UnitedHealth Aktie Prognose UnitedHealth: Dauerläufer mit Kaufgelegenheit

News: Aktuelle Analyse der UnitedHealth Aktie

von |
In diesem Artikel

UnitedHealth
ISIN: US91324P1021
|
Ticker: UNH --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur UnitedHealth Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

UnitedHealth übertrifft die Erwartungen und stellt Rekordgewinne in Aussicht, der Kurs sackt trotzdem ab. Könnte das die Gelegenheit sein, einzusteigen?

UnitedHealth: Eine Aktie ohne Crashs

Es gibt Aktien, die sind wahre Dauerläufer. UnitedHealth hat sich diesen Titel redlich verdient, im Endeffekt konnte man in den letzten 10-15 Jahren blind kaufen und eine ordentliche Rendite einfahren.
Das kann man nicht von vielen Aktien behaupten, denn nahezu alle Aktien erleben trotz langfristiger Outperformance immer wieder Crashs.

Der Grund dafür sind Boom- und Bust-Zyklen. In der Regel steigen die Kurse von Aktien, während das Geschäfts gut läuft, überproportional stark an.
Das geht so lange, bis die Bewertung ein nicht mehr tragbares Niveau erreicht oder es zu geschäftlichen Problemen kommt.
Dann kommt es entweder zu einer langwierigen Seitwärtsbewegung, oft von mehreren Jahren, oder zu einem Kurssturz. Beides ist gleichermassen geeignet, um die Bewertung wieder auf ein vernünftiges Niveau zu drücken.

Bei UnitedHealth war niemals ein wirklicher Kurssturz notwendig, da die Geschäftszahlen stets gut waren und die Bewertung trotzdem nie ein ausufernd hohes Niveau erreicht hat.

Die P/E lag am Hoch des Jahres 2022 bei 27,5. Das war sicherlich eine Schippe zu viel, aber nicht genug, um einen Crash auszulösen. Seitdem ist die P/E von 27,5 auf 20,3 gesunken.

UnitedHealth übertrifft Erwartungen mit Gewinnsprung von 15 % – Enttäuschung an der Börse?

Am 12. Januar 2024 hat der Krankenversicherer die Zahlen zum Schlussquartal vorgelegt.

Der Gewinn lag in Q4 mit 6,16 je Aktie über den Erwartungen von 6,00 USD. Der Umsatz übertraf mit 94,4 Mrd. die Analystenschätzungen von 92,1 Mrd. USD ebenfalls.
Auf Jahressicht entspricht das einem Umsatz- und Gewinnsprung von jeweils 15 %.

Das Jahresergebnis kletterte um 14 % auf 25,12 USD je Aktie. Für 2024 stellt man weiterhin einen Gewinn von 27,50 – 28,00 USD in Aussicht, also einen Anstieg um etwa 10 %.

An der Börse zeigt man sich davon enttäuscht, der Kurs hat vorbörslich um 5,5 % auf 510 USD nachgegeben. Die genauen Gründe dafür werden einige kluge Kommentatoren sicherlich identifizieren können.
Wir halten uns hingegen an die Zahlen und Fakten.

UnitedHealth kommt derzeit auf eine forward P/E von 18,4. In den letzten fünf Jahren lag die P/E durchschnittlich bei 21,5 und das ist bei den vorliegenden Wachstumsraten im zweistelligen Prozentbereich sowie der krisensicheren Natur des Geschäfts auch gerechtfertigt.
Grössere Rücksetzer dürften sich demnach als Gelegenheit herausstellen.

UnitedHealth Aktie: Chart vom 12.01.2024, Kurs: 510 USD - Kürzel: UNH | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
UnitedHealth Aktie: Chart vom 12.01.2024, Kurs: 510 USD – Kürzel: UNH | Quelle: TWS

Sollten sich die Kursverluste im regulären Handel bestätigen, wäre der kurzfristige Aufwärtstrend durchbrochen und es käme unterhalb von 515 USD zu einem Verkaufssignal.
Die nächstgelegenen Kursziele liegen bei 500 und 475 USD. Möglicherweise wird sogar die Unterstützungszone bei 450 – 465 USD angesteuert.

Tiefere Kurse sind aus heutiger Sicht eher unwahrscheinlich. Bei 450 USD läge die forward P/E bei 16,2. Zuletzt war die Aktie beim Crash von 2020 günstiger, jedoch nur für wenige Tage.

Diversifiziertes Portfolio und führende Position in der Branche

UnitedHealth gehört zu den führenden Unternehmen im Gesundheitswesen und ist eine der grössten US-Krankenversicherungen.

UnitedHealth agiert als Dachgesellschaft für eine breite Palette von Tochtergesellschaften, die Dienstleistungen in den Bereichen Gesundheitsversicherung, Gesundheitspflege und Technologie anbieten. Ihr Portfolio umfasst UnitedHealthcare, Optum, und weitere, die zusammen eine umfassende Gesundheitsversorgung bieten.

UnitedHealthcare ist einer der grössten Krankenversicherer in den USA und bietet Kranken-, Zahn- und Augenversicherungen für Einzelpersonen, Unternehmen und Regierungsprogramme an. Durch innovative Versicherungsmodelle setzt das Unternehmen Massstäbe in der Branche.
Durch die schiere Grösse ist man dazu in der Lage, in der Regel die günstigsten Tarife anzubieten.

Optum, der Gesundheitsdienstleistungsbereich der UnitedHealth Group, ist ein Powerhouse im Gesundheitsmanagement. Er bietet Dienstleistungen wie Apotheken, Datenanalyse, Technologie und Gesundheitsberatung an. OptumRx ist einer der grössten Apothekenbetreiber und Pharmadistributoren in den USA.

Darüber hinaus gehört man auch in Bereichen wie Telemedizin zu den führenden Unternehmen.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der UnitedHealth Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der Konzern ist ein führender Dienstleister im Bereich Versicherungen und Gesundheitsvorsorge. Schon seit Längerem besticht die UnitedHealth-Aktie mit nachhaltiger Stärke. Aktuell bewegen sich die Kurse knapp unterhalb ihres bisherigen Allzeithochs, und der Trend weist schon seit einiger Zeit nach oben. Zuletzt fand hier eine Konsolidierung im Bereich zwischen 520 und rund 550 USD statt, welche sich über den Zeitraum Oktober bis November erstreckte. Der Markt hielt den Atem an in Erwartung des grossen Durchbruchs. Die Bullen versuchten bereits zu Wochenbeginn den grossen Coup, doch das Handelsvolumen war zu diesem Zeitpunkt einfach zu gering. Im gestrigen Handel wurde der Ausbruch erneut angestrebt, und diesmal stand das Momentum auf der Seite der Anleger. Der Durchbruch ist geschafft.

Expertenmeinung: Im Gesamtüberblick zeichnet sich von 2022 bis 2023 eine markante “Tasse mit Henkel”-Formation ab. Diese Formation wurde mit dem gestrigen Breakout nach oben durchbrochen, was uns neue Kursziele eröffnet. Die Differenz zwischen der Nackenlinie und dem Tiefpunkt der Formation beläuft sich auf etwa 100 USD. Addiert man diesen Betrag zum Ausbruchspunkt, ergibt sich theoretisch ein Kursziel von 650 USD. Es ist wichtig zu betonen, dass Kursziele keine exakte Wissenschaft darstellen und selten mit hoher Wahrscheinlichkeit erreicht werden. Sie bieten jedoch eine Orientierung über das mögliche Potenzial einer Kursbewegung. Für UnitedHealth könnte dies eine mögliche Aufwärtsbewegung von bis zu +20% in den kommenden Wochen und Monaten bedeuten.

Aussicht: BULLISCH

United Health Group Aktie: 30.11.2023, Kurs: 552.97 USD, Kürzel: UNH | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
UnitedHealth Group Aktie: 30.11.2023, Kurs: 552.97 USD, Kürzel: UNH | Quelle: TWS

Der Healthcare-Sektor hat sich auch in dieser Krise als ein Fels in der Brandung erwiesen. UnitedHealth auf dem Weg zum Allzeithoch?

War da was?

Während die meisten Aktien in die Knie gegangen sind, ging es mit den Kursen der US-Krankenversicherungen einfach weiter aufwärts, als wäre nichts geschehen.

Aus Sicht von Unternehmen wie UnitedHealth ist das auch so, es ist nichts geschehen. Konjunkturelle Sorgen oder hohe Zinsen mögen die Konsumlaune oder die Investitionstätigkeit dämpfen, aber deswegen hört sicherlich niemand auf, seine Krankenkassenbeiträge zu zahlen.
Das passiert erst, wenn es gar nicht mehr anders geht.

Und davon sind wir weit entfernt. Es sieht vielmehr danach aus, dass bei den US-Konsumenten gerader der Knoten platzt.
Einer Umfrage von Deloitte zufolge, könnten die Amerikaner in der „Holiday-Season“, vergleichbar mit dem Weihnachtsgeschäft, erstmals wieder mehr Geld ausgeben als 2019 (Link).  

Doch kommen wir zurück zu den Versicherern. Die Aktien halten sich vergleichsweise gut, weil die derzeitigen Rahmenbedingungen auf das Geschäft kaum oder keinerlei Auswirkungen haben.

Der Chef im Ring

UnitedHealth hat sich inzwischen als Branchenführer etabliert und hat durch die schiere Grösse Wettbewerbsvorteile.
Der Erfolg von UnitedHealth ist nicht nur auf seine Grösse zurückzuführen, sondern auch auf seine Innovationskraft.

Das Unternehmen hat eine Vorreiterrolle bei der Einführung von Technologien und Dienstleistungen im Gesundheitswesen übernommen. Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die Tochtergesellschaft Optum, die massgeblich dazu beigetragen hat, die Effizienz im Gesundheitswesen zu steigern und die Qualität der Versorgung zu verbessern.

Dadurch kann man den besten Service zum besten Preis anbieten und gewinnt immer mehr Kunden und Marktanteile.

In den zurückliegenden zehn Jahren konnte man den Umsatz von 121,7 auf 322,1 Mrd. USD erheblich steigern.

Gleichzeitig wurde die Zahl der ausstehenden Aktien von 1,01 auf 0,93 Milliarden Stück reduziert und die Dividende von 0,80 auf 6,39 USD je Aktie massiv erhöht.

Die operative Marge verbesserte sich von 7,3% auf 8,2% und dementsprechend konnte der Gewinn von 5,50 auf 22,19 USD überproportional gesteigert werden.

Zweistellige Wachstumsraten

Daher ist UnitedHealth selbstverständlich ein langfristiger Outperformer, grössere Korrekturen sind eine Seltenheit.
Und dabei dürfte es vorerst auch bleiben.

Im laufenden Geschäftsjahr hat sich die gute Entwicklung konsequent fortgesetzt. In Q3 lag der Gewinn mit 6,56 je Aktie weit über den Erwartungen von 6,35 USD. Der Umsatz übertraf mit 92,4 Mrd. die Analystenschätzungen von 91,5 Mrd. USD ebenfalls.

Auf Jahressicht entspricht das einem Umsatzplus um 14% und einem Gewinnsprung um 13%. Das sind sehr gute Ergebnisse, doch für UnitedHealth ist das nichts Ungewöhnliches.
In der Vergangenheit gab es kaum ein Jahr, in dem man keine zweistelligen Wachstumsraten verzeichnet hätte.

Kürzlich hatten wir bereits auf die relative Stärke und das bullische Chartbild von UnitedHealth hingewiesen:
S&P 500 unter Druck, doch dieser Sektor brilliert

UnitedHealth Aktie: Chart vom 17.10.2023, Kurs: 538 - Kürzel: UNH | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
UnitedHealth Aktie: Chart vom 17.10.2023, Kurs: 538 – Kürzel: UNH | Quelle: TWS

Seitdem ist UnitedHealth wie erwartet ausgebrochen und könnte sich auf dem Weg in Richtung Allzeithoch befinden.
Gelingt jetzt ein nachhaltiger Anstieg über 550 USD, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit extrapolierten Kurszielen bei 575 und 585 USD.

Antizyklische Einstiegsmöglichkeiten könnten sich hingegen bei 515 USD ergeben. Noch besser wäre das Chacen-Risiko-Verhältnis, wenn die Unterstützungszone bei 450 – 475 USD nochmal angesteuert wird.