Börsenblick

Zurück April Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Marathon Petroleum: Das ändert alles

Aktuelle Analyse der Marathon Petroleum Aktie

Marathon Petroleum ist einer der größten Betreiber von Erdölraffinerien in Nordamerika.

Die eine Perle?

Mit der Gefahr mich zu wiederholen: Rohstoffe sind ein schwieriges Geschäft. Aufwendig, kapitalintensiv, schwer skalierbar und man kann nicht mal den Preis des eigenen Produkts bestimmen. Man kann als Produzent nur hoffen, dass die Kosten nicht schneller steigen als der Preis des eigenen Rohstoffs.
Wenn man ein wenig darüber nachdenkt, wird schnell klar, dass diese Rechnung nicht gleichzeitig für alle Sektoren aufgehen kann.
Steigt beispielsweise der Ölpreis ist das gut für diese Branche, das belastet dann aber Goldproduzenten. Steigen Edelmetalle ist die wirtschaftliche Lage in der Regel eher schlecht und Öl fällt.

Darüber hinaus muss man in diesen Branchen mit hoher Unsicherheit umgehen. Niemand weiß wo der Kurs von Silber, Rohöl & Co. in einem oder gar drei Jahren stehen wird. Investieren müssen die Unternehmen aber heute, anschließend können sie nur noch hoffen. Planbarkeit sieht anders aus.

All diese Faktoren führen dazu, dass die meisten Aktien in diesen Sektoren Underperformer sind. Sie laufen in unregelmäßigen Abständen gut – wenn der jeweilige Rohstoffpreis gerade haussiert. In der Zwischenzeit sieht es meist mau aus.
Das macht es für Anleger nicht gerade einfach und daher wären die meisten gut beraten, Rohstoffwerte einfach links liegen zu lassen.

Sie verpassen nichts, Warren Buffett hat auch keine Rohstoffaktien. Ich halte es ebenso. Dennoch hatte ich kürzlich sinniert, ob Marathon Petroleum die eine Perle im Sektor sein könnte.

Warum das denn?

Das hat gleich mehrere Gründe. Marathon Petroleum hat eine große Übernahme durchgeführt und im Gegensatz zu den meisten Fällen, ergibt die Transaktion aus meiner Sicht Sinn. Der Kaufpreis war in Ordnung, die Integration läuft wie erhofft.
Dennoch ist die Aktie von Marathon massiv unter Druck gekommen und hat die Hälfte an Wert verloren.

Das freut uns, denn dadurch ist das Unternehmen inzwischen attraktiv bewertet. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte die P/E von 11,5 auf 8,5 sinken. Der P/FCF liegt aktuell bei 8,2.
Die Dividendenrendite ist mit 4,02% ansehnlich.

Speedway könnte 22 Milliarden bringen

Man findet also durchaus Argumente, die für ein Investment sprechen. Man muss aber noch tiefer eintauchen, um zu verstehen, welche Vermögenswerte bei MPC wirklich vorhanden sind.

Zum Konzern gehört auch Speedway. Mit mehr als 6.000 Niederlassungen ist Speedway der drittgrößte Betreiber von Tankstellen und Convenience-Stores in den USA.
Das ist ein stabiles und planbares Geschäft. Eigenständig wäre das KGV wohl deutlich höher als das der Muttergesellschaft.
Eine Abspaltung würde für Anleger also einen echten Mehrwert schaffen und daher hat man auch genau das beschlossen.
Der Vorstand macht übrigens nicht nur in diesem Zusammenhang einen guten Job.

Ebenso interessant wäre ein Verkauf von Speedway. Seit einigen Stunden kursieren Gerüchte, wonach die 7Eleven-Mutter Seven & I Holdings Interesse hat. Die Japaner haben das Gerücht auf Nachfrage auch nicht dementiert. („we are considering growth strategy including acquisitions“)

Berichten zufolge könnte der Kaufpreis bei 22 Mrd. USD liegen. Für Marathon wäre das ein echter Gamechanger, denn derzeit kommt der ganze Konzern nur auf einen Börsenwert von 38 Mrd. USD.
Auf Speedway entfallen aber nur ein Viertel des Konzernumsatzes und ein Fünftel des Gewinns.
Muss man da noch viel erklären?

Charttechnik

Bisher hat die Aktie kaum reagiert, vorbörslich notiert Marathon 0,71% im Plus bei 58,10 USD.

Die Aktie ist übergeordnet bullisch, der Aufwärstrend ist intakt. Oberhalb von 60 USD käme es zu einem prozyklischen Kaufsignal. Mögliche Kursziele liegen bei 66 sowie 68 und 70-72 USD.
Darüber wäre der Weg in Richtung 82 USD frei.

Mehr als 8.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Ausgezeichnete Preise. Ausgezeichneter Service. Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 20.02.2020 Kurs: 58,10 Kürzel: MPC - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN