Domino's Pizza Aktie Prognose Domino’s Pizza: Kursziel Allzeithoch?

News: Aktuelle Analyse der Domino's Pizza Aktie

von |
In diesem Artikel

Domino's Pizza
ISIN: US25754A2015
|
Ticker: DPZ --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Domino's Pizza Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Dominos eröffnet eine Filiale nach der anderen, die Margen steigen und jetzt arbeitet man auch noch mit Uber zusammen.

Eine globale Erfolgsstory

Domino’s Pizza hat mehr als 17.000 Niederlassungen. Damit gehört man zu den grössten „Fast-Food“-Ketten der Welt.
Dass es sich um ein Erfolgskonzept handelt, ist also keine Übertreibung.

Das gilt auch für Anleger. Die Aktie ist ein massiver Outperformer und hat mit der Zeit immer wieder neue Hochs erreicht. Wenn man zu einem vernünftigen Preis eingestiegen ist, musste man die Aktie nur noch laufen lassen.

Das galt in der Vergangenheit und das dürfte auch aktuell gelten. Daher hatten wir in den vergangenen Monaten immer wieder auf die Aktie hingewiesen.

In den letzten zehn Jahren hat sich der Kurs vervielfacht. Derartige Kursgewinne sind natürlich nur möglich, wenn ein Unternehmen auch dementsprechend abliefert.

Bei Domino’s kommen gleich eine Vielzahl an Faktoren zusammen, die die starke Performance erklären.

Der Umsatz ist in diesem Zeitraum von 1,80 auf 4,54 Mrd. USD gestiegen. Der Gewinn kletterte von 143 auf 452 Mio. USD.

Wie die Aktie zum Outperformer wurde

Das Geschäft ist nicht sonderlich kapitalintensiv, einen Grossteil der Investitionen stemmen schliesslich die Franchise-Nehmer. Gleiches gilt für das Risiko. Daher könnte man sich auch umfassende Buybacks leisten.
In der letzten Dekade hat man die Zahl der ausstehenden Papiere von 56 auf 35 Millionen Stück reduziert. In Summe führen andauernde Aktienrückkäufe und stetig steigende Gewinne natürlich zu enormen EPS- und Kursgewinnen.

Das Ergebnis kletterte in dieser Zeit von 2,45 auf 12,53 USD je Aktie und die Dividende wurde von 0,61 auf 4,45 USD je Aktie erhöht.

Derzeit liegt die Dividendenrendite bei 1,25 %. Das ist im ersten Moment nicht viel, steigert Dominos die Dividenden in Zukunft in einem ähnlichen Ausmass wie in der Vergangenheit, winken perspektivisch erhebliche Dividenden.

An der Börse muss man langfristig denken und handeln. Im Ruhestand erhält man nicht die höchste Dividende, wenn man 10-20 Jahre zuvor Dividendentitel gekauft hat, sondern Aktien, die anschliessend jedes Jahr die Dividende erhöht haben.

Wie man eine Dividendenrendite von 35 % erreicht

Wer Dominos vor zehn Jahren gekauft hat, hat nicht nur sein Kapital vervielfacht, er erhält heute auch eine Dividende von etwa 8 %.
Wer beim Börsengang 2004 investiert hat, hätte trotz miserablem Timing sein Kapital ver-30-facht und heute eine Dividendenrendite von etwa 35 %.

Es wird natürlich schwierig sein, diese Erfolge in der Zukunft zu wiederholen, für Anleger reicht es aber aus, wenn die Zukunft auch nur annähernd so erfolgreich ausfällt wie die Vergangenheit.

Die Kernfragen, an denen sich das entscheidet, sind: Wird in Zukunft noch Pizza gegessen und kann Dominos weiterhin neue und profitable Filialen eröffnen. Die Chancen dafür stehen gut.

Globale Partnerschaft mit Uber

Um das Geschäft weiter voranzutreiben, hat man kürzlich eine weltweite Partnerschaft mit Uber geschlossen.
Bis Ende des Jahres sollen in der gesamten USA Bestellungen über die Uber Eats- und Postmates-App möglich sein.
Als Reaktion darauf kam es am 12. Juli zu einem Kurssprung.

Am Montag hat man neue Quartalszahlen vorgelegt und die Pläne konkretisiert. Demnach sollen mittelfristig etwa zwei Drittel aller Filialen eine Lieferung mit Uber Eats anbieten.

Der Gewinn lag in Q2 mit 3,08, je Aktie über den Erwartungen von 3,02 USD. Der Umsatz verfehlte mit 1,02 Mrd. die Analystenschätzungen von 1,05 Mrd. USD jedoch knapp.

Auf Jahressicht entspricht das einem Umsatzplus von 5,8 % und einem Gewinnsprung um 9,2 %.
Der freie Cashflow legte um 69 % auf 204,3 Mio. USD zu.

Das inflationäre Umfeld sowie die Konjunktursorgen führen weiterhin zu einer Zurückhaltung der Konsumenten. Der Umsatz je Filiale kletterte in den USA lediglich um 0,1 %, international lag das Plus bei 3,6 %.
Dominos war dennoch in der Lage, die Bruttomarge von 36,3 % auf 39,5 % zu steigern.

197 neue Niederlassungen – in einem Quartal

Darüber hinaus trägt die ewige Expansion zu steigenden Umsätzen und Gewinnen bei. Im letzten Quartal wurden 197 neue Niederlassungen eröffnen, davon 27 in den USA und 170 international.

Im laufenden Geschäftsjahr wird ein Anstieg des Gewinns um 8 % auf 13,59 USD je Aktie erwartet. In Anbetracht der schwierigen Rahmenbedingungen wäre das ein gutes Resultat.
In den kommenden beiden Jahren werden wieder zweistellige Wachstumsraten erwartet.
Die forward P/E liegt bei 28,4. In den letzten fünf Jahren lag die P/E durchschnittlich bei 30,7.

Domino’s Pizza Aktie: Chart vom 25.07.2023, Kurs: 385,90 - Kürzel: DPZ | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Domino’s Pizza Aktie: Chart vom 25.07.2023, Kurs: 385,90 – Kürzel: DPZ | Quelle: TWS

Der Unterstützungsbereich bei 300-325 USD hat mehrfach gehalten. Die Chancen stehen gut, dass es sich um einen finalen Boden handelt.
Kommt die Aktie jetzt nochmal zurück, könnte das eine Gelegenheit zum Einstieg sein.

Langfristige Investoren könnten einen tranchenweisen Einstieg zwischen 375 und 300 USD erwägen.

Mehr als 13.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Ausgezeichnete Preise. Ausgezeichneter Service. Mein Broker ist LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?(erforderlich)
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.