Volkswirtschaftliche Daten und Unternehmensnachrichten

Montag

Die neue Börsenwoche beginnt am Montag mit einem dünnen Datenkalender. Der Handelsbilanzsaldo der Eurozone für den Monat Juni wird zu 11:00 Uhr erwartet und die Deutsche Bundesbank publiziert ihren Monatsbericht für den August um 12:00 Uhr. Am Nachmittag um 14:30 Uhr werden aktuelle Zahlen zu den Investments von ausländischen Investoren in kanadische Wertpapiere und den Investments kanadischer Investoren in ausländische Wertpapiere veröffentlicht und um 16:00 Uhr folgt der NAHB/WF-Hausmarktindex für den August (National Association of Home Builders / Wells Fargo). Rund 15 Unternehmen –vorwiegend US-Werte – berichten von ihren aktuellen Quartalsergebnissen.

Dienstag

Der Dienstag beginnt mit Daten zu den neuseeländischen Erzeugerpreisen für das zweite Quartal um 00:45 Uhr und setzt sich mit dem Sitzungsprotokoll der Reserve Bank of Australia um 03:30 Uhr fort. Um 05:00 Uhr publiziert die Reserve Bank of New Zealand ihre zweijährige Inflationserwartung in der Schätzung vom zweiten Quartal. Der japanische ESRI-Frühindikator sowie der Coincident Index für den Juli folgen um 07:00 Uhr. Um 08:00 Uhr werden die japanischen Werkzeugmaschinenaufträge für den Juli ausgewiesen. Die Reihe der europäischen Daten beginnt um 10:00 Uhr mit dem Leistungsbilanzsaldo der EZB für den Juni. Um 10:30 Uhr setzt sie sich mit den britischen Verbraucher-, Erzeuger- und Einzelhandelspreisen (alle für den Juli) sowie dem britischen Hauspreisindex für den Juni fort. Am frühen Nachmittag um 13:45 Uhr laufen mit den US-Ladenkettenumsätzen die ersten US-Daten über die Ticker. Die wichtigsten Daten des Handelstages kommen einmal mehr aus den USA: Um 14:30 Uhr werden die US-amerikanischen Verbraucherpreise, Realeinkommen, Baugenehmigungen und Baubeginne publiziert (alle für Juli). Um 15:00 Uhr folgt das US-Redbook mit den Einzelhandelsumsätzen. Um 22:30 Uhr findet der Tag mit den API-Rohöllagerbeständen seinen Abschluss. Von Unternehmensseite treffen rund 15 Quartalsberichte ein, unter anderem von Lindt & Sprüngli (CH), zooplus (D), Home Depot (USA) und Sixt (D).

Mittwoch

Der Mittwoch bringt in der asiatisch-pazifischen Handelszeit den japanischen Handelsbilanzsaldo für den Juli um 01:50 Uhr und den Westpac Leading Index für den Juli um 02:30 Uhr. Um 06:30 Uhr folgt der japanische Gesamtwirtschaftsindex für den Juni und um 08:00 Uhr werden die deutschen Erzeugerpreise für den Juli veröffentlicht. Das Sitzungsprotokoll der Bank of England wird um 10:30 Uhr und der britische CBI-Index zu den erwarteten Industrieaufträgen für den August um 12:00 Uhr ausgegeben. Um 13:00 Uhr folgen die MBA-Hypothekendaten und um 14:30 Uhr wird der kanadische Großhandelsumsatz für den Juni veröffentlicht. Rohölhändler achten um 16:30 Uhr auf die aktuellen US-Rohöllagerbestandsdaten. Highlight des Handelstages (auch für Devisen- und Anleihehändler) ist die Ausgabe des FOMC-Sitzungsprotokolls um 20:00 Uhr. Rund 40 Unternehmen berichten von ihren aktuellen Quartalszahlen, darunter Glencore Xstrata (JE), Hewlett-Packard (USA), Staples (USA), Heineken (NL) und Swisscom (CH).

Donnerstag

Donnerstag ist der erste Tag des diesjährigen Symposiums in Jackson Hole, Wyoming (USA). Seit 1981 treffen sich dort jährlich die Notenbanker der USA, Experten aus Politik und Wirtschaft und konzentrieren sich auf das Fortkommen der US-Wirtschaft und deren zentrale Themenbereiche. Aus Australien trifft um 02:00 Uhr der Index der Frühindikatoren für den Juni ein. Um 03:35 Uhr wird der japanische Nomura-Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes für den August publiziert, das Pendant aus China von HSBC läuft um 03:45 Uhr über die Ticker. Die neuseeländischen Kreditkartenumsätze für den Juli werden um 05:00 Uhr veröffentlicht. Um 08:00 Uhr folgen der Schweizer Handelsbilanzsaldo für den Juli und die deutsche Erwerbstätigenzahl für den Juli. Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors werden um 09:00 Uhr für Frankreich, um 09:30 Uhr für Deutschland und um 10:00 Uhr für die Eurozone erwartet (alle Daten für den August). Zusätzlich wird um 10:00 Uhr noch der Einkaufsmanagerindex Composite August für die Eurozone publiziert. Aus Großbritannien erwarten die Händler um 10:30 Uhr den Einzelhandelsumsatz und den öffentlichen Finanzierungsbedarf (beide Daten für Juli). Um 14:30 Uhr werden in den USA die Erstanträge und die fortgesetzten Anträge auf Arbeitslosenhilfe ausgewiesen, obendrein veröffentlicht Markit um 15.45 Uhr noch den Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes für den August. Um 16:00 Uhr folgen aus den USA der Philadelphia-Fed-Index für den August, der Index der Frühindikatoren für den Juli und die Verkäufe bestehender Häuser im Juli. Ebenfalls um 16:00 Uhr wird das Verbrauchervertrauen für die Eurozone im August veröffentlicht. Rund 60 Konzerne berichten von ihren aktuellen Quartalszahlen, darunter Curasan (D), VTG (D), Sears Holdings (USA), Dollar Tree (USA) und Bank of Communications (CN).

Freitag

Am Freitag setzt sich das Jackson-Hole-Symposium fort. In Europa bleibt der Datenkalender ohne Meldungen, nur die wöchentlichen LTRO-Rückzahlungen an die EZB um 12:00 Uhr werden ausgegeben. Zum Nachmittag überwiegen kanadische Daten mit den Verbraucherpreisen für den Juli und den Einzelhandelsumsätzen für den Juni um 14:30 Uhr. Spät am Abend um 20:30 Uhr wird eine Rede von EZB-Präsident Mario Draghi in Jackson Hole erwartet. Der wöchentliche COT-Report der CFTC kommt um 21:30 Uhr. An der Unternehmensfront erreichen die Händler unter anderem Quartalsergebnisse von Foot Locker (USA), Tradegate Exchange (D), der Royal Bank of Canada (CDN) und rund 25 weiteren Konzernen.

Online Broker LYNX:
Profitieren Sie von den vielen Vorteilen

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online-Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Depoteröffnungsantrag
Pflichtfeld
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit Betätigen der "Gratis Infopaket anfordern"- bzw. "Direkt Depot online eröffnen"-Schaltfläche erklären Sie sich mit dem Empfang der Informationsunterlagen von LYNX einverstanden. Sie erlauben LYNX, gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.ch widerrufen werden.
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN