Börsenblick

Zurück Juni Weiter
Zurück 2020 Weiter

Aktienanalyse:
Bawag: 6% Dividende. Man könnte sich auch 10% leisten.

Aktuelle Analyse der Bawag Aktie

Bawag gehört zu den führenden Banken Österreichs.

Die Branche kämpft

Der europäischen Bankensektor ist oberflächlich betrachtet sehr günstig. Die KGVs sind niedrig und die Dividendenrendite ist mit über 6% so hoch, wie zuletzt in der Finanzkrise und im Gegenzug zu Sektoren wie Versorgern ist die Ausschüttungsquote weit entfernt von 100%.
Die Banken Europas können sich die hohe Dividende in den meisten Fällen leisten.

Es gibt aber auch gute Gründe, warum Anleger dem Sektor misstrauen. Die Kursentwicklung ist alles andere als erfreulich, denn viele  Banken kämpfen bis heute mit den Nachwehen der Finanzkrise.
Darüber hinaus tendieren die Leitzins gegen Null, was das Kreditgeschäft erschwert. Gleichzeitig fürchten Anleger faule Kredite, eine zunehmende Regulierung und ein fehlendes Umsatzwachstum bei unweigerlich steigenden Kosten.
In vielen Fällen hat man es darüber hinaus auch noch mit einem unfähigen Vorstand zu tun. Die strategischen und operativen Fehler einiger Großbanken dürften Ihnen bekannt sein.

Ist diese Bank anders?

Bawag hat diese Probleme nach meiner Ansicht nicht. Das Geldhaus wurde von Cerberus auf Vordermann gebracht und CEO Anas Abuzaakouk ist ein äußerst fähiger Mann.

Daher hat man in den letzten Jahren kontinuierlich überschüssiges Kapital generiert. Der Umsatz ist seit 2016 von 0,93 auf 1,14 Mrd. Euro gestiegen. Der Gewinn lag stabil über 4,00 Euro je Aktie, wovon zuletzt ungefähr die Hälfte ausgeschüttet wurde.

Im nahezu abgeschlossenen Geschäftsjahr dürfte der Gewinn um 12% auf 4,78 Euro je Aktie steigen. Daraus ergibt sich ein KGVe von 8,5.
Im neuen Jahr soll der Gewinn dann auf 5,25 Euro je Aktie steigen, wodurch das KGVe auf 7,7 sinken würde.
Die Ausschüttung soll von 2,18 auf 2,46 Euro je Aktie klettern, was einer Dividendenrendite von 6,06% entsprechen würde.

Man könnte noch eine ganze Reihe von weiteren Argumenten für die Bank anführen. Darunter der Umstand, dass man sehr konservativ agiert. Schon heute würde man die Voraussetzung von Basel IV erfüllen, welches ab 2027 greifen soll. Andere Banken haben hier noch einen Berg Arbeit vor sich.
Darüber hinaus ist man nicht von der gewerblichen Kreditvergabe abhängig.
Bawag ist es im Gegensatz zur Konkurrenz auch gelungen seine Cost-Income-Ratio maßgeblich zu senken, seit 2012 von 76% auf 43%.
Der Vorstand hat selbst für mehrere Millionen Euro Aktien erworben, glaubt also an das Unternehmen und ist entsprechend anlegerfreundlich.

Aus all diesen Gründen hat die EZB auch zugestimmt, dass Bawag eigene Aktien zurückkaufen darf. Seit der letzten Verschärfung der Bestimmungen wurde das keinem anderen Geldhaus in Europa gestattet.
Anfang Dezember hat man daher für 400 Mio. Euro rund 11% der ausstehenden Papiere erworben und eine Kapitalherabsetzung von 100 auf 89,14 Millionen Aktien beschlossen. Das Gegenteil einer Kapitalerhöhung also.

Charttechnik

Bawag befindet sich übergeordnet noch in einem Abwärtstrend, derzeit haben die Bullen aber Oberwasser.
Mit dem Ausbruch 39,40 Euro wurde ein Kaufsignal generiert. Der Rücksetzer an dieses Niveau wurde gekauft, was den Ausbruch weiter untermauert. Mögliche Kursziele liegen bei 42 und 43 Euro.
Darüber würde sich das Chartbild nachhaltig aufhellen.
Die antizyklische Kaufzone beginnt hingegen bei 38 Euro.

Mehr als 7.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Ihre Ordergebühren sind zu hoch? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 30.12.2019 Kurs: 40,40 Kürzel: 02B - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN