Börsenblick

Zurück Februar Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Twitter auf dem Weg zum Gapclose?

Aktuelle Analyse der Twitter Aktie

Twitter ist der Betreiber der gleichnamigen Plattform für Kurznachrichten.

Wie verdient man Geld?

Nutzer können über den Dienst in Echtzeit miteinander kommunizieren. In die maximal 280 Zeichen langen Textnachrichten können darüber hinaus auch Links, Bilder und Videos eingebettet werden.
Die Meldungen sind umgehend für alle sichtbar, auch für nicht angemeldete Leser.
Die Haupteinnahmequlle des Unternehmens ist Werbung, es ist beispielsweise möglich einzelne Tweets oder ganze Accounts zu bewerben.

Wachstum und Sprung in die Profitabilität

Das hat zu stetig steigenden Einnahmen geführt. Beim Gewinn hapert es allerdings und für die Aktionäre war Twitter bisher ein Reinfall. Heute ist das Papier weniger Wert, als am Tag der Erstnotiz 2013.

Das ist einer der Hauptgründe, warum ich immer wieder vor hochbewerteten Wachstumsaktien warne. Zu Zeiten der IPO lag das Kurs-Umsatz-Verhältnis immerhin bei 50.
Um das zu rechtfertigen muss ein Unternehmen über Jahre hinweg massiv wachsen, ohne weiteres Kapital zu benötigen und am Ende hochprofitabel sein. Alles muss perfekt laufen, doch wie oft geschieht das?

Twitter hat den ersten Punkt erfüllt – hohes Wachstum. Die anderen beiden aber nicht.

Seit dem Börsengang ist der Umsatz von 0,67 auf 3,04 Mrd. USD gestiegen. Leider ist aber auch die Zahl der ausstehenden Aktien von 605 auf 783 Millionen Stück gestiegen.
Den Sprung in die Profitabilität hat man erst im Vorjahr geschafft.

Wie geht es weiter?

Bisher war für Anleger also nichts zu holen, doch das könnte sich jetzt ändern. Schließlich ist man endlich profitabel.

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres ist der Umsatz um 14% auf 2,45 Mrd. USD gestiegen. Der Gewinn legte um 39% auf 1,72 USD je Aktie zu.
Das dritte Quartal war allerdings enttäuschend, was zu dem Gap im Oktober führte.

Die grundlegende Entwicklung geht aber  in die richtige Richtung. Im vierten Quartal wird wieder ein deutlich steigender Gewinn erwartet.

Was mich wirklich stört ist die Selbstbedienungsmentalität bei Twitter. Bei dem gegebenen Umsatz und Gewinn ist es grenzwertig, wenn für 350-400 Mio. USD Aktienpakete für Mitarbeiter verteilt werden.

Unter dem Strich war die Gesamtkonstellation von Twitter selten attraktiver. Twitter hat eine umfassende Korrektur hinter sich und ist weit von den Hochs entfernt. Gleichzeitig waren Umsatz und Gewinn nie höher und beides soll weiter steigen.

Über 33 USD käme es zu einem Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 34 sowie 36 und 38 USD.
Für Antizykliker könnte der Bereich zwischen 31 und 29 USD interessant sein. Aus Sicht der Bullen sollte die Aktie nicht unter 26 USD fallen.

Mehr als 7.300 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Auf der Suche nach dem optimalen Broker? Ich empfehle LYNX.

Chart vom 08.01.2020 Kurs: 32,00 Kürzel: TWTR - Tageskerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN