ServiceNow Aktie Prognose Servicenow: Jetzt oder nie

News: Aktuelle Analyse der ServiceNow Aktie

von |
In diesem Artikel

ServiceNow
ISIN: US81762P1021
|
Ticker: NOW --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur ServiceNow Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Wenn Sie auf der Suche nach Schnäppchen mit einem einstelligen KGV sind, dann sind Sie hier falsch. Wenn Sie allerdings auf der Suche nach einer schnell wachsenden Cashflow-Maschine mit einem hohen Anteil an wiederkehrenden Einnahmen sind, sind Sie richtig.

Multitalent

Servicenow ist ein Multitalent im Bereich Unternehmenssoftware und digitaler Arbeitsabläufe. Die Cloud-Anwendungen des Unternehmens zielen darauf ab, verschiedene Abteilungen auf Unternehmensebene zentral zu vernetzen und den Verwaltungsaufwand zu reduzieren.

Dereinst handelte es sich bei der Now-Plattform lediglich um ein System für IT-Management, inzwischen sind die Anwendungsfelder sehr viel zahlreicher.

Servicenow sieht die eigene Plattform als das zentrale Nervensystem für Unternehmen, um den Arbeitsfluss intelligent und effizient zu koordinieren und E-Mails, papierbasierte Formulare und selbst entwickelte oder veraltete Systeme zu ersetzen.

Wiederkehrende Umsätze

Die typischen Neukundenverträge von ServiceNow laufen drei Jahre und werden dann, bei Gefallen, immer wieder um zwei Jahre verlängert.
Wir haben es also mit einem Geschäftsmodell zu tun, welches wiederkehrende Einnahmen produziert und gut planbar ist.

Es gibt wohl wenig Anleger, die solchen Modellen abgeneigt sind.

Bei den Kunden scheint man ebenso Anklang zu finden, denn inzwischen hat man mehr 7.400 davon. Darunter 80% der Fortune-500-Unternehmen.

Servicenow gelingt es aber nicht nur, immer wieder neue Kunden zu gewinnen, sondern das Geschäft mit dem Bestand massiv auszubauen.
Eine grafische Darstellung finden Sie in folgender Präsentation auf Seite 14 (Link).

Die Uhr tickt

So weit, so gut. Falls Sie die letzte Analyse zu Servicenow gelesen haben, sind Ihnen diese Fakten bereits bekannt.
Seitdem ist viel passiert, sowohl aus charttechnischer Sicht als auch auf geschäftlicher Basis.

Vergangene Woche wurden die Zahlen zum zweiten Quartal vorgelegt und die waren wie gewohnt gut.

Der Gewinn lag mit 1,62 je Aktie über den Erwartungen von 1,52 USD. Der Umsatz übertraf mit 1,82 Mrd. die Analystenschätzungen von 1,76 Mrd. USD ebenfalls.

Auf Jahressicht entspricht das einem Umsatzplus von 24% und einem Gewinnsprung von 14%.
Man sollte allerdings beachten, dass sich die Aufwertung des Dollar massiv negativ auf die gemeldeten Zahlen ausgewirkt hat.
Ohne negative Währungseffekte hätte das Wachstum bei 29,5% gelegen.

Ausblick und Bewertung

Die starke Entwicklung der Vorjahre hat sich also konsequent fortgesetzt und die Chancen stehen gut, dass das auch so weitergeht.
Der Wert der ausstehenden Kundenverträge kletterte um 21% auf 5,75 Mrd. USD.

Die Zahl der Grosskunden, mit denen Servicenow einen Umsatz von mehr als 10 Mio. USD pro Jahr erzielt, legte um 50% auf über 100 zu.

Die bestehende Kundenbasis baut ihr Geschäft mit Servicenow also aus. Im letzten Quartal verlängerten 99% aller Klienten ihre Verträge, damit liegt man an der Branchenspitze.

Der Vorstand äusserte sich abermals optimistisch und bestätigte das langfristige Ziel, bis 2016 einen Umsatz von 16 Mrd. USD oder mehr zu erzielen.
Das würde von 2021 bis 2026 einer jährlichen Wachstumsrate von 22% oder mehr entsprechen.

Das ist ein hochgestecktes Ziel, erscheint bei dem vorliegenden Trackrecord und der anhaltend guten Geschäftsentwicklung aber plausibel zu sein.
Kann der freie Cashflow weiterhin überproportional gesteigert werden, könnte sich der Kurs langfristig sogar noch besser entwickeln als der Umsatz.

Im Gegenzug muss man allerdings auch einen üppigen Preis auf den Tisch legen. Der P/FCF liegt derzeit bei 48,8, sollte in diesem Jahr aber auf 40,4 sinken.
Schaut man allerdings in die Vergangenheit, stellt man fest, dass ServiceNow selten günstiger war.
In den letzten fünf Jahren lag der P/FCF durchschnittlich bei 54,6 und am Tief etwa 40.  

Chart vom 31.08.2022 – Kurs: 436,84 Kürzel: NOW - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 31.08.2022 – Kurs: 436,84 Kürzel: NOW – Wochenkerzen

Die Aktie ist übergeordnet bullisch, der Aufwärtstrend ist intakt und seit Anfang Mai zeichnen sich Bodenbildungstendenzen ab.

Für antizyklische Investoren ist das derzeitige Niveau interessant. Solange die Aktie nicht nachhaltig unter 400 USD fällt, kann es jederzeit wieder zu einem Anstieg in Richtung 450-460 USD kommen.
Darüber wäre der Weg in Richtung 500-510 USD frei.

Fällt die Aktie jedoch unter 400 USD, muss mit einer Ausdehnung der Korrektur in Richtung 350-360 USD gerechnet werden.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Handeln wie die Profis? Mein Broker ist LYNX.

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der ServiceNow Aktie

Servicenow ist ein Multitalent im Bereich Unternehmenssoftware und digitaler Arbeitsabläufe.
Die Cloud-Anwendungen von Servicenow zielen darauf ab, verschiedene Abteilungen auf Unternehmensebene und zentral zu vernetzen und den Verwaltungsaufwand zu reduzieren.

Die Now-Plattform soll demnach das zentrale Nervensystem für Unternehmen sein und den Arbeitsfluss intelligent und effizient zu koordinieren und E-Mails, papierbasierten Formulare und selbst entwickelte oder veraltete Systeme ersetzen.

Abos und Bestandskunden

Die typischen Neukundenverträge von ServiceNow laufen drei Jahre und werden dann, bei Gefallen, immer wieder um zwei Jahre verlängert.
Wir haben es also mit einem Geschäftsmodell zu tun, welches wiederkehrende Einnahmen produziert und gut planbar ist.

Es gibt wohl wenig Anleger, die solchen Modellen abgeneigt sind.

Bei den Kunden scheint man ebenso Anklang zu finden, denn inzwischen hat man mehr 7.400 davon. Darunter 80% der Fortune-500-Unternehmen.

Servicenow gelingt es aber nicht nur, immer wieder neue Kunden zu gewinnen, sondern das Geschäft mit dem Bestand massiv auszubauen.
Eine grafische Darstellung finden Sie in folgender Präsentation auf Seite 14 (Link).

Unprofitable Bude

Anders wäre das enorme Wachstum auch kaum möglich gewesen. Servicenow konnte den Umsatz in den zurückliegenden zehn Jahren von 244 Mio. auf 5,90 Mrd. USD mehr als verzwanzigfachen.

Im selben Zeitraum konnte die Bruttomarge von 57,3 auf 77,1% gesteigert werden. Nennenswerte Gewinne meldet man aber bis heute nicht.
Das haben manche Anleger bereits vor Jahren bemängelt und sie bemängeln es noch heute.

Tatsächlich war das Bestandsgeschäft von Servicenow bereits vor mehr als zehn Jahren profitabel, ebenso lange erzielt man einen positiven freien Cashflow, der in diesem Zeitraum von 7 Mio. auf 1,79 Mrd. USD geradezu explodiert ist.

Das zeigt, was das Unternehmen in der Realität verdient. Inzwischen kann man die Expansion vollständig aus den laufenden Einnahmen finanzieren.

Da das Geschäft nicht kapitalintensiv ist, hat die Verwässerung der Aktienbasis immer weiter nachgelassen und ist inzwischen nahezu zum Erliegen gekommen.

Kapitalerhöhungen zur Finanzierung von Wachstum sind nicht notwendig. ServiceNow hat derzeit 4,0 Mrd. USD auf der hohen Kante und keine Nettoschulden.

Ausblick und Bewertung

Im laufenden Geschäftsjahr hat sich die positive Entwicklung eindrucksvoll fortgesetzt.

Der Gewinn lag mit 1,73 je Aktie weit über den Erwartungen von 1,68 USD. Der Umsatz übertraf mit 1,72 Mrd. die Analystenschätzungen von 1,68 Mrd. USD ebenfalls.

Auf Jahressicht legte der Umsatz um 27% und der Gewinn um 13% zu, wobei der gemeldete Gewinn ohnehin nicht viel Aussagekraft hat.
Viel wichtiger ist, dass der freie Cashflow um 45% auf 770 Mio. USD gesteigert werden konnte.

Das hat unmittelbar zu einem Kurssprung geführt, welcher sich dank des schwachen Umfelds dann aber wieder in Luft aufgelöst hat.

Es dürfte die wenigsten Leser überraschen, dass die Bewertung von ServiceNow nicht gerade niedrig ist und auch nie niedrig war.
Derzeit liegt der P/FCF bei 52,6. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte der Wert auf 41,4 sinken.

Das zeigt, welche Wachstumsraten hier vorliegen. Es zeigt aber auch, welchen Preis man für ServiceNow auf den Tisch legen muss.
In den letzten fünf Jahren lag der P/FCF durchschnittlich bei 54,6 und am Tief bei 39,7. Bis 2024 sollen sich Umsatz und FCF ungefähr verdoppeln.
Können diese Erwartungen erfüllt werden, könnte die Aktie den breiten Markt vermutlich auch dann noch schlagen, wenn die Bewertung in dieser Zeit sukzessive sinken würde.

Chart vom 06.05.2022 - Kurs: 213,52 Kürzel: NOW - Wochenkerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 06.05.2022 – Kurs: 213,52 Kürzel: NOW – Wochenkerzen

Wir werden sehen, ob der Support bei 460 USD gehalten werden kann. Sollte es nicht gelingen, muss eine Ausdehnung der Korrektur in Richtung 395-400 USD eingeplant werden.

Solange die Akte allerdings über 460 USD notiert, kann es jederzeit wieder zu einer Erholung in Richtung 500 USD kommen. Darüber würde sich das Chartbild aufhellen und der Weg in Richtung 535 sowie 560 USD wäre frei.