ölpreisen profitieren, sondern auch grundsätzlich.

Beides dürfte dazu beigetragen haben, dass die Kurse von Occidental Petroleum, Pioneer Resources, Diamondback, EQT und vielen anderen Unternehmen im Sektor gestern erheblich angesprungen sind.

Occidental Petroleum

Doch selbst ohne diese Sondereffekte ist der Sektor interessant. Wir hatten bereits vor einiger Zeit auf Occidental Petroleum hingewiesen:
Occidental: Warren Buffett schlägt wieder zu

Seitdem hat Berkshire seine Beteiligung an Occidental von 203,3 auf 224,1 Millionen Aktien aufgestockt.

Im letzten Quartal hat die Holding von Warren Buffett in kein anderes Unternehmen mehr Geld gesteckt. Bei Berkshire scheint man vom Unternehmen überzeugt zu sein und das ist verständlich.
Die Gründe dafür hatten wir in der verlinkten Analyse zu Occidental aufgezeigt.

Der grösste Occidental-Bule dürfte aber Prem Watsa von Fairfax sein. Die Holding-Gesellschaft hat ihre Beteiligung am Unternehmen zuletzt fast verdoppelt und 23% des verwalteten Vermögens in Occidental gesteckt.

CO² einfangen, statt in die Luft pusten?

Der Ölpreis ist volatil und dementsprechend sind es auch die Gewinne von Occidental Petroleum.
Solange die geopolitische Lage jedoch angespannt bleibt, ist ein sinkender Ölpreis eher unwahrscheinlich und das Ergebnis von Occidental sollte vergleichsweise hoch ausfallen.

Darüber hinaus könnte sich Occidental neue Geschäftsfelder erschliessen. Mit der kürzlich erfolgten Übernahme von Carbon Engineering Ltd, einem Spezialisten für Direct air capture scheint man es jedenfalls wagen zu wollen.
Mit dem Zukauf sollen die hauseigenen Aktivitäten in diesem Segment gestärkt werden.

Mit Amazon hat man bereits den ersten Grossabnehmer gewonnen. Der Versandriese hat in einem ersten Schritt Credits für die Abscheidung von 250.000 Tonnen CO² gekauft.
Das entspricht in etwa der Menge CO², die ein nordamerikanischer Wald mit einer Fläche von 290.000 Acre speichert.

Umgerechnet in die liebste Flächeneinheit der Deutschen: Das entspricht in etwa 167.655 Fussballfeldern oder 47% der Fläche des Saarlands.

Occidental Aktie: Chart vom 09.10.2023, Kurs: 61,40 - Kürzel: OXY | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Occidental Aktie: Chart vom 09.10.2023, Kurs: 61,40 – Kürzel: OXY | Quelle: TWS

Der primäre Aufwärtstrend von Occidental ist intakt und die Unterstützungszone bei 56-58 USD hat mehrfach gehalten.
Ausgehend von dieser Basis könnte es jetzt zu einer Aufwärtsbewegung in Richtung 67 USD kommen. Darüber wäre der Weg bis zum Widerstand bei 74 USD frei.

Gelingt ein Wochenschlusskurs von über 74 USD, hellt sich das Chartbild nachhaltig auf.

Fällt Occidental hingegen per Wochenschluss unter 56 USD, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan.

Mehr als 13.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Stabilität in stürmischen Zeiten. Bei LYNX selbstverständlich.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.