Enphase Energy Aktie Prognose Enphase: Die Rückkehr der Solaraktien?

News: Aktuelle Analyse der Enphase Energy Aktie

von |
In diesem Artikel

Enphase Energy
ISIN: US29355A1079
|
Ticker: ENPH --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Chartanalyse
Basis 6 Monate neutral
Zur Enphase Energy Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Trotz schwacher Quartalsergebnisse konnte der Branchenprimus unter den Solarwerten dieser Tage deutlich an Boden gut machen. Der Konzern musste zuletzt einen Umsatzeinbruch von 58% und einen Gewinnrückgang von mehr als 65% verdauen. Als wäre das nicht genug, wurden die Aussichten für das laufende Quartal ebenfalls nach unten revidiert. Trotzdem konnte sich die Enphase-Aktie überraschend positiv in Szene setzen. Die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 wurden zurückerobert und erstmals seit Ende Dezember sind wieder technische Kaufsignale am Tisch. Ob daraus auch wirklich ein nachhaltiger Anstieg wird?

Expertenmeinung: Eine der Gründe für den jüngsten Anstieg sind zahlreiche positive Analystenkommentare, unter anderem von Oppenheimer, welche eine schlagbare Ausgangslage sehen. Enphase liefert Produktverbesserungen, die die Leistung auf Systemebene und Kostensenkungen vorantreiben. Wenn die Aktie tatsächlich ihren Boden gefunden haben soll, dann darf die nun aufgerissene Kurslücke möglichst nicht mehr geschlossen werden. Als Nächstes müssten die Bullen noch das Pivot-Hoch von Ende Dezember bei rund 140 USD brechen. Dann hätte das Papier tatsächlich eine reelle Chance, sich nachhaltig wieder zu etablieren.

Aussicht: BULLISCH

Enphase Aktie: 12.02.2024, Kurs: 128.90 USD, Kürzel: ENPH | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Enphase Aktie: 12.02.2024, Kurs: 128.90 USD, Kürzel: ENPH | Quelle: TWS

Quelle Tipranks
https://www.tipranks.com/news/the-fly/oppenheimer-upgrades-enphase-energy-on-bottoming-of-estimates

Weltweit an den Börsen handeln

Investoren, Anleger und Trader geniessen mit einem Depot über LYNX den direkten Zugang zu nationalen und internationalen Börsenplätzen in Deutschland, Europa, den USA und Asien. Handeln Sie an 150 Märkten, in 33 Ländern und 24 Währungen. Jetzt informieren: Alle Märkte

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?(erforderlich)
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Achim Mautz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Enphase Energy Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Nachdem der renommierte Solarkonzern in den vergangenen zwei Quartalen bei der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse enttäuscht hatte, hofften die Anleger dieses Mal auf bessere Nachrichten. Doch diese Hoffnung wurde erneut enttäuscht. Um es klar zu sagen: Die Enphase-Aktie verlor im nachbörslichen Handel deutlich und wurde zuletzt mit einem Abschlag von 16,8% gehandelt. Die Perspektiven sehen damit vorerst trüb aus. Eine Trendwende scheint noch in weiter Ferne zu liegen.

Expertenmeinung: Obwohl die vorgelegten Zahlen grösstenteils den Erwartungen entsprachen und der Gewinn von 1,02 USD je Aktie genau den Prognosen der Analysten entsprach, lag der Umsatz mit 551,08 Millionen USD leicht unter den Vorhersagen. Der eigentliche Auslöser für den Kursverlust war jedoch die Prognose für das kommende Quartal: Statt der von Analysten erwarteten 622,41 Millionen USD, rechnet der Konzern nun nur mit einem Umsatz zwischen 300 und 350 Millionen USD. Dieser erhebliche Umsatzrückgang von mehr als 50% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lässt das bisherige Wachstum ins Stocken geraten, weshalb weitere Kursverluste nicht ausgeschlossen werden können.

Aussicht: BÄRISCH

Enphase Aktie: 27.10.2023, Kurs: 96.18 USD, Kürzel: ENPH | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Enphase Aktie: 27.10.2023, Kurs: 96.18 USD, Kürzel: ENPH | Quelle: TWS

Quelle:
EarningsWhispers – Quartalsergebisse von Visa, 24.10.2023
https://www.earningswhispers.com/epsdetails/V

Es kommt regelmässig dazu, dass die grössten Verlierer ein plötzliches Comeback feiern. Hat Enphase das Potenzial?

Bilanzkosmetik als Gelegenheit

Dass Nvidia bisher der Gewinner des Jahres ist, dürfte wenige überraschen, doch wie sieht es am anderen Ende des S&P 500 aus?

Es lohnt sich vielleicht, sich schonmal umzuschauen und interessante Kandidaten für ein Investment zu identifizieren.

In der Regel werden die schwächsten Aktien im Jahresverlauf weiter abverkauft, meistens bis Mitte/Ende Dezember.
Einer der Gründe, der massgeblich dazu beiträgt, ist Window-Dressing (Bilanzkosmetik).

Viele Fonds verkaufen kurz vor Ende des Jahres ihre grössten Verlustpositionen, um die Verluste zu realisieren und sie steuerlich geltend zu machen.
Doch das ist nur ein Grund für die Übung. Der andere ist, dass man damit verschleiern kann, welche Rohrkrepierer man im Portfolio hatte.

All das führt dazu, dass die schwächsten Aktien des Jahres zusätzlich unter Druck kommen. Oft genug wird dadurch ein finales Tief erreicht und dann dreht der Kurs.

Ein Blick in die Katastrophenfälle des Jahres lohnt sich, es handelt sich aber um eine delikate Angelegenheit. Denn in den meisten Fällen sind die Kursverluste gut begründet, nur in den wenigsten Fällen sieht das anders aus.

Meta, Paypal, Tesla und Expedia

Diese Übung haben wir im Dezember des vergangenen Jahres schonmal durchgeführt. Im Artikel wurden Meta, Paypal, Tesla und Expedia explizit genannt (Link) und die Aktien wurden nicht grundlos ausgewählt.

Bei Meta und Tesla hat in diesem Jahr ein totaler Turnaround stattgefunden, der die beiden Titel auf den zweiten und dritten Platz der besten Aktien im S&P 500 katapultiert haben.
Der Kursgewinn von Meta liegt 2023 bisher bei 151%, Tesla kommt auf 115%. Expedia hat seitdem immerhin um 20% zugelegt, nur Paypal hat 11% verloren.

In Summe wäre man mit den vier Aktien also sehr gut gefahren.
 Doch Vorsicht: Es ist eine sehr schlechte Idee, im Dezember blind die Verlierer des Jahres zu kaufen und auf vergleichbare Turnarounds zu spekulieren.

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht mit den schwächsten Werten (Link). Einige wenige bringen das Potenzial für einen Turnaround mit.
Wir haben bis Mitte Dezember Zeit, jedes einzelne Unternehmen im Detail zu studieren. Das hört sich nach viel Zeit an, ist es aber nicht.

Der erste Kandidat: Enphase Energy

Mit Enphase Energy könnten wir einen ersten Kandidaten gefunden haben.

Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von Solarwechselrichtern und andern Energiemanagementlösungen spezialisiert.

Wechselrichter werden in Solarsystemen verwendet, um den von Solarpanelen erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom umzuwandeln, der im Haushalt oder in Unternehmen genutzt werden kann.

Die Produkte von Enphase Energy zeichnen sich durch ihre hohe Effizienz und Zuverlässigkeit aus. Darüber hinaus bietet das Unternehmen auch Lösungen für die Überwachung und Steuerung von Solaranlagen, um deren Leistung zu optimieren und den Energieverbrauch zu überwachen.

Die langfristige Entwicklung kann sich sehen lassen. In den zurückliegenden zehn Jahren konnte der Umsatz von 233 Mio. auf 2,33 Mrd. USD verzehnfacht werden.

Um die Expansion zu finanzieren, wurden die Zahl der Aktien jedoch von 42 auf 135 Millionen Stück erhöht.
Die Margen haben sich mit der Zeit sukzessive verbessert, seit 2018 ist man profitabel. In dieser Zeit konnte der Gewinn von 0,10 auf 4,62 USD je Aktie massiv gesteigert werden.

Nach dem Sprung in die Profitabilität sind schnelle Gewinnsteigerungen nicht ungewöhnlich, im Fall von Enphase wurde das durch den Solarboom noch zusätzlich befeuert.

Zurück auf null

Das hat zu einem regelrechten Hype um Enphase geführt, wodurch die P/E zeitweise auf über 100 kletterte.
Die unweigerliche Quittung dafür wurde in diesem Jahr ausgestellt.

Das Wachstum in der Solarbranche hat nachgelassen und das betrifft natürlich auch Enphase.
Die gestiegenen Zinsen belasten die Profitabilität von Solaranlagen und Preiserhöhungen dämpfen die Nachfrage zusätzlich.

Um es auf den Punkt zu bringen: Das Wachstum ist zum Erliegen gekommen. Nach den massiven Gewinnsteigerungen der Vorjahre soll das Ergebnis 2023 „nur“ um 9% zulegen.

All diese Faktoren haben dazu beigetragen, dass die Aktie abgestürzt ist. Dadurch ist die P/E auf 23,8 gesunken.
Enphase war tatsächlich nie günstiger, dem stehen aber die genannten Gefahren gegenüber.

Die Aktie ist heute vielleicht kein Kauf, aber vielleicht im Dezember. Das gilt vor allem in dem Fall, dass sich eine sinkende Inflation abzeichnet.
Das würde sinkende Zinsen und Finanzierungskosten begünstigen und die Nachfrage beleben.

Enphase Aktie: Chart vom 19.09.2023, Kurs: 111,58 - Kürzel: ENPH | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Enphase Aktie: Chart vom 19.09.2023, Kurs: 111,58 – Kürzel: ENPH | Quelle: TWS

Aus technischer Sicht könnte es zu einer kurzfristigen Erholung kommen. Enphase notiert unmittelbar an der zentralen Unterstützungszone bei 110-120 USD.

Gelingt ein Anstieg über 120 USD, könnte das eine Erholung in Richtung 130 USD auslösen.

Fällt die Aktie jedoch unter 110 USD, trübt sich das Chartbild weiter ein.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Wie gewonnen, so zerronnen. So könnte man kurz und bündig die Gesamtentwicklung der Enphase-Aktie in den letzten beiden Jahren zusammenfassen. Anfang 2022 begann die Rallye des Solarunternehmens bei einem Tiefststand von 113.40 USD. Noch im gleichen Kalenderjahr erreichten die Kurse fast die Marke bei 340 USD. Seither ist jedoch von der einstigen Stärke nichts mehr zu sehen und die Aktie ist fast wieder zum Ausgangspunkt zurückgekehrt. Die gesamte Solarbranche wirkt angeschlagen und nach wie vor ist eine Trendwende nicht in Sicht. Lediglich der Blick auf einige Unterstützungen gibt etwas Hoffnung, dass sich die Lage alsbald wieder ändern sollte.   

Expertenmeinung: Weiterhin sehen wir hier eine beständige Entwicklung von tieferen Hochs und tieferen Tiefs. Das letzte Verkaufssignal wurde Ende Juli nach den Quartalsergebnissen ausgelöst – ich habe darüber berichtet. Von diesem Kursschock konnte sich die Aktie bislang nicht erholen. Doch die nächste Erholungsrallye könnte alsbald vor der Tür stehen. Der Abstand zur 50-Tage-Linie ist vielleicht bis jetzt nicht hoch genug, könnte aber alsbald wieder in eine extrem überverkaufte Situation übergehen. Spätestens bei Erreichen des alten Tiefs bei 113.40 USD rechne ich mit einer hohen Wahrscheinlichkeit auf eine temporäre Rückkehr der Bullen. Das wird interessant.

Aussicht: NEUTRAL

Enphase Aktie: 25.08.2023, Kurs: 124.09 USD, Kürzel: ENPH | Online Broker LYNX
Enphase Aktie: 25.08.2023, Kurs: 124.09 USD, Kürzel: ENPH | Quelle: TWS

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Von 2020 bis Anfang 2023 war der Siegeszug der Aktie des kalifornischen Solarunternehmens kaum zu bremsen. Zwar gab es immer wieder heftige Zwischenkorrekturen, aber der Weg der Enphase-Aktie zeigte nahezu stetig nach Norden.

Mit Beginn des aktuellen Börsenjahres ist jedoch der Wurm drin und der Titel kommt kaum noch in Fahrt. Einer der Gründe ist der gefallene Ölpreis. Die gesamte Branche kommt kaum in Schwung. Auch die zuletzt offengelegten Quartalsergebnisse von Ende April konnten nicht überzeugen und übten zusätzlichen Druck auf die Aktie aus. Aktuell sehen wir hier eine mögliche Bodenbildung unter der Marke von 190 USD. Ob sich daraus mehr ergeben kann, bleibt vorerst abzuwarten. Mehr zu Solaraktien finden Sie hier: Solarboom 2.0: Die besten Solar Aktien 2023

Expertenmeinung: Am kommenden Donnerstag hat der Konzern selbst die Karten in der Hand. Dann werden die Zahlen zum abgelaufenen Quartal präsentiert.

Das Wachstum befindet sich nach wie vor auf Kurs. So wird ein Umsatzanstieg von rund 36% gegenüber dem Vorjahr erwartet. Der Gewinn soll sich auf 1.27 USD je Aktie belaufen, was ebenfalls einer Steigerung von rund +18% entsprechen würde. Ein richtig klares Kaufsignal könnte sich hier oberhalb der Marke von 190 USD bilden. Es bleibt abzuwarten, ob die Bullen von hier aus wieder das Zepter in die Hand nehmen werden.

Aussicht: NEUTRAL

Enphase Aktie: 24.07.2023, Kurs: 177.81 USD, Kürzel: ENPH | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Enphase Aktie: 24.07.2023, Kurs: 177.81 USD, Kürzel: ENPH | Quelle: TWS

Quelle:
Earnings Whispers – Analystenschätzung für die Enphase Aktie – https://www.earningswhispers.com/stocks/ENPH