Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:
Die besten Abnehm-Aktien | Online Broker LYNX
Diabetes-Medikamente wie Wegovy (Ozempic), Rybelsus und Mounjaro stellen sich offenbar als wahre Wundermittel zum Abnehmen heraus und die Verkäufe gehen regelrecht durch die Decke. Aus gutem Grund: Die Investmentbank Morgen Stanley sieht in einer Studie für den Markt für Medikamente gegen Fettleibigkeit ein Volumen von sage und schreibe 77 Mrd. USD.

Wir beleuchten in diesem Artikel den Trend zu Abnehm-Spritze und Co. und stellen die aus unserer Sicht 10 besten Abnehm-Aktien vor. Mit diesen könnten Anleger von den neuen Wundermitteln zur Gewichtsreduktion profitieren. Drei der Aktien schauen wir uns dabei etwas genauer an.

Sie suchen einen Broker, der Ihnen den weltweiten Handel mit unzähligen Aktien – und somit auch den besten Abnehm-Aktien – ermöglicht? Dann informieren Sie sich hier über LYNX, den Aktien Broker.

Grosser Hype: Die Abnehmspritze zur Behandlung von Übergewicht

In den letzten Jahren hat sich herausgestellt, dass bestimmte hormonbasierte Diabetes-Mittel, sogenannte GLP1-Medikamente, einen weiteren Nebeneffekt haben. Die per Spritze injizierten Medikamente auf Basis sogenannter Inkretine (Darmhormone) regulieren im Körper nicht nur Insulin und Glukagon, sondern wirken auch auf Rezeptoren in Darm und Gehirn ein. Dadurch setzt das Sättigungsgefühl früher ein, so dass Patienten durchschnittlich 15 bis 20 % ihres Gewichts abnehmen können. Die sogenannte Abnehmspritze hat in den USA als bequemes Schlankheitsmittel regelrecht für Furore gesorgt und sich trotz einiger Nebenwirkungen in kurzer Zeit zu einem absoluten Verkaufsschlager entwickelt.

Fettleibigkeit ist in den USA eine absolute Volkskrankheit. Einer Datenerhebung zufolge gelten fast 42 % der US-amerikanischen Bevölkerung als übergewichtig, ein grosser Teil davon hat Begleitkrankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes. Das Problem ist mittlerweile so gross, dass laut einer repräsentativen Umfrage 43 % der Arbeitgeber dazu bereit sind, übergewichtigen Mitarbeitern eine Behandlung mit den neuartigen Appetitzüglern zu bezahlen, auch wenn diese bis zu 1.000 USD im Monat kosten. Die Nachfrage ist aktuell so hoch, dass es immer längere Wartezeiten gibt, da die Pharmakonzerne mit der Produktion nicht mehr hinterherkommen.

Welche Abnehm-Aktien kaufen?

Die Anzahl der Pharma- oder Biotech-Unternehmen, die selbst über ein zugelassenes, wirksames Abnehm-Medikament verfügen ist aktuell noch sehr überschaubar. Neben den beiden Vorreitern Novo Nordisk und Eli Lilly haben beispielsweise die Biotech-Konzerne Viking Therapeutics, Pfizer, Structure Therapeutics und Amgen aussichtsreiche Arzneimittelkandidaten in der Pipeline. Doch es gibt einige andere Unternehmen, die am grossen Geschäft rund um die verschreibungspflichtigen Medikamente mitverdienen. Dazu zählt beispielsweise auch das Unternehmen WW International, besser bekannt als Weight Watchers, das Anfang 2023 eine auf Abnehm-Medikamente spezialisierte Telemedizin-Firma übernahm.

Liste der besten Abnehm-Aktien

Loading ...
Abnehm-Aktien Market Cap (Mrd.) Kurs Währung Symbol ISIN
Viking Therapeutics Inc 9,50 84,67 USD VKTX US92686J1060
Eli Lilly & Co. 719,88 776,86 USD LLY US5324571083
Novo Nordisk ADR 417,51 124,11 USD NVO US6701002056
Merck & Co. 322,03 127,62 USD MRK US58933Y1055
Structure Therapeutics Inc 2,02 41,77 USD GPCR US86366E1064
Pfizer Inc. 152,69 26,57 USD PFE US7170811035
Amgen Inc. 148,70 281,48 USD AMGN US0311621009
Herbalife Ltd. 0,86 8,80 USD HLF KYG4412G1010
Medifast, Inc. 0,44 40,65 USD MED US58470H1014
WW International Inc 0,25 3,31 USD WW US98262P1012

Top Abnehm-Aktien

In folgende Weightloss-Aktien könnten Anleger investieren, um vom Trend rund um Abnehmspritzen zu profitieren.

Novo Nordisk: Dank der Abnehmspritze wertvollster europäischer Börsenkonzern

Novo Nordisk (ISIN: US6701002056 – Symbol: NVO – Währung: USD) ist ein dänischer Pharmakonzern. Das 1923 gegründete Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zum klaren Weltmarktführer bei Diabetes-Medikamenten entwickelt. Auch in den Bereichen Blutgerinnungsmedikamente, Wachstumshormontherapie und Hormonersatztherapie ist das Unternehmen stark aufgestellt. Alle Geschäftsbereiche gelten als relativ unzyklisch, sind konjunkturellen Schwankungen also kaum ausgesetzt.

Zum wertvollsten europäischen Börsenkonzern mit rund 331 Mrd. Euro Marktkapitalisierung wurde der Konzern jedoch eindeutig wegen der starken Marktstellung im Bereich der Appetitzügler: Mit den Diabetes-Mitteln Wegovy (Ozempic), Rybelsus und dem etwas weniger wirksamen Saxenda hat Novo Nordisk gleich drei der aktuell gefragtesten Abnehm-Medikamente im Portfolio. Die Verkäufe gingen in den letzten Jahren regelrecht durch die Decke und sowohl der Umsatz als auch der Börsenkurs erreichten neue Rekorde. Zuletzt stellte sich zudem heraus, dass Wegovy auch das Risiko von Herzproblemen wie Herzinfarkten und Schlaganfällen verringert. Ein gutes Zusatzargument für Krankenkassen, das relativ teure Medikament abzudecken.

Aktie auf Allzeithoch: Aktuell keine Kaufkurse

Novo Nordisk verzeichnete sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn in den letzten drei Jahren vergleichsweise moderate Steigerungsraten von durchschnittlich + 14 %. Doch aufgrund der stark steigenden Nachfrage nach GLP1-Medikamenten beschleunigt sich das Wachstum: Für 2023 rechnen Analysten mit einem Umsatzwachstum von +25 % auf 31,1 Mrd. USD und einem Gewinnwachstum von +24 % von 1,73 USD im Vorjahr auf 2,15 USD je Aktie gerechnet. Für 2024 sehen die Marktexperten ein weiteres Umsatz- und Gewinnwachstum von jeweils +17 % auf 36,5 Mrd. USD bzw. 2,52 USD je Aktie.

Die besten Abnehm-Aktien: Kursentwicklung der Novo Nordisk Aktie von Oktober 2020 bis Oktober 2023 | Online Broker LYNX
Novo Nordisk Aktie: Chart vom 18.10.2023, Kurs: 101,16 USD, Kürzel: NVO | Quelle: TWS | Online Broker LYNX

Aufgrund des grossen Booms bei GLP1-basierten Abnehmspritzen sind die Wachstumsperspektiven für die Dänen in den kommenden Jahren glänzend. Auch die Entwicklung einer oral einnehmbaren Variante ist schon weit fortgeschritten. Die Aktie des weltgrössten Insulinherstellers befindet sich mit aktuell rund 101,54 USD knapp unter ihrem Allzeithoch von 104,00 USD.

Nach den starken Anstiegen der vergangenen Monate und Jahre ist die Aktie allerdings mittlerweile äusserst ambitioniert bewertet.  Auch wenn das Potenzial der GLP1-Medikamente sowie die Marktstellung einzigartig sind, drängt sich ein Kauf auf dem aktuellen Kursniveau nicht mehr unbedingt auf. Die Kurse enthalten bereits einiges an zukünftiger Wachstumsfantasie. Langfristig orientierte Investoren könnten Novo Nordisk jedoch beobachten und für Einstiege auf einen stärkeren Rücksetzer warten.

Eli Lilly: Der zweite Superstar auf dem Abnehm-Markt

Auch der Pharmariese Eli Lilly (ISIN: US5324571083 – Symbol: LLY – Währung: USD) mischt in Sachen Abnehm-Spritze ordentlich mit. In Kürze wird die offizielle FDA-Zulassung für das Diabetes-Medikament Mounjaro (Tirzepatid) zur Behandlung von Übergewicht erwartet. In den klinischen Studien half das Medikament den Probanden mehr als 20 % ihres Gewichts zu verlieren. Viele Ärzte verschreiben Mounjaro daher bereits jetzt als Schlankmacher, denn zur Behandlung von Diabetes ist das Mittel bereits seit 2022 zugelassen.

Auch die Erwartungen der Wall Street sind sehr hochgesteckt: Aufgrund der starken Studienergebnisse gehen Analysten davon aus, dass Mounjaro zur Behandlung von Übergewicht zu einem sogenannten Blockbuster, also einem Medikament mit Multi-Milliarden-Umsätzen, werden wird. Optimistischen Schätzungen zufolge könnte das Medikament ein Umsatzpotenzial von 50 Mrd. USD oder mehr haben. Da das Medikament auf einem ähnlichen Wirkstoff basiert, wie Wegovy von Novo Nordisk, sind zudem ähnlich positive Auswirkungen auf Herzprobleme zu erwarten. Daneben kommt auch das ebenfalls Inkretin-basierte Diabetes-Medikament Trulicity mehr und mehr gegen Fettleibigkeit zum Einsatz.

Aktuell weitet das Unternehmen die Kapazitäten aller Standorte aus und errichtet in North Carolina zudem eine grosse neue Produktionsstätte, um die erwartete hohe Nachfrage nach Mounjaro bedienen zu können.

Umsatz- und Gewinnwachstum ziehen an

Im Jahr 2022 erzielte Eli Lilly im Vorjahresvergleich nur eine leichte Umsatzsteigerung von 1 % auf 28,54 Mrd. USD. Das Ergebnis je Aktie wurde dabei um immerhin +13 % auf 6,90 USD gesteigert. Analysten gehen davon aus, dass der Umsatz im Jahr 2023 auch dank der anziehenden Mounjaro-Verkäufe um +17 % auf 33,5 Mrd. USD steigen wird. Der Gewinn soll um +42 % auf 9,80 USD je Aktie zulegen. Für 2024 erwarten die Marktexperten abermals eine Umsatzsteigerung um +17 % auf 39,1 Mrd. USD sowie eine Ergebnissteigerung um +29 % auf 12,61 USD je Aktie.

Die besten Abnehm-Aktien: Kursentwicklung der Eli Lilly Aktie von Oktober 2020 bis Oktober 2023 | Online Broker LYNX
Eli Lilly Aktie: Chart vom 18.10.2023, Kurs: 608,31 USD, Kürzel: LLY | Quelle: TWS | Online Broker LYNX

Die Eli Lilly-Aktie erreichte kürzlich ein neues Allzeithoch von knapp 630 USD. Mit aktuell 608,31 USD bewegt sich der Pharmawert nur wenige Prozentpunkte darunter. Mit einem erwarteten 2024er KGV von 48 ist die Aktie des Pharmariesen aber alles andere als günstig bewertet.

Um die in den Kursen enthaltene Wachstumsfantasie zu rechtfertigen, müssten die Analystenerwartungen deutlich übertroffen werden. Dies ist gut möglich, allerdings dürfte in den kommenden Jahren auch die Konkurrenz um Marktanteile zunehmen. Denn angesichts des lukrativen Milliardenmarktes drängen weitere Pharma- und Biotechunternehmen mit Inkretin-basierten Medikamenten auf den Markt. Deshalb würden wir auch bei der Eli Lilly-Aktie auf einen deutlichen Rücksetzer zum Einstieg warten.

Viking Therapeutics: Neuer Player am Horizont

Viking Therapeutics (ISIN: US92686J1060 – Symbol: VKTX – Währung: USD) ist ein noch recht junges Biotech-Unternehmen, das auf die Entwicklung von Therapien zur Behandlung von Stoffwechsel- und endokrinen Störungen spezialisiert ist. Das Unternehmen hat bis dato allerdings noch kein Medikament zur Marktreife geführt und folglich bislang auch noch keine Umsätze erzielt.

Doch Viking Therapeutics besitzt einen sehr aussichtsreichen GLP1-Wirkstoff (VK2735) gegen Fettleibigkeit in der Entwicklungsphase. Die Ergebnisse der Phase 1 fielen sehr vielversprechend aus: Die Patienten konnten durch eine wöchentliche Spritze bis zu 9 kg abnehmen. Die Phase 2 des Präparats wurde Anfang September gestartet und soll im 1. Halbjahr 2024 abgeschlossen werden. Das Spannende an VK2735 sind die im Vergleich zu Konkurrenzprodukten bislang sehr geringen Nebenwirkungen. Dadurch kann das Unternehmen die Dosis in Phase 2 deutlich steigern und so möglicherweise eine noch grössere Gewichtsreduktion erzielen. Das Unternehmen arbeitet zudem an einer Verabreichung in Tablettenform, die sich derzeit in Phase 1 der Entwicklung befindet. Mit den Ergebnissen dieser Studie wird im vierten Quartal 2023 gerechnet.

Weiteres Medikament gegen Fettleber in der Pipeline

Doch das Unternehmen hat darüber hinaus weitere heisse Eisen im Feuer. Derzeit richten sich die Blicke vor allem auf den in Phase 2 befindlichen Wirkstoff VK2809, ein Medikament zur Behandlung von nichtalkoholischer Steatohepatitis (NASH). Für die Leberentzündung, die mit einer nicht durch Alkohol verursachten Leberverfettung einhergeht, gibt es bislang noch kein zugelassenes Medikament auf dem Markt. Laut den bisherigen Studienergebnissen reduziert das Medikament den Leberfettgehalt um bis zu 52 %. Bei 85 % der Patienten wurde der Fettgehalt der Leber um mindestens 30 % reduziert. Die Ergebnisse der 2b Studie werden in der ersten Jahreshälfte 2024 erwartet.

Hochspekulatives Investment für mutige Anleger

Keine Frage, die Viking Therapeutics Aktie ist nichts für schwache Nerven. Die Aktie kletterte von 2 USD Mitte 2022 innerhalb eines Jahres in der Spitze um +1.179 % auf 25,57 USD. Mittlerweile notiert die Aktie wieder bei 10,72 USD, so dass die Bewertung bei 1,1 Mrd. USD liegt. Zur Jahresmitte hatte Viking Therapeutics nach einer Kapitalerhöhung knapp 400 Mio. USD an Barmitteln auf der hohen Kante. Dadurch kann das noch umsatzlose Unternehmen die Entwicklung seiner Wirkstoffe bis auf weiteres finanzieren.

Die besten Abnehm-Aktien: Kursentwicklung der Viking Therapeutics Aktie von Oktober 2020 bis Oktober 2023 | Online Broker LYNX
Viking Therapeutics Aktie: Chart vom 18.10.2023, Kurs: 10,72 USD, Kürzel: VKTX | Quelle: TWS | Online Broker LYNX

Viking Therapeutics ist mit Abstand die spekulativste und riskanteste der drei vorgestellten Aktien. Nichtsdestotrotz winkt im Erfolgsfall auch ein entsprechendes Kurspotenzial, denn gleich zwei Wirkstoffe besitzen Blockbuster-Potenzial. Diese machen das Unternehmen auch zu einem attraktiven Übernahmekandidaten für grössere Pharmakonzerne. Doch auch ein Scheitern ist zum jetzigen Zeitpunkt natürlich nicht ausgeschlossen. Anleger sollten mit sehr hohen Kursschwankungen rechnen und allenfalls einen sehr kleinen Depotanteil investieren.

Beste Abnehm-Aktien Vergleich: Liste nach Performance

Loading ...
Abnehm-Aktien Kurs 52 W Tief 52 W Hoch YTD 6 M 1 J 5 J
Viking Therapeutics 84,67 8,28 99,41 354,97 % 513,11 % 643,37 % 865,45 %
Eli Lilly 777,43 309,20 794,47 33,37 % 40,28 % 147,46 % 503,41 %
Structure Therapeutics Inc 41,77 21,12 75,02 2,48 % 48,17 % 82,16 %
Novo Nordisk ADR 124,11 67,66 124,87 19,97 % 33,72 % 73,75 % 400,44 %
Merck & Co. 127,62 99,14 130,24 17,06 % 17,10 % 19,66 % 63,92 %
Pfizer 26,57 25,76 42,22 -7,71 % -24,90 % -33,87 % -38,72 %
WW International Inc 3,31 2,79 13,31 -62,17 % -65,91 % -9,07 % -84,91 %
Herbalife 8,80 6,68 20,79 -42,33 % -41,41 % -55,38 % -84,29 %
Medifast 40,65 38,22 114,65 -39,53 % -51,80 % -63,16 % -67,89 %
Amgen 281,48 211,71 329,72 -2,27 % 9,81 % 19,18 % 47,25 %

Fazit: Nicht um jeden Preis einsteigen

Prominente wie Elon Musk werben indirekt für die Abnehmspritze als Lifestyle-Präparat. Dies stösst natürlich auch auf Kritik, denn anstatt auf einen gesunden Lebensstil und Ernährungsgewohnheiten zu achten, kann man sich nun einfach „dekadent“ eine Spritze verschreiben lassen… Doch dies trifft sicherlich nur auf einen kleinen Teil der Anwender zu.

Für Millionen von Menschen, die an Adipositas leiden, stellen die neuen Inkretin-Medikamente eine grosse Hoffnung auf ein leichteres Leben dar. Der Boom dürfte in den kommenden Jahren weiter anhalten, denn weltweit sind laut einer Forbes-Statistik rund 1 Mrd. Menschen fettleibig. Einen zusätzlichen Schub könnte es geben, sobald der US-Kongress das geplante Gesetz zur Behandlung und Reduzierung von Fettleibigkeit (Treat and Reduce Obesity Act) verabschiedet. Die Kostenübernahme von Medikamenten gegen Fettleibigkeit durch die Krankenkassen könnte aus Patientensicht deutlich erleichtert werden.

Die Pharmakonzerne arbeiten währenddessen fieberhaft an der Entwicklung einer Tablettenform, der Abnehmpille, mit der die Einnahme der Medikamente enorm erleichtert würde. Neben einigen neuen Medikamenten könnten bald auch die ersten günstigeren Generika auf den Markt kommen, beispielsweise für das Mittel Saxenda von Novo Nordisk, dessen Patentschutz in Kürze ausläuft.

Anleger sollten die vorgestellten Abnehm-Aktien nicht um jeden Preis für ihr Depot kaufen, denn die Branche ist an der Börse nach einer Reihe von positiven Nachrichten deutlich überhitzt. Auch hier sollte es beizeiten scharfe Rücksetzer und neue langfristige Einstiegsmöglichkeiten geben.

Sie möchten an der Börse in die besten Abnehm-Aktien investieren?

Als Aktien-Broker bieten wir Ihnen den Börsenhandel der vorgestellten besten Abnehm-Aktien direkt an den Heimatbörsen der Unternehmen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Quellen:
Bloomberg: Weight-Loss Stocks Soar After Obesity-Drug Study Spurs Investor Frenzy (17.10.2023); https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-08-08/weight-loss-stocks-lly-ww-soar-as-novo-nvo-results-spur-obesity-drug-frenzy
Forbes: Obesity Statistics (17.10.2023); https://www.forbes.com/health/body/obesity-statistics
Reuters: U.S. employers covering weight-loss drugs could nearly double in 2024 – survey (17.10.2023); https://www.reuters.com/business/healthcare-pharmaceuticals/us-employers-covering-weight-loss-drugs-could-nearly-double-2024-survey-2023-10-09/
Yahoo Finance: Analysten-Schätzungen (17.10.2023); https://finance.yahoo.com/
Novo Nordisk IR-Webseite (17.10.2023); https://www.novonordisk.com/investors.html
Eli Lilly IR-Webseite (17.10.2023); https://investor.lilly.com/
Viking Therapeutics IR-Webseite (17.10.2023); https://ir.vikingtherapeutics.com/
Obesityaction.org: Treat and Reduce Obesity Act TROA FAQ (17.10.2023); https://www.obesityaction.org/troa/troa-faq

Noch mehr beste Aktien

Alle besten Aktien

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Wendelin Probst
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.