Super Micro Computer Aktie Prognose Super Micro Computer: Bullenfalle zerstört Kaufsignal

News: Aktuelle Analyse der Super Micro Computer Aktie

von |
In diesem Artikel

Super Micro Computer
ISIN: US86800U1043
|
Ticker: SMCI --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Super Micro Computer Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Eigentlich hätte es diese Woche mit dem Hersteller von Servern und Computern deutlich nach oben gehen sollen. Die Super Micro Computer-Aktie hatte vorige Woche eine wichtige Widerstandslinie brechen können und somit ein frisches Kaufsignal erzeugt. Doch dieses Mal war das Momentum recht schnell wieder dahin.

Die Bullen tappten in eine Falle und die Kurse drehten in den letzten Tagen um 180 Grad in die Gegenrichtung. Die Folge: Ein klarer Fehlausbruch. Der technische Schaden hält sich derzeit noch in Grenzen, wenngleich der Ausflug nach Norden wohl vorerst abgeblasen zu sein scheint.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.
Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die Bestätigung über das gleiche Gerät erfolgen muss, auf welchem Sie soeben Ihre E-Mail eingetragen haben und dass die Zustellung der E-Mail einige Minuten dauern kann.

Loading...

Expertenmeinung: Wie geht es hier weiter? Nun, die aktuelle Lage ist mehr als ungewiss. Der Trend verharrt in einer neutralen Phase und es ist völlig unklar, ob der Fehlausbruch zu weiteren Abschlägen führen wird.

Anleger sollten sich indessen auf die letzten beiden wichtigen Pivot-Punkte konzentrieren. Diese sind das Hoch der vorigen Woche und das Tief von Anfang Juni bei 741.22 USD. Der Bruch einer dieser Marken dürfte wohl die weitere Richtung der Aktie entscheidend beeinflussen.

Aussicht: NEUTRAL

Super Micro Computer Aktie: Chart vom 25.06.2024, Kurs: 852.50 USD, Kürzel: SMCI | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Super Micro Computer Aktie: Chart vom 25.06.2024, Kurs: 852.50 USD, Kürzel: SMCI | Quelle: TWS
Vermögensaufbau an der Börse

Vermögensaufbau ist mehr als reines Sparen und stellt einen strategischen Prozess dar, bei dem es darum geht, das vorhandene Kapital aktiv zu vermehren. Dabei kommt es vor allem auf die Strategie an, die von Anleger zu Anleger sehr unterschiedlich sein kann.
Mögliche Strategien für Ihren Vermögensaufbau finden Sie hier:

Vermögen aufbauen: Die besten Tipps
Die Core Satellite Strategie – Kernportfolio mit Satelliten
Die Dividendenstrategie – Alles was Sie darüber wissen sollten

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?(erforderlich)
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Super Micro Computer Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Das auf Server- und Speicherlösungen spezialisierte Unternehmen war in den letzten beiden Jahren ein neuer Stern an der Wall Street. Zu Jahresbeginn konnte die Super Micro Computer-Aktie glänzen.

Innerhalb weniger Wochen vervierfachte sich der Kurs des Unternehmens, und die Rallye schien unaufhaltsam. Doch dann kam der Einbruch: Über einen längeren Zeitraum oszillierten die Kurse in der Folge rund um die 50-Tage-Linie, und weder Bullen noch Bären konnten aus der Pattsituation Kapital schlagen. Diese Woche gelang der Aktie der Ausbruch über eine bedeutungsvolle Widerstandslinie, was ein frisches, klares Kaufsignal darstellt.

Expertenmeinung: Ob die Bullen nun endgültig das Zepter übernehmen werden, hängt vor allem davon ab, ob der nächste Widerstand und somit das Pivot-Hoch von Mai bei rund 972 USD gebrochen werden kann. Dies würde auch für den Trend einen Wechsel in eine bullische Phase mit sich bringen. Die Chancen hierfür stehen recht gut. Auch das Handelsvolumen ist in den letzten Tagen deutlich angestiegen, was auf eine breite Anlegerschaft hinweist. Der nächste Bull-Run könnte somit unmittelbar bevorstehen.

Aussicht: BULLISCH

Super Micro Computer Aktie: Chart vom 18.06.2024, Kurs: 927.60 USD, Kürzel: PLTR | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Super Micro Computer Aktie: Chart vom 18.06.2024, Kurs: 927.60 USD, Kürzel: PLTR | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Quartalsergebnisse von Nvidia haben die Welt der KI-Aktien ordentlich angekurbelt. Hiervon konnten auch die Papiere des britischen Chipdesigners Arm und des Serverherstellers Super Micro Computer, den Nvidia übernehmen will, profitieren.

Während die Arm-Aktie im gestrigen Handel aus einer überaus interessanten Konsolidierung nach oben ausbrechen konnte, verweilt SMCI noch immer in der Spanne der letzten beiden Handelswochen. Hier wird es überaus spannend, denn ein Verlassen dieser Seitwärtsbewegung dürfte neue Signale auf den Tisch bringen.


Expertenmeinung: Der obere Widerstand befindet sich bei rund 971/972 USD und die untere Unterstützung bei rund 835/836 USD. Sollten es die Bullen schaffen, den Widerstand zu brechen, wäre eine Rückkehr der Aktie bis hin zum im März gebildeten Allzeithoch denkbar.

Anders wiederum würde sich die Lage bei einem Bruch nach unten verändern. Dies würde ein klares Verkaufssignal ergeben, welches die Kurse deutlich belasten dürfte. Die kommenden Handelstage werden zeigen, wohin die Reise geht. So oder so. Ein starker Impuls ist jedenfalls bald zu erwarten.

Aussicht: BULLISCH

Super Micro Computer Aktie: 28.05.2024, Kurs: 869.50 USD, Kürzel: SMCI | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Super Micro Computer Aktie: 28.05.2024, Kurs: 869.50 USD, Kürzel: SMCI | Quelle: TWS

Ist die Rallye von Super Micro Computer endgültig beendet? Oder steckt hinter den dramatischen Kursschwankungen mehr als nur ein kurzlebiger Hype?

Plötzliche Panikverkäufe

Es ist schwer in Worte zu fassen, was bei Super Micro Computer in den letzten Monaten geschehen ist.
Bei Pennystocks kommt es häufig zu wahnsinnigen Rallyes, bei denen sich die Kurse verzehnfachen. Doch bei Unternehmen dieser Grössenordnung ist das eine ganz andere Geschichte.

Der Börsenwert von Super Micro Computer ist binnen weniger Monate von 4 auf über 70 Mrd. USD gestiegen, aktuell sind es noch 41,8 Mrd. USD.
Dass es nach der rasanten Rallye irgendwann zu einer Korrektur kommen musste, war klar und es hat sich auch schon seit Wochen angebahnt.

Aber die Geschwindigkeit, in der die Aktie am vergangenen Freitag abverkauft wurde, dürfte viele überrascht haben.

Doch die Sache ist leicht zu erklären. Es handelt sich um einen typischen Boom- und Bust-Zyklus.
Schaut man sich die Handelsvolumina an, lässt das nur einen Schluss zu: Hier wurde heftig gezockt.

Was hat den plötzlichen Abverkauf ausgelöst?

Und Trader kaufen vor allem aus einem Grund: Weil der Chart bullisch ist und der Newsflow positiv. Man könnte auch sagen, dass gekauft wird, weil die Aktie steigt.
Nachdem die Aktie am Freitag bereits schwächer eröffnete und unter den Support bei 875 USD rutschte, machte sich langsam Panik breit.

Trader warfen die Papiere auf den Markt. Darüber hinaus dürften zahllose Stopps ausgelöst worden sein. Es kam zu einer regelrechten Lawine.

Handfeste Gründe für den Abverkauf gab es unterdessen nicht. Doch das spielt in solchen Situationen ohnehin keine Rolle.

Das Unternehmen gab lediglich bekannt, dass man am 30. April die nächsten Quartalszahlen vorlegen wird.
Die Prognose wurde nicht erhöht und es gab auch keine Vorabinformationen zum Umsatz – den Börsenmedien zufolge wurde dadurch der Crash ausgelöst.

KI-Hype final zu Ende?

Wie geht es jetzt weiter? Folgt auf den KI-Hype ein massiver Crash und ein darauffolgender Winter?
Es wäre gut möglich, eine ganze Reihe von Faktoren sprechen jedoch dagegen.

Denn der KI-Hype unterscheidet sich fundamental von den meisten anderen Hypes. Im Fall von Cannabis, Wasserstoff und etlichen anderen Beispielen, sind die Kurse von Unternehmen durch die Decke gegangen, die in vielen Fällen nicht mehr als eine Vision besassen.
Teilweise gab es kaum ein operatives Geschäft und vor allem kein profitables.

Trotzdem wurden die Unternehmen mit etlichen Milliarden bewertet und als die Träume vom schnellen Erfolg wie Seifenblasen platzten, kollabierten die Kurse.

Im Fall von Super Micro Computer oder Nvidia gingen jedoch die Kurse von Unternehmen durch die Decke, die bereits vor dem Hype ein hochprofitables Geschäft besassen und Milliarden Umsätze oder sogar Gewinne erzielten.

Ausblick und Bewertung

Der Kurs von SMCI mag über das Ziel hinausgeschossen sein, aber die geschäftlichen Erfolge waren ebenfalls aufsehenerregend.

Im Geschäftsjahr 2022, welches bis Juli des Jahres lief, konnte der Umsatz um 46 % und der Gewinn um 128 % auf 11,81 USD je Aktie gesteigert werden.
Im Geschäftsjahr 2023 kletterte der Umsatz dann abermals um 31 % und der Gewinn um 109 % auf 21,86 USD je Aktie.

Im laufenden Geschäftsjahr hat sich das dynamische Wachstum fortgesetzt. In den ersten beiden Quartalen konnte der Umsatz um 58 % von 3,66 auf 5,78 Mrd. USD massiv gesteigert werden.
Der Gewinn legte um 21 % auf 7,86 USD je Aktie zu. Nahezu die Hälfte davon hat man im zweiten Quartal verdient.

Den Konsensschätzungen zufolge dürfte das Ergebnis in diesem Jahr um 42 % auf 21,85 USD je Aktie steigen.
Super Micro Computer kommt demnach auf eine forward P/E von 32,6.

Sollte sich das Wachstum wie erwartet fortsetzen, könnte sich die laufende Korrektur als Gelegenheit herausstellen.

Leider ist es unmöglich vorherzusagen, auf welchem Niveau die Aktie wieder zur Oberseite drehen wird. Vorbörslich notiert die Aktie jedoch 2,57 % im Plus bei 732 USD.
Die erste Panik ist demnach verflogen.

Super Micro Computer Industries Aktie: Chart vom 22.04.2024, Kurs: 134,35 USD - Kürzel: SMCI | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Super Micro Computer Industries Aktie: Chart vom 22.04.2024, Kurs: 134,35 USD – Kürzel: SMCI | Quelle: TWS

An Volatilität dürfte es auch in den kommenden Wochen nicht mangeln. Finden sich im regulären Handel Anschlusskäufer, könnte es zeitnah zu einer Erholung in Richtung 800-820 USD kommen.
Darüber wäre sogar ein Anstieg bis 870-875 USD, also an den Ausgangspunkt des Crashs vom Freitag, denkbar.

Am einfachsten handelbar wäre folgendes Szenario:
Die Aktie kommt vor den Quartalszahlen am 30. April weiter unter Druck und fällt auf 500 USD oder weniger.
Statistisch gesehen tendieren Aktien, die vor den Quartalszahlen eingebrochen sind, danach zu positiven Kursreaktionen. Daher würde sich ein Long-Trade anbieten.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Aktie des Herstellers von Computern und Rechenzentren musste in den letzten Tagen einige Federn lassen. Zahlreiche Anleger nahmen auf hohem Niveau Gewinne vom Tisch und die Folge war eine Interimskorrektur bis hin zur 50-Tage-Linie. Dort ist die Super Micro Computer-Aktie im gestrigen angekommen.

Üblicherweise ist dies ein Niveau, an welchem Bullen gerne wieder den Kaufdruck erhöhen. So konnte das gestrige Tief bereits gut verteidigt werden. Ist dies die ultimative Kaufgelegenheit?

Expertenmeinung: Die eingeleitete Zwischenkorrektur erfolgte unter geringem Handelsvolumen. Das ist schon einmal recht positiv. Ebenfalls für eine mögliche Fortsetzung der Aufwärtsbewegung spricht die nach wie vor intakte Folge von höheren Tiefs.

Erst wenn die 50-Tage-Linie und in Folge das Pivot-Tief von März bei 855 USD gebrochen werden würde, würde sich das technische Gesamtbild deutlich verschlechtern. Vorerst sehe ich hier durchaus noch die Chance auf mehr.

Aussicht: BULLISCH

Super Micro Computer Aktie: 08.04.2024, Kurs: 928.50 USD, Kürzel: SCMI | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Super Micro Computer Aktie: 08.04.2024, Kurs: 928.50 USD, Kürzel: SCMI | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Super Micro Computer Aktie gehörte seit Jahresbeginn zu den Top-Titeln an der Wall Street. Die Fantasie der Anleger in Verbindung mit dem Thema KI (Künstliche Intelligenz) kannte keine Grenzen und katapultierte den Titel in schwindelerregende Höhen. Seit Januar sahen wir hier einen Kursanstieg von sagenhaften +337%.

Doch jede euphorische Phase findet einmal ihr Ende und dies scheint an der Börse aktuell gekommen zu sein. Wurde der letzte schärfere Kursrückgang im Februar noch von der 20-Tage-Linie aufgefangen, wurden dieser Tage sämtliche Dämme nach unten gebrochen. Der Aufwärtstrend ist damit vorerst dahin.    

Expertenmeinung: Erschwerend kommt hinzu, dass wir im Chart jetzt ein sogenanntes „Island-Gap“ sehen. Anfang März wurden die Kurse noch durch eine Kurslücke nach oben katapultiert und im gestrigen Handel deutlich darunter. Eine solche Formation deutet auf ein besonders scharfes Ende einer Bewegung hin.

Die kommenden Tage und Wochen erwarte ich mir eher weiter fallende Kursnotierungen. Der nächste grössere Support befindet sich bei rund 700 USD. Es bleibt abzuwarten, ob die Bullen diese Ebene halten werden.

Aussicht: BÄRISCH

Super Micro Computer Aktie: 19.03.2024, Kurs: 894.40 USD, Kürzel: SMCI | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Super Micro Computer Aktie: 19.03.2024, Kurs: 894.40 USD, Kürzel: SMCI | Quelle: TWS