Mettler-Toledo International Aktie Prognose Mettler-Toledo: Möglicher Geheimtipp für langfristige Investoren

News: Aktuelle Analyse der Mettler-Toledo International Aktie

von |
In diesem Artikel

Mettler-Toledo International
ISIN: US5926881054
|
Ticker: MTD --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Mettler-Toledo International Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Mettler-Toledo ist an der zentralen Unterstützung angekommen. Gelingt hier erneut die Trendwende? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Kaufmarken und Kursziele.

Spannender als man erwarten würde

Mettler-Toledo gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Präzisionsinstrumenten.

Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Messinstrumenten und Lösungen für verschiedene Branchen und Anwendungen, darunter Laborinstrumente wie Pipetten oder pH-Messgeräte, eine Vielzahl von verschiedenen Waagen, Prüfgewicht, Liquid Handling Systeme und viele andere Mess- und Analyseinstrumente.

Zu den wichtigsten Produkten gehören Labor- und Industriewaagen sowie Geräte zur Produktinspektion.

Hört sich langweilige an und ist es auch, im Gegenzug ist das Geschäft aber hochprofitabel und wächst stetig. Darüber hinaus werden die jeweiligen Märkte von wenigen Anbietern beherrscht.

Mettler-Toledo konnte den Umsatz in den zurückliegenden zehn Jahren von 2,38 auf 3,92 Mrd. USD kontinuierlich steigern.
Gleichzeitig verbesserte sich die operative Marge von 19 auf 28% in erheblichem Mass.

Hochprofitabel mit geringem Kapitalbedarf

Die Zahl der ausstehenden Aktien wurde von 30 auf 22 Millionen Stück deutlich reduziert.
Durch diese Faktoren befeuert, konnte der Gewinn von 10,58 auf 40,75 USD je Aktie nahezu vervierfacht werden.

Mettler-Toledo ist eins der vielen Beispiele dafür, wie auch langsam wachsende Unternehmen am Ende eine massive Rendite für ihre Investoren erzielen können.

Dazu tragen in diesem Fall gleich mehrere Faktoren bei:
Die Effizienz und Profitabilität nimmt mit der Grösse des Unternehmens zu und gleichzeitig ist der Kapitalbedarf gering. Dadurch kann immer mehr Geld an die Anleger ausgeschüttet werden, in diesem Fall durch stetige Buybacks.

Dadurch konnte man ein Umsatzwachstum von lediglich 5,7% in durchschnittliche Gewinnsteigerungen von 15,1% ummünzen.

Damit hat man den S&P500 um Längen geschlagen und die Chancen stehen nicht schlecht, dass das auch in Zukunft der Fall sein wird.
Wie wir gesehen haben, wäre dafür nur ein geringes Wachstum notwendig.

Ausblick und Bewertung

Diese aussichtsreiche Kombination aus Faktoren hat der Markt bereits vor langer Zeit erkannt und daher ist die Bewertung von Mettler-Toledo in der Regel sehr hoch.
In den zurückliegenden zehn Jahren lag die P/E durchschnittlich bei 31,3.

Selbst an den relevanten Tiefpunkten war sie nicht viel niedriger und erreichte an diesen Punkten Werte zwischen 20 und 27.

Durch die jüngste Korrektur ist die P/E auf 28 gesunken. Die Bewertung ist demnach wieder auf einem Niveau, dass sich in der Vergangenheit als aussichtsreich herausgestellt hat.
Das gilt umso mehr, da in den kommenden Jahren wieder Gewinnsteigerungen im zweistelligen Bereich erwartet werden.

Sind die Prognosen richtig und unterstellt man, dass die P/E in zwei Jahren wieder bei 31,3 liegen wird, ergibt sich daraus ein Kursziel von 1.569,07 USD, was einer annualisierten Rendite von über 15% entsprechen würde.

Mettler-Toledo Aktie: Chart vom 20.09.2023, Kurs: 1.132 - Kürzel: MTD | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Mettler-Toledo Aktie: Chart vom 20.09.2023, Kurs: 1.132 – Kürzel: MTD | Quelle: TWS

Das aktuelle Kursniveau könnte also als Gelegenheit zum Kauf einer ersten Tranche genutzt werden.
Wird der Unterstützungsbereich bei 1.050 – 1.100 USD durchbrochen, muss mit einer Ausdehnung der Korrektur gerechnet werden.

In diesem Szenario muss mit weiteren Verlusten in Richtung 980 – 1.000 USD gerechnet werden. Darunter droht sogar ein Rückgang bis 935 oder 840 – 870 USD.

Bei 840 USD wäre die P/E auf das niedrigste Niveau der letzten zehn Jahre gesunken. Die Wahrscheinlichkeit, dass das eintritt, ist eher gering.

Wie ist es zu dem Kurssturz gekommen?

Selbstverständlich können wir über die Verkaufsgründe zahlloser Ex-Aktionäre von Mettler-Toledo nur spekulieren, aber dazu dürften vor allem die folgenden Faktoren beigetragen haben:

Die Bewertung lag Ende 2021 bei 48 und hatte damit das höchste Niveau aller Zeiten erreicht. Selbst an den Hochs von 2022 lag die P/E noch bei 39-40 und damit in einem Bereich, auf dem seit 2017 alle relevanten Hochs ausgebildet wurden.
So simpel ist das.

Hinzu kommt die schwache Nachfrage aus dem Laborsegment. Dieser Bereich verzeichnete, wie wir alle wissen, ab 2020 einen Boom, auf den derzeit eine Flaute folgt. Es ist wie Ebbe und Flut.

Daher dürfte das Ergebnis von Mettler-Toledo in diesem Jahr lediglich um 3% auf 40,75 USD je Aktie steigen.
Nachdem man 2021 einen Gewinnsprung um 32% erzielt hat, kommt es jetzt zur schwächsten Entwicklung seit vielen Jahren.

Um diese Sondereffekte bereinigt, ist das Wachstum im Durchschnitt genauso hoch oder tief wie immer.
Im kommenden Jahr dürfte es zu einer Normalisierung kommen und niemand wird sich mehr für 2023 interessieren, genauso wenig, wie sich heute noch jemand für 2022 oder 2021 interessiert.

Steigt die P/E dann wieder auf 31,3 und wird die Bewertungslücke geschlossen, ergibt sich daraus auf Sicht von 12-15 Monaten ein Kursziel von 1.401,92 USD.

Mehr als 13.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Alle Märkte und Produkte aus einer Hand? Mein Broker ist LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.