AMD Aktie Prognose AMD mit düsteren Aussichten

News: Aktuelle Analyse der AMD Aktie

von |
In diesem Artikel

AMD
ISIN: US0079031078
|
Ticker: AMD --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bearish
Zur AMD Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Von Ende 2020 bis Mitte 2022 hat das Chipunternehmen die Erwartungen der Analysten schlagen können. Seit zwei Quartalen hat sich aber Sand ins Getriebe gemischt und der Konzern hat sichtlich Probleme bekommen.

Die AMD-Aktie hat allein in diesem Jahr fast 60% eingebüsst und die jüngst veröffentlichten Ergebnisse machen kaum Grund zur Hoffnung. Bereits im Vorfeld der Quartalsergebnisse hat der Konzern die Erwartungen nach unten revidiert. Somit war es nicht mehr ganz so schwer, die angepeilten Ziele zu erreichen. Doch erneut musste das Unternehmen seine Ergebnisse auch für den Rest des Jahres nach unten korrigieren. Analysten waren bislang von einem Umsatz in der Höhe von 5.85 Milliarden USD ausgegangen. Dieser soll nun lediglich in einer Bandbriete von 5.20 bis 5.85 Milliarden liegen.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur AMD Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Der Kursverfall hat sich zwar in den letzten Wochen etwas beruhigt, doch von einer starken technischen Gegenreaktion nach oben sind wir weit entfernt.

Mitte Oktober war der Abstand zur 50-Tage-Linie recht hoch. Hier hatten die Bullen alle Karten in der Hand, eine nette Rallye zu starten. Stattdessen bewegen sich die Kurse derzeit eher in einer bärischen Formation knapp unter dem selbigen Indikator. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese nach unten gebrochen wird, ist hoch. Solange der alte Boden bei rund 70 USD nicht wieder zurückerobert werden kann, bleibt der Titel vorerst weiterhin auf der Abschussliste.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 07.11.2022 Kurs: 63.08 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX
Top Flop Aktien – Übersicht der Gewinner und Verlierer

Welche Aktien in den wichtigen Indizes sind in letzter Zeit am meisten gestiegen oder gefallen? Was sind die Top-Aktien 2022? Welche Aktien haben die beste Performance über die letzten 5 Jahre und welche Aktien sind stark gefallen? Hier finden Sie es heraus: DAX Top FlopMDAX Top FlopEuro Stoxx Top FlopDow Jones Top FlopNasdaq 100 Top Flop

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der AMD Aktie

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Besonders Chipaktien leiden nach wie vor im derzeitigen Bärenmarkt. Zwar konnte die gesamte Branche von Juli bis August deutlich aufatmen, doch die kurzfristig positive Phase ist längst vorüber.

Seit September sehen wir wieder heftige Kurseinbrüche und auch die AMD-Aktie blieb hiervon nicht verschont. Seit Ende der vorigen Woche wurde der Abwärtsdruck heftiger und die Kurse verloren abermals rund 15% innerhalb von nur zwei Handelstagen. Doch was ist passiert? Der Konzern warnt im dritten Quartal vor Umsatzausfällen im Zusammenhang mit einer schwächeren PC-Nachfrage und Lieferkettenproblemen. Bislang ist man hier von einem Umsatz in Höhe von 6,7 Milliarden USD ausgegangen. AMD meldete jedoch vorläufige Ergebnisse von lediglich 5,6 Milliarden USD. Erschwerend kommt hinzu, dass die Bruttomarge bei nur noch rund 50% statt bislang erwarteten 54% liegen soll.   

Expertenmeinung: Seit dem Hoch Ende des vorigen Jahres hat AMD mittlerweile 65 Prozent an Wert eingebüsst. Dies ist schon eine mächtige Zahl, zumal der Chipkonzern zu den führenden der Branche gehört.

Noch schlimmer ist die Tatsache, dass es derzeit absolut keine Anzeichen für einen möglichen Trendwechsel nach oben gibt. Einzig die Tatsache, dass sich die Kurse mittlerweile weit von der 50-Tage-Linie entfernt haben, lässt zumindest etwas Hoffnung aufkommen, dass wir bald mit einer technischen Gegenreaktion nach oben rechnen können. Dennoch bleibt alles unter der Marke von 70 USD vorläufig das Spielfeld der Bären.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 10.10.2022 Kurs: 57.81 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Von Juli auf August gehörte der US-amerikanische Chiphersteller zu den grossen Gewinnern im Technologiebereich. Die AMD-Aktie konnte innerhalb weniger Wochen fast 50% an Wert zulegen, um wenig später in eine wohlverdiente Konsolidierung überzugehen. Die Seitwärtsbewegung knapp über der 20-Tage-Linie lieferte den Bullen eine Steilvorlage, um die Kurse noch weiter nach oben zu bringen. Doch anstatt die trendbestätigende Formation nach oben zu durchbrechen, verliessen diese im Laufe der vorigen Woche das Dreieck nach unten. Dies ist als klares Verkaufssignal zu werten und somit ist auch der bullische Tenor vorerst vorbei. Das Papier geht von einer bullischen in eine neutrale Phase über.  

Expertenmeinung: Auch die nicht gerade rosigen Zahlen von Nvidia konnten die angeschlagene Lage im Chipsektor nicht ändern. Dann kam noch der Gesamtmarkt dazu, welcher am Freitag eine deutliche Wende nach unten vollzog. Alles in allem sieht die Gesamtlage der AMD-Aktie alles andere als vielversprechend aus. Sollte nun auch noch die 50-Tage-Linie fallen, wäre das Papier erneut zum Abschuss freigegeben und die Kurse könnte den freien Fall der letzten Monate weiter fortsetzen. Somit muss ich vorerst die bullische Haltung auf das Papier aufgeben und auf neutral senken. Die Lage bleibt angespannt.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 26.08.2022 Kurs: 91.18 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX

Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Seit Mitte der Woche sehen wir eine minimale Korrektur an der Wall Street. Während von Juli an nahezu alle Aktien nur eine Richtung kannten, scheint sich nun die Spreu vom Weizen zu trennen. Viele zweitklassige Aktien wurden bisher im Sog der US-Indizes mit nach oben gezogen, doch Anleger trennen sich gerade von diesen Papieren.

Qualitätstitel und hier zähle ich auf jeden Fall die AMD-Aktie dazu, behalten jedoch den Grossteil ihres Anstieges und bilden gerade überaus attraktive Konsolidierungen. So konnte das Papier den 20-Tage-Durchschnitt als Unterstützung halten und formt gerade einen bullischen Wimpel im Chart. Es bedarf nicht viel, um diese Formation bald nach oben zu brechen.

Expertenmeinung: Chipwerte waren in den letzten Wochen zum Teil führend was den Gesamtmarkt angeht und befinden sich ganz oben auf der Gewinnerliste. Nun könnte sich dieser Trend weiter fortsetzen. Sollte AMD über das gestrige Hoch ausbrechen, wäre dies als klares Kaufsignal zu werten.

Wichtig hierbei wäre auch das Handelsvolumen, welche in einem solchen Szenario natürlich steigen müsste. Je höher desto besser. In Folge kann der positive Tenor recht einfach mitverfolgt werden. Solange sich die Kurse über der 20-Tage-Linie befinden, bleibt das bullische Momentum erhalten. Erst unter dem Indikator und folglich unter dem Tief der letzten beiden Tage würde sich das Gesamtbild wieder eintrüben. Bis dahin bleibt meine Aussicht auf den Chiphersteller auf der bullischen Seite.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 18.08.2022 Kurs: 100.44 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Anfang Juni hatte ich in meiner AMD Analyse erwähnt, wie wichtig der Boden bei 100 USD ist. Nachdem wir bei der AMD-Aktie einen klaren Fehlausbruch zu sehen bekommen haben, wurde der Support-Bereich gebrochen und die Bären hatten leichtes Spiel. Das nächste Ziel war klar, es war der Boden bei rund 85 USD.

Doch auch hier stellten sich die Bullen alles andere als geschickt an. Die Kurse konnten sich zwar über einige Tage seitwärts bewegen, doch auch abermals überwog der Verkaufsdruck. Zurückzuführen ist diese Schwäche derzeit vor allem auf die gesamte Branche, welche sich nach wie vor in einem intakten und starken Abwärtstrend befindet. Auch Branchenkollegen wie Nvidia oder Zulieferer wie Applied Materials teilen ein ähnliches Schicksal.

Expertenmeinung: Was die Fundamentaldaten angeht, halte ich AMD nach wie vor für eine der interessantesten Papiere an der Wall Street. Für dieses Jahr gehen Analysten noch immer von einem Wachstum von 60% aus und für 2023 soll der Umsatz um weitere 13% steigen.

Dennoch legt der Markt aktuell wenig Wert auf Fundamentaldaten und es wird verkauft, was Anlegern in die Hände kommt. Die nächsten langfristig wichtigen Unterstützungen befinden sich bei AMD im Bereich 72/73 USD. Hier könnte ein Turnaround stattfinden und über kurz oder lang wird auch dieser Abverkauf enden. Vorerst ist die Situation aber noch zu unsicher.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 29.06.2022 Kurs: 77.99 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: In meiner letzten Analyse auf den führenden Chiphersteller hatte ich auf den überaus wichtigen Boden bei 100 USD hingewiesen. Die Bullen hätten diese Ebene keinesfalls verlieren dürfen, doch nun ist es geschehen. Mit dem Bruch des Supports waren die Bären sofort wieder im Spiel und die AMD-Aktie verlor satte 25% innerhalb weniger Handelstage.

Dies mögen manche Anleger für völlig irrational halten, doch in einem intakten Bärenmarkt ist so ziemlich alles möglich. Hier ist es umso wichtiger, auf bestehende Kauf- und vor allem Verkaufssignale zu reagieren. Wenn man in dieser Phase einmal einen Stopp vergisst, dann kann dies recht heftige Konsequenzen mit sich bringen. Im gestrigen Handel wurde zudem das Tief von Mai nach unten gebrochen und es scheint so, als ob sich die Aktie derzeit nicht mehr erholen würde. Doch gerade solche Abverkäufe liefern oft tolle längerfristige Chancen und ich gehe davon aus, dass auch hier der Wendepunkt zum Greifen nahe ist.  

Expertenmeinung: Ein möglicher Wendepunkt könnte sich exakt auf dem aktuellen Niveau ergeben. Sollte der Boden von Mitte Mai bei 83.27 USD wieder per Schlusskurs zurückerobert werden, dann dürften wohl einige Anleger in den Markt zurückkehren.

Eine nette Rallye würde dann möglich sein und zahlreiche Short-Seller würden in Folge wohl ihre Positionen schliessen. Dies ist natürlich nur ein mögliches Szenario von vielen und keine Garantie. Sollte der Boden nicht zurückerobert werden, könnte sich der Abverkauf auf bis zu 72.50 USD fortsetzen.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 16.06.2022 Kurs: 82.05 Kürzel: AMD | Online Broker LYNX