Micro Bitcoin Futures Prognose Bitcoins: Alarmstufe Rot bei Kryptowährungen – das ist das nächste Kursziel

News: Aktuelle Analyse des Micro Bitcoin Futures Futures

von |
In diesem Artikel

Micro Bitcoin Futures
ISIN: -
|
Ticker: MBT
|
Währung: USD
Chartanalyse
Basis 6 Monate bearish
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits Anfang Mai hatte ich die führende Kryptowährung erneut abgestuft. Die technische Gesamtlage sah alles andere als gut aus und es fehlte nicht viel, um eine weitere bärische Konsolidierung nach unten zu durchbrechen. Knapp unter der Marke von 30.000 USD begannen die Bären in Folge aktiv zu werden und auch das nächste anberaumte Kursziel im Bereich von rund 20.000 USD wurde rasch erreicht. Keine allzu grosse Überraschung. Somit sind die Kurse bereits über 70% gefallen und eines kann man jetzt schon sagen. Die Blase ist geplatzt! Die Frage ist nun, ob sich der Abverkauf auch in den kommenden Wochen und Monaten in dieser Art und Weise weiter fortsetzen wird, oder ob sich einige Anleger doch wieder hinreissen lassen, hier Positionen aufzubauen. Der Trend bleibt vorerst in einer klar bärischen Gesamtlage.

Expertenmeinung: Nachdem sich die Kurse rund um die psychologisch wichtige Marke von rund 20.000 USD etwas stabilisieren konnten, baute sich erneut etwas Hoffnung auf, dass hier eine Wende in Richtung Norden gestartet werden würde. Diese wurden jedoch zum Ende der vorigen Woche erneut begraben, denn es bildete sich ein weiteres klares Verkaufssignal. Sollte dies nun durch einen weiteren tieferen Schlusskurs bestätigt werden, können wir bereits die nächsten möglichen Kursziele ausrufen. Das letzte entscheidende Breakout-Signal in den Bitcoins fand im September 2020 statt. Hier konnte ein wichtiger Widerstand im Bereich von 12.000/13.000 USD gebrochen werden. Dies dürfte dann wohl auch das nächste Kursziel für die kommenden Wochen werden.   

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 01.07.2022 Kurs: 19.385 Kürzel: MBT | Online Broker LYNX
Jetzt Börsenblick Newsletter abonnieren
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen des Micro Bitcoin Futures Futures

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits vorige Woche hatte ich die überaus angespannte Lage am Kryptomarkt beschrieben und der führenden Währung bärische Aussichten mit auf den Weg gegeben. Nachdem die Bitcoins im letzten Halbjahr bereits 50% an Wert verloren hatten, signalisierte der Chart eine weitere mögliche Abwärtsbewegung. Was wir nun zu sehen bekommen, gleicht tatsächlich einem Crash. Während kleinere Kryptowährungen an einem einzigen Tag im Durchschnitt 30% an Wert verlieren, traf es die noch vor kurzem gehypten Luna/Terra-Coins. Diese fielen im Wert sogar um 97% innerhalb eines einzigen Tages. Hier findet gerade eine heftige Marktbereinigung statt und viele Werte, die auf Luftschlössern aufgebaut sind, werden gerade in der Luft zerrissen.

Expertenmeinung: Panik macht sich breit und Käufer gibt es derzeit fast keine mehr. All jene, welche im gestrigen Handel noch versucht haben, hier und dort ein Schnäppchen zu ergattern, erleben heute Vormittag wohl zum ersten Mal was es bedeutet, in einem Crash investiert zu sein. Wohin die Reise bei den Bitcoins geht, ist unklar. Fakt ist, dass wir uns gerade im freien Fall befinden. Ein Rückschlag auf vorerst 20.000 USD ist durchaus denkbar. Dieses Niveau war lange Zeit heiss umkämpft und könnte für viele Anleger noch in guter Erinnerung sein. Wieder einmal zeigt sich, dass es keine gute Idee ist, in einem Bärenmarkt als Schnäppchenjäger zu agieren.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 12.05.2022 Kurs: 27.030 Kürzel: /MBT | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zahlreiche Anleger dürften während des gestrigen Handels an der Wall Street den ein oder anderen Margin-Call bekommen haben. Es wurden auf breiter Front viele Asset-Klassen liquidiert, auch Kryptowährungen gaben nach.

Diese zeigen schon seit geraumer Zeit eine gewisse Korrelation zu den Aktienmärkten auf. Nun wurde zudem in den Bitcoins ein überaus wichtiger Boden gebrochen. Die Lage sieht alles andere als bullisch aus und so könnte sich die Abwärtsspirale vorerst weiterdrehen. Der kurzfristige Ausbruchsversuch von Ende März ist längst negiert und die Bären scheinen ihre Vormachtstellung weiter auszubauen.

Expertenmeinung: Derzeit ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis die Tiefs von Januar und Februar erneut getestet werden. Danach dürfte wohl auch ein Rutsch auf bis zu 30.000 USD bevorstehen.

Von einem Kaufsignal sind wir derzeit ein gutes Stück weit entfernt. Hierzu müssten die Bitcoins deutlich über das Niveau von 40.000 USD hinausschiessen, um wieder zahlreiche Bullen anzulocken. Die Lage wirkt angespannt und gefährlich. Daher möchte ich eine deutliche Warnung aussprechen und senke meine Aussichten vorerst auf die bärische Seite. Dies war zuletzt Anfang Januar der Fall. Seither haben sich die Kryptowährungen kaum noch positiv in Szene setzen können.

Aussicht: BÄRISCH

Chart vom 05.05.2022 Kurs: 36.275 Kürzel: MBT | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Ende März war sie endlich da, die Trendwende in der führenden Kryptowährung. Die Marke bei 46.000 USD konnte nach oben durchbrochen werden und die Bullen hatten nun erstmals seit Monaten wieder die Chance, den berühmten Turbo zu zünden. Nach einer überaus konstruktiven Konsolidierung oberhalb der wichtigen Ebene hatten sie wenig später erneut eine Steilvorlage, die Kurse deutlich nach oben zu treiben. Die jüngsten Turbulenzen an der Wall Street haben jedoch auch hier für Verunsicherung gesorgt und zahlreiche Investoren schmissen das Handtuch. Die Folge ist ein klarer Fehlausbruch über das erwähnte Niveau. Mittlerweile sind die Kurse wieder daruntergefallen, was aus technischer Sicht einem klaren Verkaufssignal gleichkommt.     

Expertenmeinung: Zwar sehen wir derzeit weder ein tieferes Tief noch ein tieferes Hoch, aber die Vorzeichen für weitere mögliche Kursverluste sind nicht zu übersehen. Wenn Investoren Kaufsignale nicht nutzen, um eine Rallye zu starten, warum sollten sie dann hier plötzlich aktiv werden? Der Verkaufsdruck ist derzeit einfach höher und somit steigt auch die Gefahr, dass nicht nur die 20-Tage-Linie nach unten gebrochen wird. Auch die 50-Tage-Linie dürfte diese Woche noch auf den Prüfstand kommen. Wird auch diese gebrochen, könnten die Kurse die Tiefs von Januar und Februar dieses Jahres wieder testen.    

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 07.04.2022 Kurs: 43.470 Kürzel: /MBT | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Im Einklang mit dem Aktienmarkt stabilisierten sich in den letzten Wochen auch die Krytowährungen. Bei Etherum und den Bitcoins geht es seit einigen Tagen wieder steil nach oben. Nun wollen wir uns ansehen, ob wir hier bereits mit der nächsten Rallye rechnen können, oder ob es sich hier lediglich um eine technische Gegenreaktion handeln könnte. In den letzten Monaten kannten die Bitcoins nur eine Richtung und diese zeigte steil nach unten. Insgesamt verlor der MBT-Futures zwischenzeitlich mehr als 50% seines Wertes, um sich knapp über der Marke von 32.500 USD zu stabilisieren. Den entscheidenden Funken lieferte der Bruch der eingezeichneten Abwärtstrendlinie. Nun sind die Kurse wieder an der zuletzt gebrochenen Unterstützung bei rund 45.000 USD angekommen.

Expertenmeinung: Vorerst scheinen sich hier ein paar Schnäppchenjäger eingefunden zu haben. Von einer fundierten Rallye können wir derzeit noch nicht sprechen. Wichtig wäre hierzu die Bildung eines höheren Tiefs. Hierbei könnte eine kleine Zwischenkorrektur auf bis zu 40.000 USD durchaus recht hilfreich sein. Danach müsste eine weitere Kaufwelle dafür sorgen, dass der erörterte Widerstand nachhaltig nach oben gebrochen werden würde. Somit würde auch die 50-Tage-Linie wieder zurückerobert werden. Dies wäre die Grundvoraussetzung, um ein stabiles Fundament für eine nachhaltige Rallye zu schmieden.

Aussicht: NEUTRAL

Chart vom 10.02.2022 Kurs: 43.895 Kürzel: MBT | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der Siegeszug der führenden Kryptowährung endete mit November des vorigen Jahres. Seither befindet sich der Bitcoin unter stetigem Druck. Auch die im Chart eingezeichnete Aufwärtstrendlinie wurde mittlerweile von den Bären geknackt und löste Anfang Dezember weiteren Verkaufsdruck aus.

Auch die wichtigen gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 zeigen schon seit Wochen Richtung Süden und unterstreichen das negative Momentum. Mittlerweile sind die Kurse am Pivot-Tief von Ende September angekommen. Von hier aus wurde die letzte Rallye gestartet. Kein unwichtiges Niveau! Die Frage ist jedoch, ob sich hier genügend Käufer finden werden, um den mittlerweile bärischen Gesamttrend beenden zu können.

Expertenmeinung: Eine technische Gegenreaktion nach oben wäre zumindest der nächste logische Schritt. Daran würden wir erkennen können, ob die Bullen wieder vollends bereit sind einzusteigen. Hierbei spielt das letzte kleinere Pivot-Hoch bei 52.382 US-Dollar eine wichtige Rolle.

Krypto Futures und Krypto ETPs über LYNX handeln

Wussten Sie, dass Sie Kryptowährungen über LYNX ganz einfach via ETP und Future handeln können? Jetzt verfügbare Produkte ansehen:

Krypto Futures und Krypto ETPs

Solange diese Hürde nicht nach oben genommen werden kann, bliebe es lediglich bei einem technischen Bounce. Der Bruch der Unterstützungsebene knapp oberhalb des Niveaus von 40.000 US-Dollar würde jedenfalls ein weiteres Verkaufssignal auslösen. Dieses könnte sogar dazu führen, dass der Bitcoin-Kurs auf bis zu 30.000 US-Dollar abrutschen könnte. Vorerst platzieren wir unsere Aussichten eher auf der bärischen Seite, bis uns die führende Kryptowährung vom Gegenteil überzeugt. Was dazu nötig ist, haben wir erwähnt.

Aussicht: BULLISCH

Chart vom 10.01.2022 Kurs: 41.800 Kürzel: MBT | Online Broker LYNX