Goldman Sachs Aktie Prognose Goldman Sachs: Ist das der finale Ausbruch?

News: Aktuelle Analyse der Goldman Sachs Aktie

von |
In diesem Artikel

Goldman Sachs
ISIN: US38141G1040
|
Ticker: GS --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Goldman Sachs Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Zahlreiche Regionalbanken in den USA haben in den letzten Wochen wieder einmal die gesamte Finanzbranche belastet. Dennoch konnten sich die grossen Namen weiter stabilisieren und es bildeten sich zahlreiche interessante Formationen, wie bei der Goldman Sachs-Aktie, welche eine mehrwöchige Basis knapp unter der Marke von 390 USD aufbaute. Einige Male versuchten die Bullen bereits den Breakout zu starten, doch so recht wollten die Kurse nicht über den eingezeichneten Widerstand schliessen. Im gestrigen Handel war es endlich so weit. Ist das der finale Ausbruch?

Expertenmeinung: Der gestrige Ausbruch erfolgte mit erhöhtem Volumen. Somit stehen die Chancen recht gut, dass wir hier den möglichen Startschuss zu einer neuen Rallye sehen. Die Bullen müssten das Kaufsignal noch durch einen weiteren höheren Schlusskurs bestätigen. Danach wäre das nächste mögliche Kursziel bei rund 426 USD anzusetzen, wo sich das bisherige Allzeithoch der Aktie befindet. Um den Ausbruch nicht zu gefährden, sollten die Kurse möglichst nicht mehr unter die 20-Tage-Linie zurückfallen, welche bereits den gesamten Februar über eine sehr gute Unterstützung bot.    


Aussicht: BULLISCH

Goldman Sachs Aktie: 13.02.2024, Kurs: 392.64 USD, Kürzel: GS | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
LYNX – Der Partner von Interactive Brokers in Deutschland

Sie interessieren sich für ein Depot bei Interactive Brokers? Dann kombinieren Sie jetzt die Möglichkeiten von IB mit den Vorteilen eines Depots über LYNX. Vergleichen Sie unsere Leistungen und profitieren Sie doppelt. Jetzt informieren: Interactive Brokers

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Goldman Sachs Aktie

Heute stehen vor US-Handelsbeginn bei der US-Investmentbank Goldman Sachs die Ergebnisse des vierten Quartals an. Egal, ob die Zahlen begeistern oder enttäuschen: Die Trader wären positioniert, denn aus charttechnischer Sicht sind die Vorgaben jetzt sehr klar.

Was für das vierte Quartal seitens der Analysten im Schnitt erwartet wird, dürfte gar nicht mal so entscheidend für die kommende Trendrichtung der Aktie sein, solange die Ergebnisse nicht dramatisch abweichen, aber der Vollständigkeit halber seien die Konsens-Prognosen erwähnt:

Beim Gewinn pro Aktie sieht man im Schnitt 3,51 US-Dollar nach 3,32 US-Dollar im Vorjahresquartal, beim Umsatz 10,8 nach 10,6 Milliarden US-Dollar. Aber das vierte Quartal ist traditionell ein eher schwaches Quartal, weit wichtiger wird daher sein, was der Investmentbank-Riese zum laufenden ersten Vierteljahr zu sagen hat, ob womöglich sogar eine Guidance für das Gesamtjahr abgeliefert wird.

Denn die Experten können schätzen, was sie wollen, am Puls der Fakten sitzt eben Goldman Sachs selbst und nicht die Analysten anderer Banken. Derzeit ist die Erwartungshaltung für 2024 recht hoch, man sieht im Schnitt einen Gewinnanstieg auf 34,15 US-Dollar pro Aktie (2022: 30,57 US-Dollar, 2023er-Schätzung 21,30 US-Dollar). Das wäre (vom Rekord- und Ausnahmejahr 2021) abgesehen, ein klar über dem Level der Vorjahre liegender Gewinn. Aber kommt es auch so … oder hätte man es einfach nur gerne so?

Expertenmeinung: Die Kollegen von JPMorgan sind sich dessen offenbar sicher, denn die hoben in der vergangenen Woche ihr Kursziel für Goldman Sachs von 398 auf 421 US-Dollar an, Einstufung „Übergewichten“. Aber so unbedingt sicher kann man sich nicht sein, dass 2024 ein starkes Jahr für den Bankensektor wird, auch im Investmentbanking.

Sollten die Leitzinsen hoch bleiben, wären die Margen tendenziell hoch, die Nachfrage aber geringer. Und sobald die Leitzinsen zu sinken beginnen, dürfte man sich erst einmal mit dem Phänomen konfrontiert sehen, dass Investitionen hinausgezögert werden, bis die Finanzierungskosten nicht nur einen halben oder einen ganzen Prozentpunkt günstiger sind, sondern deutlich mehr. Was dann das Wachstum erst einmal bremsen würde – wie es die US-Notenbank selber erwartet – und vermutlich das Investmentbanking ungünstig beeinflusst.

Aber es ist gut möglich, dass die erste Reaktion der Trader solche Gedanken hintan schieben und man sich ausschliesslich auf Goldmans Ausblick fokussiert. Und da die Trader die Aktie im Vorfeld in eine Position bugsiert haben, in welcher umgehend entweder ein markantes Long- oder Short-Signal möglich wäre, kann hier die erste Reaktion bereits einen Trendimpuls generieren. Worum geht es da im Chart?

Goldman Sachs Aktie: Chart vom 15.01.2024, Kurs 377,75 US-Dollar, Kürzel: GS | Online Broker LYNX
Goldman Sachs Aktie: Chart vom 15.01.2024, Kurs 377,75 US-Dollar, Kürzel: GS | Quelle: TWS

Wir sehen, dass die Aktie an das im Herbst 2022 entstandene Zwischenhoch bei 389,58 US-Dollar herangelaufen war. Dort blieb der Kurs zwar erst einmal stecken, notiert aber immer noch in einer Zone, die aus dem vorgenannten Hoch und den Zwischenhochs bei 374,35 und 379,68 US-Dollar besteht. Damit ist dieser Bereich jetzt Support und Widerstand zugleich … und eine ideale „Startrampe“ für einen stärkeren Trendimpuls.

Sollte Goldman starke Zahlen und einen starken Ausblick liefern, wäre der Weg nach oben an das Ende 2021 bei 426,15 US-Dollar markierte Rekordhoch grundsätzlich frei, zumal man dann argumentieren könnte, dass man schliesslich auf dem Weg sei, deutlich über dem Jahresergebnis 2022 liegende Gewinne zu erreichen, warum also sollte die Aktie nicht ebenso über den Hochs von 2022 notieren?

Aber warten wir es einfach mal ab. Wenn die Goldman Sachs-Aktie aus dieser Zone 374,35 zu 389,58 US-Dollar nach unten herausfallen und dies durch eher wenig inspirierende Ergebnisse und Perspektiven unterfüttert werden sollte, wäre auch nach unten allerhand möglich. Den Zahlen jetzt noch vorgreifen zu wollen, wäre daher eine unnötig gewagte Wette!

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Quartalsergebnisse der führenden US-Grossbanken waren im letzten Quartal eher gemischt. Für die Aktien von JPMorgan Chase, Bank of America oder Goldman Sachs gab es wenig positive Impulse. Finanzwerte im Allgemeinen befanden sich bis Ende Oktober eher einheitlich unter Druck und konnten sich erst durch die jüngst ausgelöste Rallye an der Wall Street wieder erholen.

Doch wird dies reichen, um die Branche wieder auf die Liste der Gewinner zurückzuführen? Vorerst bleibt der Trend bei Goldman Sachs in einer neutralen Trendphase. Die Kurse sind gerade an einer wichtigen Widerstandslinie angekommen, wo sich die Bullen erneut beweisen müssen.   

  

Expertenmeinung: Vorerst stufe ich das Papier mit „neutral“ ein. Im Idealfall sehen wir in den kommenden Tagen eine Fortführung der eingeleiteten Konsolidierung knapp unter der Marke von 330 USD. Dabei sollte möglichst die 20-als auch die 50-Tage-Linie nicht verletzt werden.

Eine ähnliche Situation sahen wir bereits Mitte September. Damals wurde die Konsolidierung nach unten verlassen und löste ein klares Verkaufssignal aus. Nun liegt es an den Bullen, den Spiess dieses Mal umzudrehen. Über der Marke von 330 USD würde es jedenfalls wieder klare Kaufsignale geben.

Aussicht: NEUTRAL

Goldman Sachs Aktie: 06.11.2023, Kurs: 323.95 USD, Kürzel: GS | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Goldman Sachs Aktie: 06.11.2023, Kurs: 323.95 USD, Kürzel: GS | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Gestern lieferten zwei weitere Finanzriesen ihre Ergebnisse zum abgelaufenen Quartal. Diese Zahlen wollen wir uns nun genauer ansehen. Vorerst einmal die der Bank of America. Das Unternehmen lieferte grundsolide Zahlen. Der Gewinn ist gegenüber dem Vorjahr um +11.1% gestiegen und lag mit 0.90 USD fast 10% über den Schätzungen der Analysten. Der Umsatz lag mit 25.2 Milliarden USD leicht über dem Konsens. Die Bank of America-Aktie ging mit einem Plus von 2.2% aus dem Handel.

Die Goldman Sachs-Aktie reagierte hingegen weniger positiv auf die Zahlen. Der Gewinn lag zwar mit 5.47 USD je Aktie nur leicht über den Erwartungen, dennoch satte 33% über dem Stand des Vorjahres. Der Umsatz konnte gegenüber 2022 leicht auf 11.82 Milliarden USD gesteigert werden.

Expertenmeinung: Alles in allem blieben die grossen Überraschungen aus. Besonders die Schwäche bei Goldman Sachs ist im Chart deutlich erkennbar. Mit dem Bruch der Unterstützungslinie zuletzt bei rund 320 USD haben die Bären das Zepter in die Hand genommen und solange wir diese Ebene nicht wieder zurückerobern, bleibt die Aktie unter Druck.

Sowohl die 20- als auch die 50-Tage-Linie zeigen weiterhin nach unten und signalisieren heftigen Verkaufsdruck. Vorerst bleibe ich hier bei einer bärischen Gesamteinstufung.  

Aussicht: BÄRISCH

Goldan Sachs Aktie: 17.10.2023, Kurs: 309.36 USD, Kürzel: GS | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Goldan Sachs Aktie: 17.10.2023, Kurs: 309.36 USD, Kürzel: GS | Quelle: TWS

Quelle:
TipRanks – Quartalsergebnisse der Bank of America Aktie –
https://www.tipranks.com/news/bank-of-america-nysebac-shines-in-q3-as-earnings-beat-estimates
TipRanks– Quartalsergebnisse der Goldman Sachs Aktie –
https://www.tipranks.com/news/goldman-sachs-nysegs-delivers-mixed-q3-numbers

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die aktuelle Korrektur, insbesondere an der Nasdaq, sorgt derzeit bei Tech-Werten für Abschläge. Während es hier recht turbulent zugeht, können sich Finanztitel dieser Tage einwandfrei entwickeln. In meinen letzten Analysen habe ich bereits über die recht soliden Quartalsergebnisse der US-Banken berichtet.

Der Finanz-Sektor hält sich überaus robust und auch die Bank of America-Aktie oder auch die Goldman Sachs-Aktie zeigten zuletzt Relative Stärke gegenüber dem Gesamtmarkt. Nachdem der Widerstand knapp unter 348 USD gebrochen werden konnte, übernahmen hier erstmals wieder die Bullen das Ruder. Aktuell konsolidiert das Papier knapp über der Durchbruchsebene.

Expertenmeinung: Solange sich hier die Kurse über der Marke von 347/348 USD halten können, stehen die Chancen gut, dass sich die Aufwärtsbewegung von hier aus weiter fortsetzen könnte. Ein Breakout über 360 USD würde frisches Momentum mit sich bringen. Das Verlassen der Bullenflagge wäre ein überaus positives Signal.

Die nächsten möglichen Kursziele würden in Folge im Bereich von 380 bis 390 USD liegen, wo sich zuletzt zwei auffällige Pivot-Hochs gebildet haben. Alles in allem eine überzeugende Aktie in einer derzeit überzeugenden Branche. Auch Bank of America könnte nach der aktuellen Zwischenkorrektur ein interessanter Trading-Kandidat werden.

Aussicht: BULLISCH

Goldman Sachs Aktie: 04.08.2023, Kurs: 353.22 USD, Kürzel: GS | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Goldman Sachs Aktie: 04.08.2023, Kurs: 353.22 USD, Kürzel: GS | Quelle: TWS