AMD Aktie aktuell AMD: Startet der Chiphersteller erneut durch?

News: Aktuelle Analyse der AMD Aktie

von |
In diesem Artikel

AMD
ISIN: US0079031078
Ticker: AMD
Währung: USD

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
AMD --- %
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur AMD Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Aktionäre des Chipherstellers AMD hatten in den letzten Wochen einiges zu feiern. Wir blicken zurück auf einen äusserst erfolgreichen Breakout über den Widerstand bei 59 USD, welcher die jüngst recht starke Aufwärtsbewegung der Aktie einleitete. Der nächste Turbo wurde gezündet, als der grosse Konkurrent Intel Liefer- und Produktionsprobleme mit den Chips der neuesten Generation meldete. Den Deckel setzte schlussendlich das Unternehmen selbst drauf, nachdem die Ergebnisse zum letzten Quartal geradezu herausragend ausfielen. Alle in allem eine solide Vorstellung mit vielen positiven Nachrichten. Dass die Kurse aber dennoch einmal eine kleine Verschnaufpause brauchen, ist völlig klar und so kam auch die Anfang September gestartete Zwischenkorrektur wenig überraschend. Der Trend befindet sich nach wie vor in einer bullischen Gesamtlage.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur AMD Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Angekommen an der 50-Tage-Linie und dem Pivot-Tief von Anfang August scheinen sich die Kurse wieder etwas zu stabilisieren. Erste grössere Käufer kommen wieder in den Markt und versuchen die Kurse von hier aus nach oben zu drehen. Dies könnte eine zweite grössere Impulswelle in Richtung Norden auslösen und für neue Höchststände sorgen. Ob dies gelingen mag, wird grösstenteils von der weiteren Performance der Nasdaq abhängen. Technologiewerte sind derzeit erstmals seit Wochen angezählt und ohne Rückenwind des Grundindex wird es für AMD recht schwierig, die Rallye aufrecht zu halten. Vorerst sehen wir der weiteren Entwicklung der Aktie jedoch sehr positiv entgegen.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 15.09.2020 Kurs: 78.93 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX


Wir beobachten für Sie regelmässig die interessantesten Aktien am Markt. Die Besten stellen wir Ihnen jeden Morgen kostenfrei im LYNX Börsenblick vor. Aktuell ermöglichen wir so über 30.000 Lesern täglich einen schnellen Überblick über die spannendsten Aktien. Machen Sie sich selbst ein Bild und abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter Börsenblick, um keine Börsennews zu verpassen.

 

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Achim Mautz, Daytrader | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der AMD Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Ein robuster Breakout über die Marke von 58 USD gepaart mit guten Quartalsergebnissen und schlechten Nachrichten von der Konkurrenz hatten die Aktie des Halbleiterherstellers AMD zuletzt deutlich angefeuert. Hierbei bildeten sich zwei sogenannte „Runaway Gaps“, welche das äusserst starke Momentum in Richtung Norden deutlich unterstreichen. Nachdem die Kursentwicklung Ende Juli teils schon parabolische Züge angenommen hatte, folgte eine wenig überraschende Korrektur, welche von den Bullen bislang nahe dem 20-Tage-Durchschnitt aufgefangen wurde. Von hier aus wird gerade der nächste Angriff geplant, denn erneut steht die Aktie vor einem möglichen Ausbruch nach oben. Ein kleines Zwischenhoch bei rund 84 USD liefert aktuell einen kleineren Widerstand, welcher Breakout-Tradern als mögliches Trigger-Signal dient. Der Trend der Aktie bleibt vorerst weiter bullisch.

Expertenmeinung: Das Setup für einen möglichen Trade ist recht klar definiert. Sollte die Aktie den Widerstand brechen, wäre dies als Kaufsignal zu werten. Breakout-Trader würden in der Folge ihre Stopps unter das Tief der vorigen Woche platzieren. Das nächste mögliche Kursziel wäre bei rund 100 USD zu finden, was ein äusserst interessantes CRV liefern würde. Neben dem kleineren Support sollte vor allem auf das Pivot-Tief von Anfang August geachtet werden. Unter die Marke von 76.10 USD sollten die Kurse keinesfalls mehr fallen. Dies würde der Rallye ein schnelles Ende setzen. Vorerst sieht es nicht danach aus und wir bleiben weiterhin bullisch auf AMD.

Aussicht: BULLISCH

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Erstmals seit April dieses Jahres müssen wir unsere Erwartungen auf den Chiphersteller AMD von bullisch auf neutral senken. Aber Warum? Das wollen wir kurz erklären. Schauen wir uns hierzu einmal die positiven Daten an. Die Aktie ist vor wenigen Tagen über den markanten Widerstand bei 60 USD ausgebrochen. Ein klares Kaufsignal. Danach konnte die Rallye durch überaus positive Quartalsergebnisse erneut angeheizt werden und die Aktie ging danach regelrecht durch die Decke. So konnte AMD innerhalb von nur neun Handelstagen satte 50 Prozent an Wert zulegen. Dies ist natürlich immens viel für einen so kurzen Zeitraum und der Titel befindet sich aktuell in einer extrem überkauften Gesamtsituation. Die Gefahr eines heftigeren Pullbacks steigt von Tag zu Tag.

Expertenmeinung: Warum wir gerade jetzt unsere Aussichten von bullisch auf neutral nach unten senken, hat einen recht einfachen Grund. Im gestrigen Handel bildete sich die grösste grüne Kerze seit über einem halben Jahr. Nach einem derart steilen Anstieg ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich hierbei um eine Ermüdungskerze handeln dürfte. Auch das gestrige Handelsvolumen deutet auf eine mögliche Spitze in der intakten Aufwärtsbewegung hin. Wenn die gestrige Kerze nun noch von einer Umkehrkerze bestätigt werden würde, könnte ein Richtungswechsel in Richtung des 20-Tage-Durchschnitts anstehen. Aktuell sollten Anleger daher Vorsicht walten lassen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 04.08.2020 Kurs: 85.04 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Gestern nach Börsenschluss hat der Halbleiterhersteller seine Ergebnisse zum zweiten Quartal abgeliefert. Die Analystenerwartungen konnten geschlagen werden. Der Gewinn je Aktie lag bei 18 Cent und der Umsatz belief sich auf 1.93 Milliarden US-Dollar. Ausgegangen ist man bislang lediglich von 16 Cent je Aktie bei einem Umsatz in der Höhe von 1.86 Milliarden US-Dollar. Somit konnte das Unternehmen im Vergleichszeitraum ein Wachstum von 26 Prozent aufweisen. Zudem wurden die bisherigen Erwartungen für das dritte Quartal deutlich angehoben. Bislang ist man von einem Umsatz von 2.32 Milliarden ausgegangen. AMD erwartet nun jedoch satte 2.55 Milliarden. Ein ordentlicher Sprung, welcher sich auch im Kurs der Aktie im nachbörslichen Handel bemerkbar macht.

Expertenmeinung: Hier ging es um über 10 Prozent nach oben und die zuletzt gehandelten Kurse notierten bei über 74 USD. Während Intel in den letzten Tagen unter die Räder kam, wir hatten darüber berichtet, scheint sich AMD immer besser in Szene setzen zu können und baut die Marktanteile deutlich aus. Der Konzern wird auch in der nahen Zukunft eher zu den Gewinnern, als zu den Verlierern gehören. Für die kommenden Tage ist dennoch etwas Vernunft angesagt und den Kursen sollte man derzeit nicht nachjagen. Die ein oder andere gesunde Korrektur wird mit Sicherheit erfolgen und dürfte in Folge zu besseren Einstiegen mit weniger Rückschlag-Risiken sorgen. Wir bleiben vorerst bullisch auf die Aktie.

Aussicht: BULLISCH

AMD Chart vom 28.07.2020 Kurs: 67.61 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

 

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

 

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Des einen Leid ist bekanntlich des anderen Freud. So könnte man die Kursexplosion von AMD am Freitag der vorigen Woche bezeichnen. Nachdem es mit der Intel Aktie nach der Präsentation der Quartalsergebnisse um satte 15 Prozent nach unten ging, stieg die AMD Aktie um 15 Prozent. Doch was steckt dahinter? Der Grund hierfür war die Bekanntgabe, dass Intel Probleme bei der Auslieferung der Chips der neuesten Generation hat. Die sogenannten 7-Nanometer-Chips werden in den eigenen Fabriken hergestellt und hier kommt es derzeit zu Lieferverzögerungen. Pläne für die Einführung der Chips in PCs für 2022 müssen somit verschoben werden. AMD hingegen hat die Produktion dieser Chips an Taiwan Semiconductor ausgelagert und könnte hiervon gewaltig profitieren. Auch die Aktie von Taiwan Semiconductor ging zum Ende der vorigen Woche durch die Decke. Wir sehen hier also kein branchenspezifisches Problem, sondern lediglich ein Problem bei Intel selbst.

Expertenmeinung: Alles in allem könnte AMD unter den aktuellen Umständen global die Marktanteile in den kommenden ein bis zwei Jahren deutlich ausbauen. Der Chart sieht ebenfalls überaus vielversprechend aus. So konnte die Aktie bereits zur Wochenmitte einen bedeutenden Breakout über das bisherige Allzeithoch generieren. Der Bereich bei 59 bis 60 USD wird nun zu einer wichtigen Unterstützung. Gespannt blicken Analysten diese Woche auf den bevorstehenden Termin für die Quartalsergebnisse, die der Konzern am kommenden Donnerstag nach Börsenschluss vorlegen wird. Mal sehen, ob der Anstieg in Folge weiter ausgebaut werden kann.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 24.07.2020 Kurs: 69.40 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits vorige Woche hatten wir die Aktie des Halbleiterherstellers AMD für einen möglichen Breakout auf die Beobachtungsliste gesetzt. Nun hat die Aktie den Plan in die Tat umgesetzt und konnte im gestrigen Handel, trotz schwacher Vorgaben der US-Märkte, ein klares Kaufsignal generieren. Der Titel ging mit einem Plus von über +6 Prozent aus dem Handel. Doch war dieser Anstieg vorhersehbar? Ja in der Tat. In den letzten Tagen sind die Kurse derart zusammengedrückt worden, dass ein Ausbruch mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten war. Nun haben die Bullen nicht nur die Chance das bisherige Allzeithoch der Aktie zu erreichen. Vielleicht geht die Aktie sogar darüber hinaus.

Expertenmeinung: Das nächste Kursziel nach oben ist eigentlich völlig klar. Zwar gibt es bei rund 57 USD noch einen kleineren Widerstand, welcher sich in den kommenden Tagen noch bemerkbar machen könnte. Danach wäre der Weg frei, um das bisherige Allzeithoch bei rund 59 USD zu testen. Es sieht ganz danach aus, als ob dies der nächste Halt der Aktie sein dürfte. Der Titel gefällt uns weiterhin und wir belassen unsere Aussichten auf AMD vorläufig auf der bullischen Seite.

Aussicht: BULLISCH

AMD Aktie Chart vom 09.06.2020 mit Kurs: 56.39 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.