Analyse:
Merck steigt munter weiter

Merck & Co. ist einer der weltweit führenden Pharmaunternehmen.

Die Aktivitäten des Konzerns umfassen zahlreiche Bereiche wie z.B. Alzheimer, Atherosklerose, Allergien, Herz-Kreislauf-, Infektions- und Atemwegserkrankungen, Diabetes Mellitus, neuartige Impfstoffe, Übergewicht, Krebs, Schmerzen sowie Schlafstörungen und Hautkrankheiten.

Merck trotzt dem Umfeld

Der US-Healthcare-Sektor gehörte in den letzten Monaten nicht gerade ein Anleger-Lieblingen. Eine ganze Reihe von Gründen drückten kräftig auf die Stimmung, darunter eine mögliche Gesundheitsreform oder auch die zahlreichen Verfahren gegen Generikahersteller.

Merck ist davon vollkommen unberührt geblieben, die Aktie wird als sicherer Hafen betrachtet. Zurecht?

Ein Fels in stürmischer See

Ein derart breit aufgestellter Konzern, vor allem in der Pharmabranche, gilt zurecht als sicher.
Doch das ist nicht der einzige Punkt, der für Merck spricht. Die langfristige Performance kann sich sehen lassen. Je nachdem welchen Zeitraum betrachtet, konnte die Aktie mit dem Markt mithalten oder sogar besser abschneiden.

Das ist eine beachtliche Leistung, vor allem wenn man die geringe Volatilität betrachtet.

Darüber hinaus hat das Unternehmen die Dividende seit Dekaden nicht gesenkt und nahezu jährlich erhöht.
Investoren sollten diesen Faktor nicht unterschätzen, denn über längere Zeiträume können sich dadurch enorme Renditen ergeben.
Hätte man Merck heute vor 10 Jahren gekauft, läge die Dividendenrendite inzwischen bei 7,5%.

Merck ist in diesem Zusammenhang aber keineswegs ein extremes Beispiel. Es gäbe eine ganze Reihe namhafter Beispiele wie Coca-Cola, McDonalds oder Procter Gamble, mit denen innerhalb von 20-25 Jahren auch eine Dividendenrendite von über 100% möglich gewesen wäre. Die Zeit verfliegt von alleine, Sie müssen gar nichts dazu beitragen.
Die Börse ist wunderbar, denn nur dort verdient man mehr, je inaktiver man ist. Warren Buffett ist mit Buy & Hold nicht ohne Grund so reich geworden.

Es gibt noch einen weiteren Grund, den sein Partner Charlie Munger sehr oft anführt:
„Wir sind nicht so reich geworden, weil wir immer die besten Investments gefunden haben, sondern weil wir die dümmsten vermieden haben.“ (sinngemäß)

Gehen Sie vielleicht zu hohe Risiken ein? Darüber sollte jeder Anleger eingehend nachdenken.

Nehmen Sie sich jetzt die Zeit dafür.

Ausblick und fundamentale Bewertung

Sind Sie sicher, dass Sie ausreichend über die Weisheit von Charlie nachgedacht haben?

Kommen wir zurück zu Merck. Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnte der Umsatz um 5% auf 42,29 Mrd. USD gesteigert werden.
Der Gewinn kletterte um 9% auf 4,34 USD je Aktie.

Im ersten Quartal des neuen Jahres konnte nahtlos an die positive Entwicklung angeknüpft werden. Der Umsatz stieg um 8% auf 10,82 Mrd. USD und das Ergebnis um 16% auf 1,22 USD je Aktie.

Bei Merck läuft es also weiterhin Rund und auch in der Zukunft wird ein Anstieg des Gewinns um 9-12% p.a. erwartet.

Im Verhältnis zum Wachstum ist die P/E von 18,7 und eine forward P/E 17,1 also absolut vertretbar.

Chart

Merck ist übergeordnet klar bullisch und auch kurzfristig dominieren die Bullen. Die Aktie ist vor zwei Tagen über den Widerstand bei 80 USD ausgebrochen und hat ein Kaufsignal generiert. Dementsprechend ist nun der Weg in Richtung 83,50 und 85 USD frei.

Als antizyklische Kaufmarken bieten sich 77 sowie 73 USD an.

Mehr als 5.200 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 24.05.2019 Kurs: 81,02 Kürzel: MRK - Tageskerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN