Stellantis Aktie Prognose Stellantis: Es passt eigentlich alles … aber es kauft trotzdem keiner

News: Aktuelle Analyse der Stellantis Aktie

von |
In diesem Artikel

Stellantis
ISIN: NL00150001Q9
|
Ticker: STLA --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Stellantis Aktie

Aktien von Automobilherstellern haben traditionell ein sehr niedriges Kurs/Gewinn-Verhältnis. Aber gegenüber Daimler oder BMW schiesst Stellantis den Vogel ab. Wenn die 2022er-Gewinnprognosen der Analysten zutreffen, läge das KGV hier bei drei! Warum kauft da keiner?

Manch einer wird Stellantis nicht kennen, denn das Unternehmen als solches ist eine erst im Januar 2021 entstandene Holding. Was sich unter diesem Dach befindet, kennt hingegen jeder: Fiat Chrysler und PSA. Wobei PSA wiederum u.a. die Marken Peugeot, Citroen und Opel beinhaltete. Dazu gehören insgesamt auch Marken wie Maserati, Lancia, Alfa Romeo und Jeep. All das ist jetzt unter einem Hut vereint. Da sollte man meinen, mit dieser Grösse und dieser Marken-Power müsste Stellantis der Konkurrenz das Fürchten lehren.

Aber genau das bezweifeln wohl viele Anleger. Denn ob Fiat Chrysler oder die PSA Group, man hatte über die vergangenen Jahre nun einmal so seine Probleme. Was ja letzten Endes auch zu diesem Schulterschluss motivierte. Jetzt könnte man argwöhnen, dass dieses Konglomerat zwar gross, aber zu komplex und unübersichtlich ist, um sich schnell und effektiv an sich verändernde Rahmenbedingungen anpassen zu können. Da hilft es bislang wenig, dass Stellantis grosse Ziele hat und 2021 besser als erwartet abgeschnitten hatte.

2021 gelang ein operativer Gewinn von satten 18 Milliarden Euro (2020 umgerechnet auf die damals noch getrennten Komponenten: 9,2 Mrd.). Die operative Marge lag mit 11,8 Prozent höher als das selbst gesteckte Ziel von 10,0 Prozent (2020: 6,9 Prozent). 2022 will man erneut eine zweistellige Gewinnmarge erreichen, bei leichtem Umsatzwachstum. Und bis 2030 will man den Umsatz verdoppeln. Das klingt gut. Aber die Aktie spiegelt das beileibe nicht wider.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Stellantis Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Stellantis ist seit Jahresbeginn deutlich schlechter gelaufen als z.B. die Mercedes-Benz-Aktie. Gleich Anfang Januar startete der Kurs zwar durch, dann aber begann der massive Abverkauf. Derzeit liegt Stellantis gegenüber dem Schlusskurs 2021 etwa 22 Prozent im Minus. Das Misstrauen gegenüber den kommenden Monaten ist hoch. Und das ist angesichts der extrem gestiegenen Erzeugerpreise, den nervösen Verbrauchern und dem Umstand, dass hier getrennte, ohnehin schon komplexe Konzerne noch zusammenfinden müssen, auch nicht unberechtigt. Wenn man sich aber ansieht, dass das Unternehmen Mitte April für 2021 1,04 Euro Dividende ausgeschüttet hat und damit eine Dividendenrendite von über sechs Prozent erreicht wurde und das Kurs/Gewinn-Verhältnis auf Basis der im Schnitt von den Analysten erwarteten 2022er-Gewinne knapp über drei liegt, kann da auch ein wenig schiefgehen: Die Aktie wäre … eigentlich … trotzdem attraktiv.

Aber solange die Anleger zudem die fast durch die Bank nach oben gereckten Daumen der Analysten ignorieren, die momentan im Schnitt ein Kursziel von 23 Euro sehen, hätte man auf der Long-Seite einen schweren Stand. Positiv ist, dass Stellantis wenigstens auf Höhe des März-Tiefs bei 12,16 Euro Käufer findet. Daraus könnte ein grösseres Doppeltief entstehen. Aber erst, wenn die Aktie den Januar-Abwärtstrend bei momentan 14 Euro bezwingt, wäre sie immerhin auf kurzfristiger Ebene bullisch und eine realistische Chance vorhanden, dass aus einem solchen grossen Doppeltief, das mit Schlusskursen über 15,50 Euro vollendet wäre, tatsächlich etwas werden könnte. Hier bullisch zu sein, hat seinen Reiz, erfordert aber Geduld und Nerven.

Stellantis-Aktie: Chart vom 03.05.2022, Kurs 12,978 Euro, Kürzel STLA | Online Broker LYNX
Firmendepot für Kapitalgesellschaften

Sie möchten ein Depot für Ihre GmbH, AG oder UG eröffnen und Betriebsvermögen in Wertpapieren anlegen? Informieren Sie sich jetzt über unser Wertschriftendepot für Geschäftskunden: Mehr zum Firmendepot über LYNX

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.