Nach der Rekordjagd hat sich die Stimmung der Anleger schlagartig geändert. Über 3,5 Prozent verlor der S&P 500 gestern. Der grösste Tagesverlust seit Juni! Ist das jetzt nur eine gesunde Korrektur mit neuen Einstiegschancen, oder dreht die gute Stimmung nachhaltig? Mehr dazu in dieser Analyse des S&P 500.

Rückblick: Höhenflug beendet

Gestern sah zunächst noch alles nach einer Fortsetzung der Rallye aus. Der Kurs notierte über Nacht lange im Bereich des Rekordhoch vom Vortag bei 3.587 Punkten. Doch nach dem gestrigen Mittag drehte die Stimmung so langsam. Als dann um 15:30 Uhr der Kassamarkt eröffnete, wurden die Kursverluste immer grösser.

Nach den starken Kursgewinnen der letzten Handelstage und -wochen ist das auch kein Wunder. Denn bei den dahinschmelzenden Kursgewinnen war dann der ein oder andere Händler nicht abgeneigt auch mal ein paar Gewinne mitzunehmen. Das Ergebnis:

Der Futures des S&P 500 verlor vom Tageshoch bis zum Tagestief über 4,5 Prozent (vgl. Chart unten). Das ist der grösste Tagesverlust seit Juni!

In den letzten Handelsstunden konnte sich der S&P 500 Future ein wenig stabilisieren.

Jetzt fragt man sich, sehen wir aktuell nur eine gesunde Korrektur mit neuen Einstiegschancen oder ist die Rallye in Gefahr?

Um Antworten auf diese Frage zu finden, zoomen wir erst ein wenig heraus und schauen, wie sich der oben beschriebene Kursverlauf in das grosse Chartbild einfügt.

Überblick: Rekordhoch und nun?

Mit dem neuen Rekordhoch bei 3.587 Punkten vom 02. September, hat der E-mini S&P 500 Future den seit März laufenden Aufwärtstrend fortgeführt. (vgl. Chart oben). Verdeutlicht wird das einerseits durch eine Abfolge von höheren Hochs und höheren Tiefs auf der Kursachse. Andererseits notiert der aktuelle Kurs immer noch über dem Durchschnitt der letzten 20, 50 und 200 Handelstage.

Die technische Grosswetterlage ist somit „bullisch“.

Aktuell befindet sich der E-mini S&P 500 Future im Bereich von 3.450 Punkten. Also über 130 Punkte unter dem Rekordhoch und noch ca. 50 Punkte über dem Verlaufshoch vom Februar (vgl. Chart oben).

Somit ist trotz des aktuellen Kursrücksetzers klar…

Solange die Grosswetterlage bullisch ist und der untergeordnete Aufwärtstrend intakt ist, sind eine Trendfortsetzung und damit eine weitere Bewegungswelle nach oben wahrscheinlicher. Aus Chance-Risiko Gesichtspunkten ist es deshalb sinnvoll Kursschwäche zu kaufen.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wo ist ein gutes Einstiegsniveau mit einem attraktiven Chance-Risiko Verhältnis für einen Long-Trade?

Ausblick: Nach Rücksetzer auf ein neues Allzeithoch?

Wenn wir weiter in das aktuelle Marktgeschehen hineinzoomen, dann sehen wir, dass sich im Bereich von 3.350 bis 3.390 Punkten im E-mini S&P 500 Future eine mögliche Unterstützungszone befindet. Sollte diese Marke in den nächsten Tagen getestet werden, könnten Käufer erneut für einen Kursanstieg sorgen. Nächster Anlaufpunkt wäre dann das letzte Verlaufshoch bei 3.587 Punkten. Darüber ist der Weg frei zu neuen Rekordhochs.

Für den Fall, dass die erste mögliche Unterstützung gebrochen wird, ist der Kursbereich bei 3.200 Punkten der nächste Anlaufpunkt. Von hier aus könnten Käufer, wie auch Ende Juli, die Kurse wieder nach oben treiben.

Erst mit Schlusskursen unter 3.200 Punkten auf Tagesbasis könnte es schnell in Richtung 3.000 Punkte gehen.

Mein bevorzugtes Szenario für einen Long-Einstieg ist jedoch ein Test der Unterstützung im Bereich der Verlaufshochs vom Februar bei 3.390 Punkten. Das hat mehrere technische Gründe:

Erstens verläuft hier das 50 Prozent Retracement der Aufwärtsbewegung seit Ende Juli. Dieses Preisniveau könnte Käufer anziehen, die bisher noch an der Seitenlinie stehen und geduldig auf ein attraktives Einstiegslevel warten.

Zweitens befindet sich der Volumengewichtete Durchschnittskurs (VWAP) aller seit dem Verlaufstief bei 3.195 Ende Juli gehandelten Futures-Kontrakte derzeit bei 3.391 Punkten. Da institutionelle Händler oft am VWAP gemessen werden, fungiert dieser volumenbasierte Preis oft als Unterstützung bzw. Widerstand im Preischart.

Drittens könnten hier eine Menge Käufer warten, deren Strategie es ist nicht den Ausbruch selbst, sondern den Rücksetzer auf das Ausbruchlevel zu kaufen. Denn genau so kann man mit einem attraktiven Chance-Risiko-Verhältnis einen Einstieg wagen.

Einblick: Nutzen Sie einen möglichen Test des Februar-Hochs für einen Long-Einstieg in den S&P-500 Future

Ein möglicher Test des Februar-Hochs von oben könnte Ihnen den perfekten Einstieg für einen Long-Trade liefern. Damit könnten Sie von einer weiteren Aufwärtsbewegung im E-mini S&P 500 Future profitieren (vgl. Chart unten).

Als professioneller Trader lege ich mich täglich auf die Lauer. Ich warte geduldig, bis sich Trading-Chancen am Markt mit einem attraktiven Chance-Risiko-Verhältnis ergeben. In diesem Fall von 2 zu 1.

Wie oben erläutert, befindet sich die Preis-Zone im Chart des E-mini S&P 500 Futures für eine mögliche Unterstützung im Bereich von 3.390 Punkten. Spätestens dort könnte erneut eine Aufwärtsbewegung starten. Sollten Sie sich für einen Long-Trade entscheiden, können Sie sich mit einer Stopp-Loss Order bei 3.314 Punkten absichern.

Der Einstieg in den E-mini S&P 500 Future bei 3.391 Punkten erfolgen.

Ein erstes mögliches Gewinnziels könnte bei 3.545 Punkten liegen. Natürlich können Sie bei einem starken Momentum auch die Gewinne weiterlaufen lassen und den Stopp-Loss Schritt für Schritt nachziehen.

Sobald nach einem möglichen Einstieg das Kurslevel von 3.466 Punkten erreicht wird, kann der Stopp-Loss der Position auf den Einstieg nachgezogen werden. Damit wird das Restrisiko auf null reduziert.

Fazit:

Die aktuelle Analyse des E-mini S&P 500 Futures zeigt: Eine Korrektur in dem aktuellen Aufwärtstrend könnte zu einer attraktiven Chance für einen Long-Trade führen. Ein möglicher Umkehrpunkt im Chart könnte im Bereich von 3.390 Punkten liegen.

Falls es im E-mini S&P 500 Future zu einer Fortsetzung des Aufwärtstrends kommt, könnten Sie als Leser dieser Analyse von der oben vorgestellten Trade-Idee profitieren. Geht diese auf, könnten Sie für jeden eingesetzten Euro 2 Euro zurück erhalten.

Doch bitte denken Sie immer daran, der Kursverlauf kann sich jederzeit auch anders entwickeln und zu Verlusten führen. Ein aktives Risiko- und Trademanagement sind daher ebenfalls sehr wichtig.

Am einfachsten und vor allem kostengünstigsten können Sie die vorgestellte-Trade-Idee mit Futures umsetzen. Je nach Kontogrösse und Risikoeinstellung können Sie z.B. den E-mini S&P 500 Future (Symbol: ES) oder den kleineren Micro E-mini S&P 500 Future (Symbol: MES) mit Laufzeit Sept 2020 dafür einsetzen.

Eine ausführliche Erklärung finden Sie hier: Micro E-Mini-Futures jetzt auch für LYNX-Kunden.

Für kleinere Konten bringen Micro-Futures enorme Vorteile mit sich. Endlich können auch Privatanleger dieses Profi-Werkzeug nutzen und mit kleineren Beträgen Indizes zu fairen Preisen und Kursen handeln. Kein Marketmaker oder CFD-Broker mehr, der in volatilen Zeiten plötzlich den Spread erhöht, die Kursstellung aussetzt oder unfaire Preise stellt.

Es gibt schliesslich gute Gründe, warum Profis nicht auf diese Instrumente zurückgreifen, sondern Futures nutzen.

Anleger die Indizes handeln oder kleinere Depots absichern möchten, sollten sich also unbedingt mit (Micro-) Futures beschäftigen.

Sie möchten Futures handeln?

LYNX bietet Ihnen den weltweiten Futures-Handel. Egal ob DAX, Euro Stoxx, Dow Jones, S&P, Russel 2000 oder z.B. Futures auf Währungen und Rohstoffe, über LYNX finden Sie immer den passenden Future. Handeln Sie direkt an den Heimatbörsen profitieren Sie damit von einem hohen Handelsvolumen und einem engen Spread.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Andreas Fink, Futures-Händler | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Andreas Fink
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.