Börsenblick

Zurück Juli Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Volkswagen Vz: Keine Aktie für Short-Seller?

Das sieht absolut perfekt aus: Die Bullen haben ihre Chance genutzt und die VW-Vorzugsaktie von der unteren Begrenzung des breiten, im Herbst entstandenen Trendkanals aus nach oben in Marsch gesetzt. Der Trendfolgeindikator MACD steht klar auf „Kauf“, die 20-Tage- ebenso wie die 200-Tage-Linie sind bezwungen. Der Weg wäre also an das letzte Hoch bei 163,98 Euro, mit dem die Aktie die obere Begrenzungslinie des Kanals im April touchiert hatte, frei.

Oder sogar bis an eben diese Begrenzungslinie, die mittlerweile bis 166 Euro gelaufen ist. Und, so mag sich mancher Trader denken, warum nicht auch darüber hinaus? Die Argumente der Bullen sind dieselben wie in Bezug auf den Gesamtmarkt: Ja, es gibt reichlich negative Aspekte. Die immer noch vorhandenen Kosten von „Dieselgate“, die weiter im Raum hängenden US-Strafzölle, der „Brexit“, der schwache chinesische Markt. Aber, so das Argument:

Expertenmeinung: Das hat die Aktie bislang ja auch nicht daran gehindert, in einem moderat steigenden Trendkanal an dessen obere Begrenzung zu laufen, warum sollte das nicht auch diesmal gelingen? Das Argument ist insofern zutreffend, als man es am Aktienmarkt meisterhaft versteht, negative Aspekte auszublenden. Was man bei dieser Argumentation indes ausblendet ist, dass nach „Auf“ auch immer wieder „Ab“ kam.

Die Volkswagen-Aktie sauste im April steil aufwärts, fiel im Mai aber auch nicht weniger steil zurück. Dass der Kurs alle paar Wochen abrupt die Richtung wechselt, ist bereits seit dem vergangenen Herbst auffällig. Und diese obere Begrenzung des Trendkanals wurde ja nicht immer erreicht. Fest davon auszugehen, dass die VW-Aktie den Bereich 164/166 Euro erreicht, wäre daher verwegen.

Es stimmt schon, so, wie sich das Chartbild aktuell präsentiert, ist diese Aktie absolut nichts für die Bären. Aber sie ist auch nichts für Unachtsame. Ein Stoppkurs, knapp unterhalb der Kreuzunterstützung aus 20-Tage- und 200-Tage-Linie (146/147 Euro) angesiedelt, wäre daher auf jeden Fall zu erwägen.

Chart vom 04.07.2019, Kurs 154,64 Euro, Kürzel VOW3

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN