LEG Immobilien Aktie Prognose Leggett & Platt: 4% Dividendenrendite und 40% Potenzial

News: Aktuelle Analyse der LEG Immobilien Aktie

von |
In diesem Artikel

LEG Immobilien
ISIN: DE000LEG1110
|
Ticker: LEG --- %

---
EUR
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur LEG Immobilien Aktie

Leggett & Platt hat seit 1971 jedes Jahr die Dividenden erhöht. Wenn man jetzt schon 4% erhält, was ist perspektivisch möglich? Was, wenn auch noch Kurspotenzial vorhanden wäre?

So blöd kann keiner sein

Leggett & Platt ist ein Mischkonzern und stellt zahlreiche Produkte für Endkunden her, vor allem im Bereich Inneneinrichtung.
Zu den wichtigsten Produkten gehören Tische, Stühle, Bodenbeläge, Matratzen, aber auch Draht oder Auto- und Flugzeugsitze. In nahezu allen Bereichen werden sowohl private als auch gewerbliche Kunden abgedeckt.

Das Geschäft ist langweilig, aber ich mag das. Ein Grossteil der Anleger wird nie verstehen, dass langweilige Geschäftsmodelle an der Börse ein klarer Pluspunkt sind.

Im besten Fall befinden wir uns auch noch in einer Branche, die sich kaum verändert und das Geschäft ist so simpel, dass sie selbst von einem Minderbemittelten geleitet werden kann.
Das ist natürlich überspitzt, doch Sie verstehen sicherlich den Punkt.

Das beste Beispiel, welches mir hierzu einfällt, sind die Abfüller von Coca-Cola in den jeweiligen Ländern und Regionen. Ein geradezu narrensicheres Geschäft.

Ich würde behaupten, dass das auch auf Leggett & Platt zutrifft. Es gibt keine Startups für Tische oder Bodenbeläge und keine Disruption. Der Markt verändert sich gar nicht oder in sehr kleinen und langsamen Schritten.

Leggett & Platt hat es jedenfalls geschafft, mehr als ein Jahrhundert zu überdauern und stetig zu wachsen. Das Unternehmen hat seit 1971 jährlich die Dividenden angehoben. In den letzten vier Dekaden hat sich die Ausschüttung durchschnittlich alle fünf Jahre verdoppelt.

Eine beeindruckende Leistung, die sich für langfristige Anleger fürstlich ausgezahlt hat. Wer die Aktie beispielsweise 10 Jahren gekauft hat, könnte heute bereits eine Dividendenrendite von mehr als 8% einstreichen – bezogen auf das damals eingesetzte Kapital.

Es summiert sich

Daher hatte ich mich Anfang in den ersten Januartagen 2019 auch positiv zur Aktie geäussert. Anschliessend setzte die Aktie zu einer 50%-Rallye an.
Nahezu exakt zwei Jahre später haben wir es heute wieder mit einer ähnlichen Situation zu tun.

Die Dividendenrendite ist heute mit 4,02% ebenso hoch, wie damals. Die P/E ist sogar noch einen Tick niedriger.
Darüber hinaus ist der Ausblick besser.

Leggett & Platt ist keine Wachstumsmaschine, doch der stete Tropfen höhlt den Stein.
In den letzten zehn Jahren konnte der Umsatz von 3,64 auf 4,92 Mrd. USD (TTM = letzte 12 Monate) gesteigert werden.

Gleichzeitig hat sich die Profitabilität verbessert, wodurch der Gewinn von 153 auf 400 Mio. USD gesteigert werden konnte.

Die Dividende wurde von 1,10 auf 1,64 USD je Aktie erhöht und die Zahl der ausstehenden Papiere von 147 auf 137 Millionen reduziert.

In Summe hat das nahezu zu einer Verdreifachung des Gewinns von 1,04 auf 2,92 USD je Aktie geführt.

Ausblick und Bewertung

Nach dem coronabedingt schwachen Vorjahr ist es zuletzt zu einer erheblichen Belebung des Geschäfts gekommen.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres konnte der Umsatz um 21% auf 3,74 Mrd. USD gesteigert werden.
Der Gewinn hat sich von 1,07 auf 2,07 USD je Aktie mehr als verdoppelt und ein neues Rekordniveau erreicht.

Für das Gesamtjahr stellt man einen Umsatz von 5,0 – 5,1 Mrd. USD und einen Gewinn von 2,86 – 2,96 USD je Aktie in Aussicht.
Das entspräche im Mittel einem Umsatzplus von 18% und einem Gewinnsprung von 60%.
Das Vorkrisenniveau hätte man damit deutlich überschritten.

In den kommenden beiden Jahren werden jeweils Gewinnsteigerungen um 10-11% erwartet.
Im Verhältnis dazu ist eine P/E von 14,4 nicht gerade hoch gegriffen. In den letzten fünf Jahren kam Leggett & Platt durchschnittlich auf eine P/E von 19,2 – obwohl das Wachstum in diesem Zeitraum niedriger war, als derzeit erwartet wird.
Aus dieser Sicht ist also ebenfalls Raum vorhanden.

Chart vom 12.01.2022 Kurs: 41,60 Kürzel: LEG - Tageskerzen | Online Broker LYNX
Chart vom 12.01.2022 Kurs: 41,60 Kürzel: LEG – Tageskerzen

Trotz all dem zuvor gesagten, handelt es sich hierbei eher um einen Trade als um ein Investment.

Als antizyklische Einstiegsmarken bieten sich 40 sowie 37,50 USD an. Prozyklische Kaufsignale ergeben sich hingegen über 43,50 sowie 45,00 USD.
Die anvisierten Kursziele liegen bei 49,50 sowie 53,50 und das Allzeithoch.

Bis es so weit ist, wird man für die Wartezeit mit einer quartalsweise ausgeschütteten Dividendenrendite von 4,02% entlohnt.

Fällt die Aktie jedoch unter 37 USD, haben die Bullen ihre Chance vertan.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Alle Märkte und Produkte aus einer Hand? Mein Broker ist LYNX.

Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.