Unser charttechnischer Ausblick - Märkte im Long- und Short-Modus

DAX-Future (Kontrakt 09-14)

In den vergangenen fünf Handelstagen ging es für den DAX-Future zwischenzeitlich nochmals gute 200 Punkte nach oben, bis der Kurs zum Ende der Woche dann wieder auf den Schlusskurs der Vorwoche zurückfiel. Der Freitags-Schlusskurs befand sich dann im Bereich 9.480 Punkte, was das Wochenergebnis auf etwa plus 100 Punkte brachte. Ausgehend von den Kursen der vergangenen drei Wochen, befindet sich der DAX-Future jetzt wieder in einer  Aufwärtsphase, was bei Kursen nachhaltig oberhalb der Marke von 9.350 Punkten auch zu einem Vorteil auf dieser Seite führt. Etwas längerfristig betrachtet, lief der Markt mit den Hochs der vergangenen Woche an einen stärkeren Widerstand, welcher eine etwas größere Konsolidierung nach sich ziehen könnte. Es könnten somit, mit etwas Vorsicht, die Short- wie auch die Long-Seite interessant sein – jeweils mit Einstiegen an Widerständen (short) und an den Unterstützungen (long).

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

EUR.USD

Einmal mehr ging es für den EUR.USD einen Schritt abwärts. Der Freitagsschlusskurs lag nah am Wochentief an der Marke 1,3140. An dem Widerstand 1,3200 waren mehrere Short-Trades möglich und mit dem Ziel 1,3150 konnten auch zwei Gewinntrades umgesetzt werden. Weiterhin gibt es keine Anzeichen, dass der EUR.USD seine Abwärtsreise unterbricht. Weiterhin bleibt der Vorteil auf der Short-Seite, da auch keine nennenswerten Unterstützungen in naher Kurszukunft auftreten. Kurserholungen könnten somit weiter für Trades genutzt werden. Erst Kurse über der Marke 1,3300 wären etwas unvorteilhafter für die Short-Seite und das Trading sollte dann vorerst unterbrochen werden. Long-Trades sind aus aktueller Sicht keine vorteilhafte Option.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Bund-Future (Kontrakt 09-14)

Und wieder konnte sich der Bund-Future um etwa 150 Ticks nach oben arbeiten und fast täglich wurden neue Allzeithochs erzielt. Sukzessive ging es von Widerstand zu Widerstand, wobei nennenswerte Rücksetzer erneut im Wesentlichen ausblieben. Das Wochenhoch wurde im Bereich 151,80 markiert, das Wochentief um die Marke von 150,35 Punkten. Wie auch in den letzten Wochen bleibt der Vorteil weiter auf der Long-Seite. Kurse oberhalb der Trendlinie beziehungsweise oberhalb der Marke von 150,75 Zählern könnten potenzielle Kaufkurse darstellen. Short-Trades sollten im Regelfall keine Rolle spielen, lediglich bei einem sehr stark aufkommenden Short-Momentum könnte die Abwärtsseite in Betracht gezogen werden.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

S&P-Future (Kontrakt 09-14)

Die historische Marke von 2.000,00 Zählern wurde in den vergangenen Tagen mehrfach erreicht, aber sie sorgte zwischenzeitlich auch für einen kleinen Rücksetzer an die 1.987,50 Punkte. Der Long-Trend konnte somit ohne Probleme fortgesetzt werden und Trades in diese Richtung waren mehrfach erfolgreich. Der Schlusskurs am Freitag war im Bereich 2.000,00 Punkte abzulesen. Die Trading-Ampel bleibt weiterhin auf grün. Weiterhin steigende Kurse könnten als sehr wahrscheinlich eingestuft  werden, wobei die 2.000-Punkte-Marke auch in den kommenden Handelstagen eine größere Rolle spielen könnte. Als Wochenziel könnten 2.010,00 Zähler als realistisch eingestuft werden. Short-Trades sind ohne Momentum-Anzeichen keine Option.

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier bzw. Basiswert zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Unser Ausblick auf die Fundamentaldaten

Online Broker LYNX:
Profitieren Sie von den vielen Vorteilen

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online-Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Depoteröffnungsantrag
Pflichtfeld
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit Betätigen der "Gratis Infopaket anfordern"- bzw. "Direkt Depot online eröffnen"-Schaltfläche erklären Sie sich mit dem Empfang der Informationsunterlagen von LYNX einverstanden. Sie erlauben LYNX, gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.ch widerrufen werden.
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN