Mit dem in diesem Artikel vorgestellten ETF können Investoren ein breit gestreutes Engagement am taiwanesischen Aktienmarkt eingehen und einfach und unkompliziert ein Portfolio aus über 100 Einzeltiteln erwerben.

Informationen zum Referenzindex – FTSE Taiwan 30/18 Capped Net Tax Index

Der dem ETF zugrundeliegende Referenzindex ist der FTSE Korea 30/18 Capped Net Tax Index. Dieser wird vom Indexanbieter FTSE Russel publiziert und berechnet und wird von der FTSE Global Equity Index Series (GEIS) abgeleitet.

Der FTSE Taiwan 30/18 Capped Net Tax Index bildet die Performance von taiwanesischen Large- und MidCaps ab und ist ein streubesitzadjustierter und marktkapitalisierungsgewichteter Index. Er wir halbjährlich im März und September auf seine Zusammensetzung hin überprüft. Die Indexbezeichnung in Bezug auf die Angaben 30/18 bedeutet, dass die Gewichtung eines Einzeltitels auf 30 Prozent begrenzt ist und eine weitere grössere Gewichtung 18 Prozent Einzelgewichtung nicht überschreiten darf.

Der Index wurde am 08. Oktober 2021 veröffentlicht, hat aber eine Basis vom 16. Juni 2000 mit einem Startwert von 1.000,00 Punkten. Die Berechnung des Index erfolgt jeweils zum Tagesschlusskurs. Der Index wird in Euro, US-Dollar, britischen Pfund, japanischen Yen, australischen Dollar, chinesischen Yuan, Hongkong-Dollar und kanadischen Dollar berechnet.

Im vorliegenden Fall erfolgt die Berechnung in US-Dollar. Mit dem Stand des 28. Februar 2022 wurden in den Index 108 Einzelwerte einbezogen, die eine Gesamtmarktkapitalisierung von rund 1,236 Billionen US-Dollar auf sich vereinigten. (Daten gemäss FTSE Russell Factsheet vom 28. Februar 2022)

Angaben zum ETF-Portfolio

Die Top 10 Positionen im ETF sind Taiwan Semiconductor Manufacturing Company mit einer Gewichtung von 30,06 Prozent, Mediatek mit 4,47 Prozent, Hon Hai Precision Industry mit 4,17 Prozent, United Microelectronics mit 2,06 Prozent, Delta Electronics mit 1,94 Prozent, Fubon Financial mit 1,81 Prozent, CTBC Financial mit 1,80 Prozent, Cathay Financial mit 1,80 Prozent, Nan Ya Plastics mit 1,77 Prozent und Formosa Plastics mit 1,75 Prozent.

Diese Top 10 Positionen weisen eine Gesamtgewichtung von 51,63 Prozent auf. Dies spricht für eine noch ausreichende Diversifikation. Der hier herangezogene Referenzindex weist 108 Einzeltitel aus, das Portfolio des ETFs insgesamt kommt inklusive Cash- und Derivatepositionen auf 114 Positionen. (Daten gemäss Franklin Templeton vom 04. April 2022 und FTSE Russell Facsheet vom 28. Februar 2022)

Branchengewichtung, Länder- und Währungsallokation des ETF-Portfolios

Der wichtigste Sektor ist mit einem Anteil von 61,50 Prozent der Bereich Informationstechnologie. Auf den weiteren Plätzen folgen Finanzen mit 17,63 Prozent, Materialien mit 7,63 Prozent, Industrie mit 5,42 Prozent und Kommunikationsdienste mit 2,57 Prozent. Der Rest verteilt sich auf zyklische und nicht-zyklische Konsumgüter, Gesundheitswesen, Energie, Immobilien und Cash- und Derivatepositionen.

In Bezug auf die Ländergewichtung liegt der Anteil von Taiwan bei 98,39 Prozent. Der Rest verteilt sich zu 1,16 Prozent auf China, zu 0,40 Prozent auf die USA und zu rund 0,05 Prozent auf Cash- und Derivatepositionen. Die Fondswährung ist zwar der US-Dollar, doch die Wertpapiere des Fondportfolios haben überwiegend eine taiwanesische Wertpapierkennung (ISIN) mit dem Kürzel TW. Diese Wertpapiere werden in ihrer Landeswährung – dem Taiwan-Dollar – gehandelt. Dieses zusätzliche Währungsrisiko sollte man zumindest kennen. (Daten gemäss Franklin Templeton vom 01. April 2022)

Franklin FTSE Taiwan UCITS ETF im Detail

Der ETF (Symbol: FLXT – ISIN: IE000CM02H85 – WKN: A3C9A1) kann über die London Stock Exchange in US-Dollar erworben werden. Die jährliche Pauschalgebühr liegt bei 0,19 Prozent. Die Ertragsverwendung des Fonds ist thesaurierend. Die Fonds- und Handelswährung ist hier via LSE der US-Dollar.

Das ETF-Portfolio bildet den Referenzindex mit der vollständig physischen Replikationsmethode ab und erwirbt die Wertpapiere folglich direkt. Der ETF wurde erst am 21. März 2022 aufgelegt und hat mit dem Stichtag des 04. April 2022 ein Fondsvolumen in Höhe von 2,55 Millionen US-Dollar.

Referenzindex langfristig mit erheblicher Performance

Da der ETF erst am 21. März 2022 lanciert wurde, ist noch keine langfristige Beurteilung der Performance möglich. Kurzfristig betrachtet liegt der ETF seit der Auflage mit rund 0,4 Prozent im Minus. Um die längere Kurshistorie beurteilen zu können, schauen wir auf die Performance des Index, der eine Basis zurück bis zum 16. Juni 2000 hat.

Auf Sicht von fünf Jahren konnte der Referenzindex um 148,7 Prozent zulegen. In 2019 betrug das Plus 35,5 Prozent, in 2020 36,9 Prozent und in 2021 29,2 Prozent. Das kann sich sehen lassen. (Performanceangabe zum ETF mit dem 04. April 2022 als Stichtag, Performanceangeben zum Index gemäss FTSE Russell Factsheet vom 28. Februar 2022)

Expertenmeinung – Taiwan als weiterer Asien-Baustein in einem international aufgestellten Portfolio

Wer an Taiwan denkt, der denkt vielleicht auch an das nicht hinwegzuredende Risiko einer Vereinnahmung Chinas. Peking betrachtet Taiwan offiziell als abtrünnige Provinz. Dieses Risiko sollte man zumindest in einer Zeit mit vielen geopolitischen Risiken nicht gänzlich unterschlagen. 

Wie in den USA, so dürfte man auch in Taiwan auf absehbare Zeit mit steigenden Zinsen konfrontiert werden. Taiwans Zentralbank hob am 17. März 2022 zuletzt den Leitzins um 25 Basispunkte auf 1,375 Prozent an. Asiatische Investmentbanken sehen für Taiwan in diesem Jahr noch weitere Zinsanhebungen und prognostizieren dies ähnlich dem Vorgehen der Federal Reserve auch für das Jahr 2023.

Die DBS aus Singapur zum Beispiel sieht bis zum Ende des Jahres einen Leitzins von bis zu 2,25 Prozent, die Experten der Australia & New Zealand Banking Group in Singapur sehen den Zins zumindest auf bis zu 2,00 Prozent ansteigen. Die taiwanesische Zentralbank bekämpft auf der einen Seite die Inflation, die sich in 2022 per Inflationsausblick bei 2,3 Prozent einpendeln soll, aber eben auf der anderen Seite auch für einen für die Wirtschaft des Landes verträglichen Aussenwert des Taiwan-Dollar gegenüber dem US-Dollar.

Taiwan ist auf viele Rohstoffimporte angewiesen und dies führt zu einem höheren Inflationsdruck (importierte Inflation). Da Rohstoffe in US-Dollar gehandelt und abgerechnet werden, ist gerade in diesem Bereich ein halbwegs stabiler Wechselkurs zum US-Dollar unerlässlich. Die Zentralbank verteidigte ihren Zinserhöhungskurs und bekam dies auch von den Markteilnehmern mit einer wieder ansteigenden Wechselkursrate gegenüber dem US-Dollar goutiert. Zuvor rutschte der TWD so stark ab wie seit 2018 nicht mehr. Die aktuelle konjunkturelle Lage in Taiwan gibt der taiwanesischen Zentralbank Raum für Zinserhöhungen. Die Zentralbank hob auch ihren BIP-Ausblick auf 4,05 Prozent in 2022 an.

Von zentraler Bedeutung werden die Entwicklungen in Bezug auf die Störungen der Lieferketten, die hohen Rohstoff- und Transportkosten sein und ganz besonders auch die Entwicklung der Chipindustrie. Letzteres ist auch für den hier für den ETF herangezogenen Index von hoher Bedeutung, denn der weltweit grösste Chipproduzent Taiwan Semiconductor Manufacturing Company steht immerhin für über 30 Prozent des Index.

Mögliches Setup

Mit einem ETF mit hoher Diversifikation in Taiwan investieren | Online Broker LYNX

Das hier vorgestellte Setup verfolgt einen Einstieg nach einer leichten Korrekturbewegung. Nach einem kleineren Rücksetzer wäre zum Beispiel eine Kauftransaktion bei der Marke von 25,75 US-Dollar möglich. Die Position wäre mit einem Stop-Loss bei 25,35 US-Dollar abzusichern. Als mögliches Ziel wäre die Marke von 26,75 US-Dollar anzupeilen. Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei diesem Setup bei 2,50. Alternativ wäre auch ein schrittweises Akkumulieren möglich.

Der Emittent Franklin LibertyShares ETFs: Die Franklin LibertyShares ETFs sind eine Marke von Franklin Templeton, einem der global grössten Vermögensverwalter. Weltweit weist Franklin Templeton Investments bzw. Franklin Resources Incorporated mit dem Stand des 28. Februar 2022 Assets under Management (AuM) in Höhe von rund 1,5 Billionen US-Dollar für institutionelle und private Anleger auf und bündelt mittels der Investmentlösungen wie ETFs Kapital in Höhe von rund 12,0 Mrd. US-Dollar unter dem Dach der Marke Franklin LibertyShares.

Über den Indexanbieter FTSE Russell: Der Indexanbieter FTSE Russell ist der London Stock Exchange Group zuzuordnen. FTSE Russell gehört wie Dow Jones oder zum Beispiel STOXX zu den bekannten Indexanbietern der Finanzindustrie. Quer durch alle Assetklassen werden Indizes für rund 350 institutionelle Kunden angeboten. FTSE Russell berechnet tausende von Indizes. Diese Indizes beziehen sich auf Marktindizes in über 70 Ländern und decken 98 Prozent des weltweit investierbaren Aktienuniversums ab. Angaben von FTSE Russell zufolge werden derzeit Wertpapiervolumina mit einem Gesamtwert von rund 17,9 Billionen US-Dollar in FTSE-Russell-Indizes zusammengefasst.

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen als ETF-Broker selbstverständlich den Handel des vorgestellten ETFs an. Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, FuturesOptionenForex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchen auch mehr über andere ETFs erfahren?

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.