Walgreens Boots Alliance Aktie Prognose Ist Walgreens ein Übernahmekandidat?

News: Aktuelle Analyse der Walgreens Boots Alliance Aktie

von |
In diesem Artikel

Walgreens Boots Alliance
ISIN: US9314271084
|
Ticker: WBA --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Walgreens Boots Alliance Aktie

Walgreens ist ein einstiger Anlegerliebling, der inzwischen vollkommen in Ungnade gefallen ist.
Nach der Jahrtausendwende wurde die Aktie zeitweise mit einer P/E von 60 gehandelt.

Die Folge davon ist, dass der Kurs, trotz der starken geschäftlichen Entwicklung, heute noch auf demselben Niveau wie damals notiert.

Könnte die Situation heute umgekehrt sein? Das grosse Wachstum liegt womöglich hinter uns. Im Gegenzug ist Walgreens hochprofitabel und die Aktie ist ausserordentlich günstig.

Das würde man nicht erwarten

Walgreens ist mit mehr als 21.000 Niederlassungen eine der weltweit führenden Apotheken-Ketten.

Auf den ersten Blick ein einfaches Geschäft, dass auch nicht unter der Pandemie leiden sollte.

Tatsächlich war der Wettbewerbsdruck in den USA, dem wichtigsten Markt des Unternehmens, in den letzten Jahren aber ausserordentlich hoch.
Eine ganze Reihe von Fusionen und Übernahmen haben den Sektor nachhaltig verändert.

Inzwischen ist die Branche allerdings konsolidiert und die allermeisten Apotheken gehören wenigen Akteuren. Es dürfte die Zeit gekommen sein, in der die grossen Apotheken-Betreiber den Fokus in Richtung Profitabilität verschieben.
Für Walgreens ist das eine erfreuliche Situation.

Zum Thema Pandemie kann man sagen, dass das Geschäft sehr viel stärker darunter gelitten hat, als man annehmen möchte. Der Umsatz stagnierte nahezu und das Ergebnis brach sogar von 5,99 auf 4,74 USD je Aktie ein.

Aktuelle Lage und Ausblick

In den letzten Monaten hat sich das geschäftliche Umfeld allerdings wieder deutlich aufgehellt. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres verzeichnete man wieder Wachstumsraten von 4,6% und 5,2%, hatte allerdings noch Probleme beim Ergebnis.

In der zweiten Jahreshälfte kam man auf zweistellige Wachstumsraten. Am Vortag wurden die Zahlen für das vierte Quartal vorgelegt und die sahen wie folgt aus:

Der Gewinn lag mit 1,17 je Aktie weit über den Erwartungen von 1,02 USD. Der Umsatz übertraf mit 34,3 Mrd. die Analystenschätzungen von 33,5 Mrd. USD ebenfalls.

Auf Jahressicht entspricht das einem Umsatzplus von 12,8% und einem Gewinnsprung um 28,1%.
Inzwischen hat man fünf Quartale in Folge die Erwartungen übertroffen.

Ferner kann sich auch der Ausblick sehen lassen. Walgreens erwartet, wieder auf den Wachstumspfad zurückzukehren.
Langfristig stellt man jährliche EPS-Steigerungen von 11-13% p.a. in Aussicht.  

Ob das erreicht werden kann, werden wir sehen. Selbst wenn man unter diesen Erwartungen zurückbleibt, ist die Bewertung von Walgreens keine grosse Herausforderung.
Aktuell kommt die Aktie auf eine forward P/E von 10,2. Um das zu rechtfertigen, muss nicht viel an Wachstum stattfinden. Falls es aber über 10% werden, wäre Walgreens ein echtes Schnäppchen.

Übernahmekandidat

Da man inzwischen auch den allergrössten Teil der Schulden, die durch die Übernahme eine Reihe von Zukäufen entstanden sind, getilgt.

Allein in den letzten 12 Monaten hat man die langfristigen Schulden von 12,20 auf 7,67 Mrd. USD reduziert.
Das zeigt, wie profitabel Walgreens unter der Oberfläche wirklich ist.

Denn der gemeldete Gewinn ist ein deutliches Understatement. Der freie Cashflow lag im gerade abgeschlossenen Geschäftsjahr bei 4,18 Mrd. USD.

Daher kann sich der Aristokrat neben einer Dividendenrendite von 3,68% auch stetige Buybacks leisten. In den letzten fünf Geschäftsjahren hat man die Zahl der ausstehenden Aktien von 1,08 Milliarden auf 864 Millionen reduziert.

All das spricht dafür, dass die wahre Profitabilität von Walgreens deutlich höher ist, als man mit einem Blick auf das KGV erahnen kann.
Sonst wäre man nicht dazu in der Lage, eine Dividende in dieser Höhe zu zahlen und gleichzeitig auch noch Schulden zu tilgen und Aktien zurückzukaufen.

Walgreens kommt inklusive Schulden nur auf einen EV/FCF von 12,1. Das macht das Unternehmen zu einem Übernahmekandidaten und dementsprechend kursierten auch immer wieder Gerüchte in dieser Richtung.

Chart vom 15.10.2021 Kurs: 50,77 Kürzel: WBA - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 15.10.2021 Kurs: 50,77 Kürzel: WBA – Tageskerzen

Walgreens hat den langfristigen Abwärtstrend überwunden und sendet zunehmend positive Signale.
Gelingt jetzt ein Ausbruch über 52,00 USD, kommt es zu einem prozyklischen Kaufsignal mit einem möglichen Kursziel bei 55,00 – 56,00 USD.
Über 57,00 USD würde sich das Chartbild spürbar aufhellen.

Für antizyklischen Anleger wäre der Bereich zwischen 49,00 und 46,50 USD interessant.

Fällt die Aktie hingegen nachhaltig unter 45,00 USD, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Probleme mit Ihrem Broker? Ich bin bei LYNX.

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.