Automatic Data Processing Aktie aktuell Automatic Data Processing: Jetzt zuschlagen?

Aktuelle Analyse der Automatic Data Processing Aktie

In diesem Artikel

Automatic Data Processing
ISIN: US0530151036
Ticker: ADP
Währung: USD

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
ADP --- %
Zur Automatic Data Processing Aktie

Automatic Data Processing bietet Cloud-basierte Lösungen für die Bereiche Human Resources an.

Automatic Data Processing bietet Cloud-basierte Lösungen für die Bereiche Human Resources an.

Nicht selbstverständlich

Unternehmen können über die Software von ADP nahezu alle Aufgaben im Bereich Human Resources abwickeln. Das umfasst die Erstellung von Gehaltsabrechnungen, die Erfassung der Arbeitszeit, die Rekrutierung neuer Mitarbeiter, Bonusprogramme, Versicherungen und ähnliches.

Themen wie medizinische Versorgung sind in Deutschland selbstverständlich, in den USA aber keineswegs. Auch dieses Thema wird abgedeckt.

So wünscht man sich das

Selbst kleinere Unternehmen müssen auf ADP oder ähnliche Angebote zurückgreifen und die meisten Kunden bleiben über Jahre hinweg treu.
Eine Umstellung von Systemen innerhalb eines Unternehmens ist mitunter kompliziert bis kaum durchführbar.

Automatic Data Processing hat aber keineswegs den Wandel verschlafen, ganz im Gegenteil. Man hat den Trend in Richtung Cloud rechtzeitig erkannt und ist krisenfest. Das zeigt schon die Tatsache, dass man ein Dividenden-Aristokrat ist. ADP hat die Ausschüttung mehr als 25 Jahre in folge erhöht.
Die Dividendenrendite liegt derzeit bei 2,47% und ist gut finanziert.

In den letzten zehn Jahren kletterte der Umsatz von 8,93 auf 14,18 Mrd. USD. Der Gewinn hat sich von 1,21 auf 2,29 Mrd. USD nahezu verdoppelt.

Da das Geschäft nicht kapitalintensiv ist, konnte man sich gleichzeitig noch massive Buybacks leisten. Die Zahl der ausstehenden Papiere wurde im selben Zeitraum von 503 auf 434 Millionen reduziert.

Der Gewinn je Aktie legte dementsprechend noch stärker zu, von 2,40 auf 5,24 USD je Aktie. In der Summe sind das für einen Investor wünschenswerte Eigenschaften.

Kein Wunder

An dieser Stelle dürfte es auch niemanden mehr überraschen, dass es sich bei ADP um einen massiven Outperformer handelt. Wachstum, Buybacks, starker Cashflow: Der Zinseszins entfaltet seine Wirkung.

Die wahre Stärke von Unternehmen zeigt sich aber erst in der Krise. Aktuell kann man es in Echtzeit verfolgen.
Während ganze Sektoren am Boden liegen, läuft es bei Automatic Data Processing vergleichsweise gut. Das ist erstaunlich, vor allem in dieser Branche und Millionen von Entlassungen in den USA.

Im letzten Quartal war das Neukundengeschäft zwar rückläufig, der Umsatz legte auf Jahressicht dennoch um 6% auf 4,0 Mrd. USD zu.
Das Ergebnis kletterte um 10% auf 1,90 USD.

Im Gesamtjahr erwartet man ein Umsatzplus von 3% und einen Anstieg des Gewinns um 4-7%. Das kann sich im aktuellen Umfeld wirklich sehen lassen.
ADP kommt auf eine P/E von 25,3. In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 30.

Alle Märkte und Produkte aus einer Hand? Mein Broker ist LYNX.

Chart

Automatic Data Processing ist klar bullisch, die Aufwärtstrends sind intakt. Für antizyklische Anleger bieten sich die Unterstützungen bei 143 sowie 133 USD an.

Über 152 USD kommt es hingegen zu einem prozyklischen Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 160 und 170 USD.

Mehr als 10.400 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Chart vom 21.07.2020 Kurs: 146,21 Kürzel: ADP - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Displaying today's chart