Cloudflare Aktie Prognose Cloudflare: Sie werden es nicht glauben

News: Aktuelle Analyse der Cloudflare Aktie

von |
In diesem Artikel

Cloudflare
ISIN: US18915M1071
|
Ticker: NET --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Cloudflare Aktie

Wie hoch der Schaden durch Cyberkriminalität ist, wird Ihnen die Sprache verschlagen. Die Dienste von Cloudflare werden dringend gebraucht.

Die erschreckende Realität

Im letzten Jahr entstanden der deutschen Wirtschaft über 200 Mrd. Euro an Schaden. Das entspricht in etwa 200 Euro pro Bundesbürger und Monat und die Verursacher stammen in den allermeisten Fällen aus Russland und China. (Quelle: Branchenverband Bitkom)

Das Ausmass und der Schaden durch Cyberkriminalität ist in den letzten Jahren regelrecht explodiert. Der weltweite Schaden dürfte inzwischen bei 10.000 Milliarden Dollar pro Jahr liegen.

Das entspricht in etwa dem gemeinsamen Bruttoinlandsprodukt von Deutschland, Grossbritannien und Frankreich.
Die Summen sind unfassbar hoch, doch alle Quellen, die ich finden konnte, nennen ähnliche Zahlen (Beispielquelle: Statista).

Besonders eindrucksvoll ist diese Grafik (Klick). Das Problem war vor einigen Jahren noch vergleichsweise klein, inzwischen ist es gigantisch.

Sind die Zahlen korrekt, wird durch Cyberkriminalität inzwischen mehr Schaden angerichtet als durch Naturkatastrophen. Die Gewinne aus diesem Geschäft übersteigen sogar den aus dem Drogenhandel.
Es handelt sich um den grössten illegalen Transfer von Wohlstand der Menschheitsgeschichte.

Das dürfte wohl nur einem Bruchteil eines Bruchteils der Bevölkerung klar sein, selbst, wenn man selbst schon Opfer von Cyberkriminalität geworden ist.

Cybersecurity ist nicht gleich Cybersecurity

Selbst wenn wir annehmen, dass die Zahlen völlig überzogen sind und der Schaden nur bei einem Zehntel der Schätzungen liegt, werden Unternehmen darauf reagieren müssen.

Das geschieht spätestens dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen und man Opfer eines Angriffs geworden ist.
Die Sicherheitsmassnahmen vieler Unternehmen sind nicht annähernd auf dem Niveau, wie sie es sein müssten. Das trifft auch auf Grosskonzerne zu.

Selbst diejenigen, die aktuell gut gesichert sind, werden aufrüsten müssen. Für die Anbieter von Cybersecurity ist das alles ein Segen.
Ihre Dienste werden dringend gebraucht und kosten im Vergleich zu den möglichen Schäden so gut wie nichts.

Darüber hinaus ist der Cybersecurity-Markt sehr viel fragmentierter als das der Otto-Normalverbraucher oder die meisten Anleger verstehen.
In Teilbereichen handelt es sich um Oligopole oder sogar Monopole.

Unternehmen wie Palo Alto und Cloudflare stehen beispielsweise nicht in direkter Konkurrenz, sie sind in ganz unterschiedlichen Bereichen dominant.
Palo Alto ist ein Spezialist für die Überwachung von grossen Netzwerken und Datenmengen.

Cloudflare ist faktischer Monopolist

Cloudflare ist hingegen ein Spezialist in der Abwehr von DDos-Angriffen, das sind jedenfalls die Wurzeln des Unternehmens.

Cloudflare hat sich zu einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Internet-Sicherheit und -Leistungssteigerung entwickelt.
Mit seinem globalen Netzwerk von Rechenzentren und einer beeindruckenden Palette von Sicherheitsdiensten bietet Cloudflare Schutz vor einer breiten Palette von Bedrohungen, während es gleichzeitig die Leistung von Websites und Anwendungen optimiert.

DDoS-Attacken sind nach wie vor eine der häufigsten und verheerendsten Bedrohungen für Online-Unternehmen. Diese Angriffe überfluten die Infrastruktur einer Website oder Anwendung mit einer enormen Menge von Anfragen, was zu Ausfallzeiten und finanziellen Verlusten führen kann.

Cloudflare hat sich auf die Abwehr solcher Angriffe spezialisiert und kann sie in Echtzeit erkennen und abwehren, indem verdächtiger Datenverkehr gefiltert wird, noch bevor er die eigentliche Infrastruktur erreicht.

Je nach Quelle hat Cloudflare im Bereich Website-Security einen Marktanteil von 80-90 %. Der grösste Wettbewerber ist Amazon Cloud Front mit 6-7 %. Den Rest teilen sich weitgehend Akamai, Fastly und Sucuri.

Wie soll man da noch wachsen?

Der eine oder andere wird sich jetzt natürlich fragen, wie Cloudflare bei einem Marktanteil von 80-90 % noch wachsen soll.
Die Antwort darauf ist einfach: Vier von fünf Webseiten sind bisher noch nicht geschützt, teilweise sogar die von grossen Unternehmen. Derzeit sind nur 30 % aller Fortune 1000 Unternehmen Kunden von Cloudflare.

Hinzu kommen immer wieder neue Services, die Cloudflare neben und rund um den DDos-Schutz entwickelt und anbietet.

Für Cloudflare liegen uns Daten ab 2016 vor. Seitdem konnte der Umsatz von 85 Mio. auf 1,30 Mrd. USD gesteigert werden, also um den Faktor 15.
Das Wachstum hat auch in der jüngeren Vergangenheit nicht nachgelassen, im letzten Geschäftsjahr kletterte der Umsatz um 33 % von 975 Mio. auf 1,30 Mrd. USD.

Darüber hinaus war der freie Cashflow erstmals positiv und lag bei 0,36 USD je Aktie. Im laufenden und den kommenden Geschäftsjahren soll der FCF jeweils um 36 – 41 % steigen.

Trotzdem zu hoch bewertet?

Daher ist Cloudflare auch ausserordentlich hoch bewertet. Die meisten Value-Investoren dürften in Anbetracht eines KUV von 17,5 kurz vor dem Herzstillstand stehen und ich gebe zu, die Bewertung ist eine Herausforderung.

Der Umsatz dürfte sich jedoch innerhalb von 3 Jahren verdoppeln und der freie Cashflow verdreifachen. Solange sich das Wachstum in diesem Tempo fortsetzt, ist der Weg des geringsten Widerstands die Oberseite.

Hinzu kommen zwei weitere Faktoren: Buybacks und die Möglichkeit, dass die Prognosen zu niedrig sind.
Derzeit ist Cloudflare noch damit beschäftigt, die ausstehenden Wandelanleihen zu tilgen. Dadurch verringert sich die zukünftige Verwässerung und man spart Zinsen. Doch früher oder später dürfte man auch eigene Aktien einziehen.

Cloudflare hat in den letzten Quartalen durchweg die Erwartungen übertroffen und erstaunliche Fortschritte in Richtung nachhaltiger Profitabilität erzielt.
Daher liegt die Vermutung nahe, dass die aktuellen Prognosen zu niedrig sind.

Langfristige Ziele – teilweise schon übertroffen

In einigen Bereich hat Cloudflare sogar die langfristig gesteckten Ziele übertroffen. Eigentlich hatte man langfristig eine Bruttomarge von 75-77 % angestrebt, zuletzt aber schon 80 % erzielt.

Im selben Modell hatte man eine operative Marge von über 20 % und eine FCF-Marge von 25 % in Aussicht gestellt.
Es ist wahrscheinlich, dass Cloudflare am Ende besser abschneiden wird.

Nehmen wir an, dass Cloudflare den Umsatz bis 2026 wie erwartet auf 2,6 Mrd. USD verdoppeln wird und die Erwartungen nicht übertrifft.
Steigt die FCF-Marge in dieser Zeit von derzeit 9 % auf 25 %, würde sich der freie Cashflow von 119,5 auf 650 Mio. USD mehr als verfünffachen.

Es ist eher unwahrscheinlich, dass die Aktie in Anbetracht dieser Entwicklung nicht steigen würde – hohe Bewertung hin oder her.
In den meisten ähnlich gelagerten Fällen steigen die Kurse solcher Aktien über die Jahre, jedoch in einem geringeren Umfang als der freie Cashflow. Dadurch sinkt die Bewertung sukzessive auf ein annehmbares Niveau.

Cloudflare Aktie: Chart vom 22.05.2024, Kurs: 74,20 USD - Kürzel: NET | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Cloudflare Aktie: Chart vom 22.05.2024, Kurs: 74,20 USD – Kürzel: NET | Quelle: TWS

Cloudflare ist zum Ausgangspunkt der Rallye bei 66 – 73 USD und dem dortigen Aufwärtstrend zurückgekommen.
Aus Sicht der Bullen geht es hier um alles.

Fällt die Aktie unter 66 USD, ist der Aufwärtstrend durchbrochen. Solange das jedoch nicht der Fall ist, stehen die Chancen gut, dass zeitnah eine Kehrtwende vollzogen wird.
Mögliche Kursziele auf der Oberseite liegen bei 87 sowie 100 und 110 USD.

Mehr als 13.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Mehr als 65.000 zufriedene Kunden. Ich bin einer davon.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Cloudflare Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Das US-amerikanische Technologieunternehmen ist ein Anbieter verschiedener Cloud-Dienste. Zwischen 2020 und Ende 2021 erlebte die Cloudfare-Aktie einen regelrechten Hype und verzeichnete in dieser Zeitspanne einen beeindruckenden Anstieg von etwa +1.000% – eine beeindruckende Leistung.

Doch der Bärenmarkt im Jahr 2022 belastete das Wertpapier erheblich und brachte die Anleger auf den Boden der Realität zurück. Seit einigen Monaten zeigt die Aktie jedoch wieder eine positive Entwicklung und konnte zuletzt zwei starke Breakouts aus Seitwärtskonsolidierungen verzeichnen. Der erste Ausbruch fand Mitte November statt, gefolgt vom zweiten Anfang Februar. Nach starken Quartalsergebnissen setzte die Aufwärtsbewegung fort, und derzeit dominieren die Bullen das Geschehen.

Expertenmeinung: Das Gap vom 09. Februar wurde zwischenzeitlich geschlossen und verdaut. Zahlreiche Anleger haben ihre Gewinne realisiert, was zu einer normalen Zwischenkorrektur führte. Diese hat mittlerweile die 20-Tage-Linie erreicht. Von hier aus scheinen die Bullen bereit zu sein, die nächste Rallye zu starten.

Aus meiner Sicht stellt dies eine eindeutig positive Ausgangslage dar. Solange das Tief dieser Woche und somit die Marke von 93.40 USD nicht unterschritten wird, bleibt der Chart vorerst auf der positiven Seite.

Aussicht: BULLISCH

Cloudfare Aktie: 22.02.2024, Kurs: 99.70 USD, Kürzel: NET | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Cloudfare Aktie: 22.02.2024, Kurs: 99.70 USD, Kürzel: NET | Quelle: TWS

Cloudflare ist in einem grösstenteils unerschlossenen Markt der absolute Branchenprimus. Das Wachstum ist enorm und das dürfte auch so bleiben.

Eine ständige Bedrohung

In einer Welt, die zunehmend von digitaler Vernetzung und der Online-Präsenz geprägt ist, wird Cybersicherheit zu einer der wichtigsten globalen Herausforderungen. Unternehmen, Regierungen und individuelle Nutzer sind permanent Bedrohungen ausgesetzt, sei es in Form von Hackerangriffen, Datenlecks oder Distributed-Denial-of-Service (DDoS)-Attacken.

Cloudflare hat sich zu einem der weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Internet-Sicherheit und -Leistungssteigerung entwickelt.
Mit seinem globalen Netzwerk von Rechenzentren und einer beeindruckenden Palette von Sicherheitsdiensten bietet Cloudflare Schutz vor einer breiten Palette von Bedrohungen, während es gleichzeitig die Leistung von Websites und Anwendungen optimiert.

DDoS-Attacken sind nach wie vor eine der häufigsten und verheerendsten Bedrohungen für Online-Unternehmen. Diese Angriffe überfluten die Infrastruktur einer Website oder Anwendung mit einer enormen Menge von Anfragen, was zu Ausfallzeiten und finanziellen Verlusten führen kann.

Cloudflare hat sich auf die Abwehr solcher Angriffe spezialisiert und kann sie in Echtzeit erkennen und abwehren, indem verdächtiger Datenverkehr gefiltert wird, noch bevor er die eigentliche Infrastruktur erreicht.

Platzhirsch im Milliardenmarkt

Inzwischen ist das ein Milliardenmarkt, der vornehmlich von Cloudflare beherrscht wird. Cloudflare ist im DDos-Bereich grösser als alle anderen Wettbewerber gemeinsam und mehr als zehnmal so gross wie der zweitgrösste Anbieter.

Dadurch hat man deutlich mehr Kapital für Forschung & Entwicklung zur Verfügung und baut den technologischen Vorsprung immer weiter aus.
Darüber hinaus ist der Markt weitgehend unerschlossen, derzeit besitzen mehr als drei Viertel aller Webseiten keinen Schutz gegen DDos-Attacken.

Was geradezu unglaublich erscheint, doch selbst unter den Fortune 1000 Unternehmen ist der Anteil nichts sehr viel höher.
Irgendwann wird es jedes dieser Unternehmen und unzählige andere treffen und spätestens dann wird man nachrüsten.

Die meisten werden sich für den Marktführer Cloudflare entscheiden.

Viele Grosskunden werden gar keine andere Wahl haben, denn neben Cloudflare bringt kaum jemand das notwendige Netzwerk mit, um ihren Bedürfnissen zu entsprechen.
Das Netzwerk von Cloudflare erstreckt sich über 310 Städte in über 120 Ländern, was es zu einem der grössten und leistungsstärksten seiner Art macht.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie hier:
Cloudflare: Gigant im Milliardenmarkt

Das ist erst der Anfang

Damals berichteten wir darüber, dass Cloudflare gerade dabei war, den Sprung in die Gewinnzone zu vollziehen.
Seitdem hat das Unternehmen zweimal Zahlen vorgelegt.

Im zweiten Quartal lag der Gewinn mit 0,10 je Aktie weit über den Erwartungen von 0,07 USD. Der Umsatz übertraf mit 308,5 Mio. die Analystenschätzungen von 306 Mio. USD ebenfalls.
Auf Jahressicht entsprach das einem Wachstum von 32%. Darüber hinaus erhöhte man die Gewinnerwartungen von 0,34 – 0,35 auf 0,37 USD je Aktie.

Am vergangenen Donnerstag legte man dann nach:
Im zweiten Quartal lag der Gewinn mit 0,16 je Aktie wieder weit über den Erwartungen von 0,10 USD. Der Umsatz übertraf mit 335,6 Mio. die Analystenschätzungen von 330 Mio. USD.
Daraufhin erhöhte man die Gewinnprognose für 2023 auf 0,45 – 0,46 USD je Aktie.

Wer das verstanden hat…

Besonders spannend daran, sind die Kursreaktionen auf die jeweiligen Quartalszahlen. Vor drei Monaten wurden sie mit einem Kurssturz quittiert, doch dieses Mal mit einem Kurssprung von 13,86%.

Aus rationaler Sicht ergibt das keinerlei Sinn, an der Börse ist das aber gang und gäbe. Die Reaktion auf Neuigkeiten hängen massgeblich von der allgemeinen Stimmung am Markt ab.

Wer das verstanden hat, weiss damit umzugehen und lässt sich von erratischen Kursbewegungen nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen.

Benjamin Graham hat es treffend auf den Punkt gebracht: „In the short run, the market is a voting machine, but in the long run, it is a weighing machine.“

Kurzfristig ist der Aktienmarkt ein Beliebtheitswettbewerb, bei dem Kurse von Emotionen, Schlagzeilen, Gerüchte und Markttrends getrieben werden.
Langfristig reflektieren Aktienkurs jedoch die Fundamentaldaten.

Das bedeutet:
So lange Cloudflare Wachstumsraten von 30% und mehr verzeichnet und gleichzeitig auch noch Fortschritte bei der Profitabilität erzielt, wird der Kurs das irgendwann widerspiegeln.

In den letzten Monaten ist das nicht passiert, doch das könnte sich jetzt ändern.

Cloudflare Aktie: Chart vom 06.11.2023, Kurs: 64,55 - Kürzel: NET | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Cloudflare Aktie: Chart vom 06.11.2023, Kurs: 64,55 – Kürzel: NET | Quelle: TWS

Gelingt ein Wochenschlusskurs von über 66,50 USD, würde das den Weg in Richtung 73 USD freimachen. Darüber käme es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit einem möglichen Kursziel bei 80-81 USD.

Kann auch diese Hürde überwunden werden, hellt sich das Chartbild nachhaltig auf.