0DTE – Zero Days to Expiration Optionen

Alles, was Sie zu 0DTE-Optionen wissen müssen
von Eric Ludwig
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:
0DTE-Optionen: Der Handel mit Zero Days to Expiration-Optionen | LYNX
Was man unter einer 0DTE-Option versteht: Im Optionshandel weisen die meisten Optionen eine Laufzeit von mehreren Tagen, Wochen oder Monaten auf. Bei sogenannten Zero Days to Expiration 0DTE-Optionen handelt es sich hingegen um Optionen, die am Tag ihres Handels verfallen.

Was sind Zero Days to Expiration (0DTE) Optionen?

Bei einer 0DTE-Option kann es sich um eine längerfristige Option handeln, die den letzten Tag ihres „Lebenszyklus“ erreicht hat, oder um eine spezielle Option, die nur für einen einzigen Tag gelistet ist.

0DTE-Optionen verfallen, je nach Basiswert an einem Freitag (z.B. bei US-amerikanischen Aktien) oder sogar an jedem beliebigen Wochentag (z. B. bei Optionen auf die grossen US-Indizes wie den SPX).

Diese Art von Optionen ermöglicht es Tradern und Investoren, kurzfristige Positionen einzugehen und, als Optionskäufer von schnellen Kursbewegungen oder, wenn man als Stillhalter agiert, vom schnellen Zeitwertverfall der Optionen potenziell zu profitieren.

Da 0DTE-Optionen eine sehr kurze Laufzeit aufweisen, sind sie in der Regel mit höheren Risiken verbunden. Die Kurse dieser Optionen reagieren stark auf Kursbewegungen des zugrundeliegenden Basiswerts, was zu schnellen Gewinnen aber auch Verlusten führen kann. Man spricht an dieser Stelle vom „Gamma-Risiko“. Aufgrund der Kurzfristigkeit dieser Optionen ist es dementsprechend wichtig, die Marktentwicklung genau zu beobachten und ggf. schnell zu reagieren. Das Risiko des Haltens einer Position über Nacht (Stichwort Overnight Gaps) ist allerdings bei 0DTE-Optionen eliminiert, da diese entweder vor Börsenschluss glattgestellt werden oder am selben Tag noch verfallen.

Wichtigste Erkenntnisse für 0DTE-Optionen
  • Zero Days to Expiration (0DTE) Optionen sind Optionen, die am Tag des Handels verfallen.
  • Sie bieten die Möglichkeit, kurzfristig von schnellen Kursbewegungen oder vom Zeitwertverfall zu profitieren, da sie eine minimale Restlaufzeit aufweisen.
  • Der Handel mit 0DTE-Optionen erfordert ein genaues Timing und eine präzise Analyse, da sie auf kurzfristige Kursbewegungen abzielen.
  • 0DTE-Optionen bergen erhöhte Risiken, da sie sehr volatil sein können.
  • Erfahrene Händler mit entsprechendem Fachwissen und Risikomanagement-Strategien können 0DTE-Optionen gezielt in ihre Handelsstrategien einbeziehen.

Wie funktionieren Zero Days to Expiration (0DTE) Optionen?

Erläuterung der Funktionsweise einer 0DTE-Option

Der einzige Unterschied zwischen einer 0DTE-Option und einer regulären wöchentlichen oder monatlichen Option ist die verkürzte Zeit bis zum Verfall. Theoretisch bedeutet dies, dass das gesamte Spektrum der Optionshandelsstrategien auf 0DTE-Optionen angewendet werden kann.

Ein Optionskäufer wird auf starke Kursbewegungen spekulieren. Ein Stillhalter wird hingegen auf den wertlosen Verfall der Option am selben Tag setzen. Insofern unterscheidet sich der Handelsansatz bezogen auf 0DTE-Optionen nur wenig von Strategien, die längerfristig angelegt sind. Der einzige Unterschied liegt darin, dass das Trade-Ergebnis nahezu sofort (innerhalb des Handelstages) erzielt wird.

Wie bereits erwähnt, reagieren die Kurse von 0DTE-Optionen schnell auf Kursbewegungen des zugrundeliegenden Basiswerts. Daraus können erhebliche Gewinne oder Verluste für den Optionshändler entstehen.

Die Wichtigkeit des Zeitwertverfalls bei 0DTE-Optionen

Unter sonst gleichen Bedingungen verlieren Optionen an Zeitwert, je näher das Verfallsdatum rückt. Man spricht im Fachjargon vom Zeitwertverfall. Das „Theta“ ist ein Parameter von Optionen (unter den „Griechen“) und misst die Änderungsrate des theoretischen Kurses einer Option im Verhältnis zur Restlaufzeit.

Wenn zum Beispiel eine Option eine Woche vor dem Verfall einen Wert von 1 US-Dollar aufweist, könnte das Theta dieser Option 0,20 US-Dollar betragen. Das bedeutet, dass die Option theoretisch 0,20 US-Dollar an Wert täglich verlieren wird.

Da 0DTE-Optionen nur noch für einen einzigen Handelstag im Umlauf sind, gilt das gesamte Theta einer 0DTE-Option für diesen einzigen Tag. Mit anderen Worten, der komplette extrinsische Wert (bzw. Zeitwert) von 0DTE-Optionen verfällt am letzten Handelstag.

Sind Zero Days to Expiration (0DTE) Optionen profitabel?

In der Praxis ist es meist so, dass die meisten Marktteilnehmer 0DTE-Optionen verwenden, um auf eintägige Bewegungen in einem Index wie dem S&P 500 (US-Ticker: SPX oder SPY) zu setzen.

Oft werden beispielsweise aus dem Geld liegende Calls (OTM) gekauft, um zu versuchen, von einer starken eintägigen Aufwärtsrallye des S&P 500 oder von schnellen Preisschwankungen nach wichtigen Unternehmensankündigungen oder wirtschaftlichen Ereignissen zu profitieren. Durch diesen Ansatz können überdurchschnittliche Gewinne bei begrenztem Kapitalrisiko erzielt werden. Allerdings ist es auch ein Ansatz mit geringer Erfolgswahrscheinlichkeit. Und eine Vielzahl von kleinen Verlusten kann langfristig zu einem erheblichen Kapitalverlust führen.

Andere Trader verfolgen Stillhalter-Strategien (z.B. Iron Condors, Bull Put Spreads oder Bear Call Spreads) und spekulieren darauf, dass sich der zugrundeliegende Basiswert am letzten Handelstag wenig bewegen wird, um die vereinnahmte Prämie als Gewinn realisieren zu können. Dieser Ansatz weist je nach gewählten Basispreisen in der Regel eine höhere Erfolgswahrscheinlichkeit auf. Verletzt jedoch der Basiswert die Basispreise (Strikes) der gehandelten Optionen, kann die Lage schnell kritisch werden.

Die Profitabilität von Zero Days to Expiration (0DTE) Optionen hängt demnach von verschiedenen Faktoren ab und kann nicht pauschal beurteilt werden. Es ist wichtig zu verstehen, dass 0DTE-Optionen mit höheren Risiken verbunden sind als Optionen mit längeren Laufzeiten, bei denen der Trader über mehr Reaktionszeit verfügt, wenn ein Trade „gemanaged“ werden muss. Bei 0DTE-Optionen müssen Händler blitzschnell reagieren, um potenzielle Gewinne zu realisieren oder Verluste zu begrenzen.

LYNX Optionsreport - Optionsstrategien für jede Marktphase
Tradeideen als Newsletter
Wenn Sie regelmässig die neuesten Tradeideen für Optionen kostenlos per E-Mail erhalten möchten, dann melden Sie sich für unseren informativen Newsletter Optionsreport an.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Welche Trader-Typen verwenden diese Strategie normalerweise?

Die Strategie des Handels mit Zero Days to Expiration (0DTE) Optionen wird typischerweise von Day-Tradern und erfahrenen Tradern angewendet, die risikoaffine Handelsstrategien verfolgen. Diese Trader-Typen haben oft eine aktive Handelsmentalität und suchen nach kurzfristigen Gewinnchancen. Sie sind in der Regel bereit, eine hohe Volatilität und die schnellen Marktbedingungen in Kauf zu nehmen, die mit dem Handel von 0DTE-Optionen einhergehen.

Es ist demnach wichtig zu beachten, dass der Handel mit 0DTE-Optionen eine fortgeschrittene Handelsstrategie ist und ein gewisses Mass an Erfahrung und Fachwissen erfordert. Eine gründliche Marktanalyse, das Verständnis der Optionspreisgestaltung und der Volatilität des zugrundeliegenden Basiswerts sind entscheidend, um fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

Es wird empfohlen, dass Anleger, die mit 0DTE-Optionen handeln möchten, sich eingehend mit den Risiken vertraut machen, angemessene Risikomanagementstrategien anwenden und möglicherweise professionelle Beratung in Anspruch nehmen, um ihre Erfolgschancen zu maximieren und potenzielle Verluste zu minimieren.

Erfahrene Händler können darüber hinaus 0DTE-Optionen in ihre bestehenden Handelsansätze integrieren, um z.B. kurzfristige Absicherungspositionen einzugehen.

Anfänger oder unerfahrene Trader, die gerade erst mit dem Optionshandel beginnen, sollten möglicherweise zunächst andere Optionen mit längeren Laufzeiten handeln, um sich mit den Grundlagen und Mechanismen des Optionshandels vertraut zu machen und Erfahrungen zu sammeln, bevor sie zu 0DTE-Optionen übergehen.

Für welche Arten von Basiswerten wird diese Strategie normalerweise verwendet?

Strategien mit Zero Days to Expiration (0DTE) Optionen können auf eine Vielzahl von Basiswerten angewendet werden. 0DTE-Optionshändler entscheiden sich in der Regel für Basiswerte mit hohem Tagesvolumen und einer breiten Auswahl an Verfallsterminen. Dazu gehören:

  1. Aktien: Händler können versuchen, von kurzfristigen Kursbewegungen in bestimmten Aktien zu profitieren. Allerdings ist es so, dass manche Aktien nur Options-Verfallstermine am dritten Freitag eines Monats aufweisen. Inzwischen gibt es jedoch auch viele Aktien, die „weekly“ Optionen anbieten, mit einem Verfall an jedem Freitag.
  2. Indizes: Indexoptionen ermöglichen den Handel mit einer breiten Palette von Aktienindizes wie dem S&P 500 (US-Ticker: SPX), dem Russell 2000 (US-Ticker: RUT) oder dem NASDAQ 100 (US-Ticker: NDX). Händler können auf kurzfristige Kursbewegungen des gesamten Index oder bestimmter Sektoren spekulieren. Verfallstermine gibt es entweder jeden Tag (SPX und NDX) oder jeden zweiten Tag (RUT).
  3. Exchange-Traded Funds (ETFs): Die oben erwähnten Indizes können auch über Optionen auf ETFs wie den SPY, den IWM oder den QQQ gehandelt werden.

Theoretisch könnten auch 0DTE-Optionen auf Währungen oder Rohstoffe gehandelt werden, wobei an dieser Stelle die Liquidität der Handelsinstrumente und die Komplexität dieser Basiswerte sorgfältig geprüft und verinnerlicht werden sollten.

FAQs zu 0DTE-Optionen (Zero Days to Expiration Options)

FAQ

In der Welt der Optionen wird die Zeit bis zum Verfall oft als “days-to-expiration” oder DTE bezeichnet. Diese Kennzahl umfasst die Gesamtzahl der Tage zwischen Handelsbeginn und dem Verfallstermin. Eine Option mit 7 Tagen bis zum Verfall kann daher als 7DTE-Option bezeichnet werden.

0DTE-Optionen laufen an dem Tag ab, an dem sie gehandelt wurden.

Wenn 0DTE-Optionen im Geld (ITM) verfallen, werden sie automatisch ausgeübt, genau wie reguläre wöchentliche oder monatliche Optionen.

Optionen, die aus dem Geld (OTM) auslaufen, werden normalerweise nicht ausgeübt und verfallen wertlos.

Eine 0DTE-Call-Option ist eine Call-Option, die am Tag des Handels verfallen wird.

Zur Erinnerung: Eine Call-Option ist eine Option, die dem Käufer das Recht, aber nicht die Verpflichtung gibt, 100 Aktien eines Basiswerts zu einem bestimmten Preis (dem so genannten Basispreis oder Ausübungspreis) am oder vor dem Verfallstag zu kaufen.

Im Allgemeinen steigt der Wert einer Call-Option, wenn der zugrundeliegende Basiswert im Preis steigt oder wenn die implizite Volatilität zunimmt. Umgekehrt sinkt der Wert einer Call-Option im Allgemeinen, wenn der Preis des Basiswerts sinkt oder die implizite Volatilität zurückgeht.

Quintessenz: Mein Fazit zu 0DTE-Optionen

Zero Days to Expiration (0DTE) Optionen sind eine spezielle Art von Optionen, die am Tag des Handels ablaufen. Sie bieten Händlern die Möglichkeit, kurzfristig von schnellen Kursbewegungen oder vom Zeitwertverfall zu profitieren.

Die Funktionsweise von 0DTE-Optionen besteht darin, dass Händler Kaufoptionen (Call-Optionen) oder Verkaufsoptionen (Put-Optionen) kaufen oder verkaufen, die keine Restlaufzeit mehr haben. Der Handel erfordert ein genaues Timing und die Fähigkeit, kurzfristige Marktbewegungen richtig vorherzusagen.

Die Vorteile von 0DTE-Optionen liegen in dem Potenzial für schnelle Gewinne. Da sie am Tag des Handels ablaufen, können Händler innerhalb kurzer Zeit Gewinne erzielen. Sie ermöglichen es auch, auf spezifische Ereignisse oder Ankündigungen zu reagieren und kurzfristige Handelschancen zu nutzen.

Jedoch sind 0DTE-Optionen mit einigen Nachteilen verbunden. Sie haben eine sehr kurze Laufzeit, was bedeutet, dass Händler schnell handeln und den Markt aktiv überwachen müssen. Die Preise von 0DTE-Optionen können sehr volatil sein. Die hohen Risiken erfordern eine gründliche Marktanalyse, Kenntnisse der Optionspreisgestaltung und ein angemessenes Risikomanagement, um Verluste zu begrenzen.

Zusammenfassend bieten 0DTE-Optionen die Möglichkeit für schnelle Gewinne, erfordern aber auch ein hohes Mass an Fachwissen und aktives Handeln. Sie können in erfahrenen Händen eine nützliche Handelsstrategie darstellen, erfordern jedoch ein gewisses Risikobewusstsein und eine fortgeschrittene Handelserfahrung, um erfolgreich zu sein.

Sie möchten an der Börse mit Optionen handeln?

Über den Optionen Broker LYNX können Sie direkt an den Terminbörsen mit Optionen handeln und von den einzigartigen Möglichkeiten der Assetklasse Optionen profitieren. Besuchen Sie unser Optionsportal, um alles über diese Anlageklasse zu erfahren und zu lernen.

Als Daytrader, Anleger oder Investor profitieren Sie über den Online Broker LYNX von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Handeln Sie diese Trading-Idee doch einfach risikolos mit unserem kostenfreien Demokonto nach.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

Alles über Optionen

Nachricht schicken an Eric Ludwig
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.