Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Tencent Music: Da ist richtig Bewegung drin

Aktuelle Analyse der Tencent Music Aktie

Tencent Music betreibt mehrere Plattformen für Musik-Streaming, Live-Streaming sowie Karaoke. Zum Unternehmen gehören auch QQ Music, Kugou Music, Kuwo Music und WeSing.

Der klare Platzhirsch

Tencent Music ist die mit Abstand größte Musikstreaming-Plattform in China. Da die Regierung in Peking der internationalen Konkurrenz den Markteintritt verwehrt, konnte man zum absoluten Platzhirsch aufsteigen.
Der Marktanteil liegt inzwischen bei weit über 50%. Tencent Music selbst kommt auf 661 Mio. MAU’s (monatlich aktive Nutzer), gemeinsam mit den Töchtern sind es mehr als 900 Millionen.

Markt ausgereizt?

Nun könnte man zu dem Schluss kommen, dass TME seinen Markt bereits ausgereizt hat. Man wird schließlich nicht jeden Chinesen erreichen können und die Bevölkerung ist nicht unendlich groß.

Tatsächlich steigt die Zahl der aktiven Nutzer bei Tencent Music selbst nur noch langsam, bei den kleineren Portalen wie Kugou geht es aber zügig aufwärts.
Am wichtigsten sind aber ohnehin die zahlenden Kunden mit Abo. Deren Zahl ist im letzten Quartal auf Jahressicht um 42% gestiegen.

Gewinnsprung

Es läuft aber nicht nur derzeit. Seit 2016 konnte man den Umsatz um mehr als 400% steigern. Bemerkenswert ist, dass man dieses Wachstum weitgehend aus den laufenden Einnahmen finanzieren konnte.
Tencent Music ist und war stets profitabel und erwirtschaftete einen freien Cashflow.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres legte der Umsatz um 33% auf 2,54 Mrd. USD zu.
Durch die anhaltend hohen Investitionen kletterte der Gewinn allerdings „nur“ um 13% auf 478 Mio. USD, was 0,25 USD je Aktie entspricht.

In den kommenden beiden Jahren wird jeweils ein Umsatz und Gewinnwachstum von 23-36% p.a. erwartet.
Gleichzeitig erhält man Rückendeckung von der Konzernmutter. Ein Konsortium um Tencent hat kürzlich eine Beteiligung von 10% am französischen Medienkonzern Vivendi erworben. Sicherlich geht es bei diesem Deal auch um Musikrechte, denn die Vivendi-Tochter Universal ist der weltweite Marktführer in diesem Bereich.
Das könnte sich positiv auf die Kostenbasis von Tencent Music auswirken.

Darüber hinaus hat man Buybacks mit einem Volumen von 400 Mio. USD beschlossen. Das dürfte den Gewinn je Aktie stützen und schafft beim derzeitigen Aktienkurs wirklichen Mehrwert. Leisten kann man es sich allemal, denn zuletzt hatte man 2,96 Mrd. USD an Barmitteln.

Chart

Tencent Music notiert heute nahe dem Ausgabepreis von Ende 2018. Das ist angesichts der zuvor dargelegten Entwicklung erstaunlich.
Im Gegenzug hat sich herausgestellt, dass die Aktie immer im selben Bereich aufgefangen wird. Die maßgebliche Unterstützungszone erstreckt sich von 11,50 – 12,50 USD.

Mögliche Kursziele liegen bei 14,00 – 14,50 USD. Darüber hellt sich das Chartbild weiter auf.

Mehr als 7.500 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Ihre Ordergebühren sind zu hoch? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 30.01.2020 Kurs: 12,65 Kürzel: TME - Tageskerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN