Procter & Gamble Aktie Prognose Procter & Gamble: Dividendenaristokrat erwartet Gewinnsprung

News: Aktuelle Analyse der Procter & Gamble Aktie

von |
In diesem Artikel

Procter & Gamble
ISIN: US7427181091
|
Ticker: PG --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Procter & Gamble Aktie

Procter & Gamble hat die Erwartungen übertroffen und stellt den nächsten Gewinnsprung in Aussicht. Lohnt sich ein Investment?

Was passiert hier gerade?

Die Berichtssaison geht weiter und es scheint fast so, als wäre die wirtschaftliche Lage sehr viel besser als man uns in den Medien immer weismachen will.

Zumindest scheint das in den USA der Fall zu sein. Im zweiten Quartal ist das Wirtschaftswachstum von 2,0 auf 2,4% gestiegen. Erwartet wurde eine Verlangsamung auf 1,8%.

Die Live-Indikation für das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal liegt derzeit bei 1,5%. Das kann sich in den kommenden Wochen und Monaten noch ändern, aber nach dem heutigen Kenntnisstand ist die grösste Volkswirtschaft der Welt weit von einer Rezession entfernt.

Da sich die Wirtschaft besser entwickelt als angenommen, übertrifft der absolute Grossteil aller Unternehmen die Erwartungen. In den letzten beiden Artikeln hatten wir beispielsweise McDonalds und Sanofi thematisiert.

Dort war es auch der Fall und bei Procter & Gamble sowie ihren Konkurrenten sieht es nicht anders aus.
In den letzten Tagen haben Johnson & Johnson, Unilever, Kimberly-Clark sowie Colgate Quartalszahlen vorgelegt und durch die Bank die Erwartungen übertroffen.

Wir hatten in den letzten Monaten mehrfach in Artikeln darauf hingewiesen, dass eine Rezession, sollte sie denn kommen, wahrscheinlich eher mild verlaufen wird.

Optimismus als Strategie

Schwere Krisen entstehen in der Regel, wenn die Wirtschaft unvorbereitet getroffen wird. In der aktuellen Situation hatten Unternehmen und Bürger aber anderthalb Jahre Zeit, um sich vorzubereiten.
In dieser Zeit hat man Kosten eingespart, weniger Personal eingestellt oder sogar entlassen, die Kapitalreserven gestärkt und so weiter.

Nennen Sie mich einen unverbesserlichen Optimisten, aber vielleicht bleibt die grosse Krise einfach aus.

Wie sagte der Wirtschaftswissenschaftler und Nobelpreisträger Paul Samuelson so schön: „The stock market has predicted nine out of the last five recessions.“

An der Börse ist es demnach eine gute Strategie, konsequent optimistisch zu sein. Dann steigt man nicht nur nicht aus, weil eine Krise erwartet wird, die am Ende nicht kommt, sondern hat auch den Mut, während echten Krisen zuzuschlagen.

Um eine weitere Börsenlegende zu bemühen, Peter Lynch hat dereinst gesagt:
„Far more money has been lost by investors in preparing for corrections, or anticipating corrections, than has been lost in the corrections themselves.”

Oder umgekehrt: Wer Buy & Hold betreibt, ist bei jeder Rallye dabei.

Preiserhöhungen als Strategie

Kommen wir zurück zu Procter & Gamble. Dem Unternehmen scheint es gut zu gelingen, die gestiegenen Kosten an die Kunden weiterzugeben.
Im jüngsten Quartal sind die Verkaufsmengen beispielsweise um 1% gesunken, der Umsatz aber um 8% gestiegen, da man die Preise um 9% erhöht hat.

Dadurch ist die Bruttomarge um 3,8 Prozentpunkte auf 48,4% gestiegen und die operative Marge um 1,9 Prozentpunkte auf 20,3%.

Nachdem wir inzwischen etliche Quartalszahlen durchleuchtet haben, kristallisiert sich ein klarer Trend heraus. Sehr viele Unternehmen haben die Inflation als Ausrede genutzt, um die Preise stärker zu erhöhen als notwendig gewesen wäre, um dadurch die Profitabilität zu steigern.

Es ist also keine Fehleinschätzung der Lage, wenn man das Gefühl hat, dass die Inflation auf den Schultern der Bürger abgeladen wird.

Und leider hat man keine Möglichkeit, das zu umgehen, wenn alle Hersteller von Waschmittel, Zahnpasta und vielen anderen Verbrauchsgütern gleichzeitig die Preise um 9% erhöhen.
Grob vereinfacht ist genau das passiert.

Dividendenaristokrat: Procter & Gamble verspricht langfristig steigende Ausschüttungen

Unilever hat die Preise im Durchschnitt um 8,2% erhöht, Kimberly Clark um 9% und Colgate-Palmolive sogar um 11%.

Bei Procter & Gamble sowie ihren Konkurrenten hat das zu steigenden Umsätzen und Margen geführt.
Der Gewinn von PG lag im vierten Quartal mit 1,37 je Aktie über den Erwartungen von 1,34 USD. Der Umsatz übertraf mit 20,6 Mrd. die Analystenschätzungen von 20,0 Mrd. USD ebenfalls.

Für das neue Geschäftsjahr, welches bei Procter & Gamble im Juli beginnt, stellt man einen Gewinnsprung von 5,85 auf 6,25 – 6,43 USD je Aktie in Aussicht.
Die Wachstumsraten sind derzeit anderthalbmal so hoch wie gewöhnlich und sollen es vorerst auch bleiben.
Sowohl für das laufende als auch die kommenden beiden Geschäftsjahre werden Gewinnsteigerungen von 9% p.a. erwartet.

Hinzu kommt eine Dividendenrendite von derzeit 2,47%. Da es sich bei Procter & Gamble um einen Dividendenaristokraten, der die Ausschüttung 67 Jahre in Folge erhöht hat, kann man perspektivisch mit mehr rechnen.

Womöglich gibt es auch weitere positive Überraschungen und die Erwartungen sind zu niedrig.
Nach den Quartalszahlen teilte man mit, dass man trotz der Preiserhöhungen Marktanteile gewonnen hat und sogar die Absatzmengen steigern konnte.
(CEO: „Momentum is building, expect pricing to hold; Volume to become a much more relevant component of top line growth going forward. Building market share even with some trade down within out portfolio.“

Exec: „In US in our business we have now achieved volume growth of 3%.“)

Procter & Gamble Aktie: Chart vom 28.07.2023, Kurs: 152,11 - Kürzel: PG | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Procter & Gamble Aktie: Chart vom 28.07.2023, Kurs: 152,11 – Kürzel: PG | Quelle: TWS

Die Aktie ist übergeordnet bullisch, die nächstgelegenen Unterstützungen liegen bei 145 sowie 135 USD. Nahe 135 USD verläuft auch der langfristige Aufwärtstrend

Kann zeitnah der Widerstandsbereich bei 155-157 USD durchbrochen werden, könnte die Aktie abermals in Richtung Allzeithoch bei 165 USD durchstarten.
Darüber ergeben sich extrapolierte Kursziele bei 180-185 USD.

Mehr als 13.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Handeln wie die Profis? Mein Broker ist LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?(erforderlich)
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.