Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Anleger haben mit dem beschriebenen ETF die Möglichkeit, zeitgleich in über 60 internationale Unternehmen aus dem Bereich der Agrarrohstoffproduktion und der Landwirtschaft zu investieren.

Informationen zum Referenzindex – S&P Commodity Producers Agribusiness Index NTR

Der dem ETF zugrundeliegende Referenzindex ist der S&P Commodity Producers Agribusiness Index Net Total Return (SPCPAGN), der vom Indexanbieter S&P Dow Jones Indices veröffentlicht und berechnet wird.

Der Referenzindex misst die Performance der grössten Unternehmen, deren Aktien an den wichtigsten internationalen Kapitalmärkten gehandelt werden und die im Agrarrohstoffgeschäft ihren Tätigkeitsschwerpunkt haben. Der Referenzindex ist ein streubesitzadjustierter und kapitalgewichtender Index, der halbjährlich im Juni und Dezember ausbalanciert wird. Die Berechnung erfolgt in der Variante „end of day (EOD)“ – demnach per Tagesschlusskurs

Die Berechnung des Index wird in US-Dollar vorgenommen. Der Referenzindex wurde am 09. Mai 2011 erstmals veröffentlicht und weist eine Basis vom 16. Dezember 2005 auf.

Um in den Index aufgenommen zu werden, müssen die Unternehmen eine Mindestmarktkapitalisierung von 500 Millionen US-Dollar aufweisen, bereits im Index enthaltene Unternehmen müssen eine Marktkapitalisierung von 250 Millionen US-Dollar vorhalten. Ausserdem müssen die jeweiligen Aktien einen täglichen Handelsumsatz von über 1 Million US-Dollar haben. (Daten gemäss S&P Dow Jones Indices-Factsheet vom 30. Dezember 2022)

Die wichtigsten Einzeltitel im ETF-Portfolio

Der ETF nutzt die vollständig physische Abbildungsmethode. Folglich besteht zwischen den Positionen des ETF-Portfolios und denen des Referenzindex eine recht hohe Deckungsgleichheit.

Die grössten Positionen sind mit 8,13 Prozent Nutrien, mit 7,72 Prozent Corteva, mit 7,44 Prozent Archer Daniels Midland , mit 5,85 Prozent Deere, mit 5,05 Prozent Tyson Foods Class A, mit 4,59 Prozent Bunge, mit 4,48 Prozent Mosaic, mit 4,45 Prozent FMC Corporation, mit 4,37 Prozent CF Industries Holdings und mit 3,76 Prozent Kubota.

Diese Top 10 erreichen eine Gewichtung von 55,84 Prozent. Im vorliegenden Fall kann man von einer ausreichenden Diversifikation sprechen.

Sektoren- Währungs- und Länderallokation – USA in dominierender Position

Das ETF-Portfolio besteht zu 99,38 Prozent aus Wertpapieren und zu 0,63 Prozent aus Cash- und Derivatebeständen.

Der Sektor mit dem höchsten Gewicht ist der Bereich „Nichtzyklische Konsumgüter“ mit 41,71 Prozent Anteil am Portfolio. Es folgen die Sektoren „Materialien“ mit 37,66 Prozent und „Industrie“ mit 20,01 Prozent.

In Bezug auf die Länderallokation befinden sich die USA mit 56,97 Prozent auf dem ersten Platz und führen damit das Feld von vorne an. Auf den weiteren Positionen liegen mit 10,46 Prozent Japan, mit 8,96 Prozent Kanada, mit 7,35 Prozent Norwegen, mit 2,64 Prozent Italien, mit 2,60 Prozent Singapur, mit 2,50 Prozent Australien, mit 1,82 Prozent Chile, mit 1,61 Prozent die Schweiz, mit 1,51 Prozent Hongkong und mit 2,97 Prozent restliche Länder.

Aufgrund der Länderaufteilung dominiert der US-Dollar – ferner wären der japanische Yen, der kanadische Dollar, die norwegische Krone, der Euro, der Singapur-Dollar und der australische Dollar anzuführen.  (Quelle: iShares vom 06. Januar 2022)

iShares Agribusiness ETF im Detail

Der ETF kann über die Börse Londonin US-Dollar erworben werden. Die jährliche Pauschalgebühr beträgt 0,55 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist thesaurierend. Die Fonds- und Handelswährung ist der US-Dollar.

Der ETF nutzt die vollständig physische, Replikationsmethode und erwirbt die Wertpapiere somit direkt. Der ETF wurde am 16. September 2011 aufgelegt und wies mit dem Stichtag des 09. Januar 2023 ein Fondsvermögen in Höhe von rund 905,337 Millionen US-Dollar auf. (Quelle: iShares vom 10. Januar 2023)

Performance langfristig beeindruckend

Der Referenzindex gewann in den letzten Jahren seit 2019 konsequent hinzu. In 2019 lag das Plus bei 17,86 Prozent, in 2020 bei 10,57 Prozent, in 2021 bei 23,53 Prozent und in 2022 bei 2,84 Prozent. Der ETF konnte in diesen Zeiträumen um 17,62 Prozent, 10,32 Prozent, 23,20 Prozent und 2,53 Prozent zulegen.

Seit der Auflage des ETFs konnte der Referenzindex um 104,52 Prozent und der ETF um 98,56 steigen. Die Performancedifferenzen sind mitunter durch Gebühren und Transaktionskosten und hauptsächlich aufgrund von Währungsschwankungen zu erklären. (Performancedaten in Bezug auf den Referenzindex und der ETF gemäss iShares mit dem Stand des 31. Dezember 2022)

Mit rund 8 Milliarden Menschen liegt klar auf der Hand, dass der Sektor „Agribusiness“ keine Eintagsfliege ist, sondern das Zeug zu einem der grossen Trends an der Börse hat. Es geht schlichtweg um die Ernährung der Menschheit. Dabei spielen Saatgut, die Aufzucht von Obst, Gemüse und allen weiteren Nutzpflanzen oder auch Pflanzenschutz eine wichtige Rolle. Doch auch die Digitalisierung der Landwirtschaft wird immer wichtiger.

Es gibt enorm viele Bereiche zu entdecken, von denen der durchschnittliche Supermarktbesucher sicherlich noch nie etwas gehört hat und doch sind es Dutzende Bausteine in der modernen Landwirtschaft, die unsere Regale im Supermarkt mit einer Hülle und Fülle von Produkten und damit auch mit einer grossen Auswahl segnen.

Betrachtet man sich allein einmal die Züchtungs- und Forschungsmethoden der letzten 100 Jahre, so erkennt man auch den Fortschritt und damit den Wandel in der Landwirtschaft. Das muss nicht jedem gefallen, doch Milliarden von Menschen wären mit den herkömmlichen Methoden der Landwirtschaft aus dem 18. oder 19. Jahrhundert nicht mehr zu ernähren.

Bei der Pflanzenzüchtung allein betrieb man früher die Kreuzung und die Selektion, danach begann man mit der Hybridzüchtung, ein paar Jahrzehnte später mit Zell- und Gewebekulturen. In den 80iger-Jahren begann die Ära der DNA-Diagnostik, danach kam direkt die Gentechnik, die Genomik und mit ihr bis heute immer mehr Züchtungsmethoden.

Im Bereich der heutigen Saatgutentwicklung, sowie der Aufzucht und dem Pflanzenschutz bedient man sich neben den Mitteln der Biotechnik auch der Bioinformatik. Die Digitalisierung taucht vom ersten Schritt der Entwicklung des Saatguts bis zur späteren Aussaat, Züchtung, Pflege, der Nutzung von Pflanzenschutz- und Düngemitteln, der Bewässerung und schliesslich auch der Ernte immer und immer wieder auf und soll alle Prozesse unterstützen, verbessern, effizienter machen und vieles mehr.

Allein dieser Bereich des „Agribusiness“ ist global betrachtet ein riesiger Markt. Nebenbei wäre in Bezug auf den hier präsentierten ETF auch der Geschäftsbereich Düngemittel nicht zu vernachlässigen. Diesbezüglich wäre insbesondere auf die Düngemittel Stickstoff, Phosphat und Kali zu achten. Neben der kanadischen Nutrien aus Saskatoon, wäre in diesem Geschäftssegment auch die deutsche K+S aus Kassel näher zu betrachten. Der vorliegende ETF mit seinen über 60 Spitzenwerten aus dem Bereich „Agri-Business“ dürfte auf längere Sicht immense Chance bieten.

Mögliches Setup

iShares Agribusiness UCITS ETF - Eine Investition im Rohstoff- und Landwirtschaftssektor tätigen | Online Broker LYNX

Eine vorerst abwartende Haltung wäre einzunehmen bis es zu einer weiteren Konsolidierung kommt, um dann eine Neupositionierung einzugehen. Ein Kauf könnte bei 48,50 US-Dollar erfolgen und ein erstes Ziel könnte bei 55,50 US-Dollar liegen. In diesem Kursbereich liegt das letzte Zwischenhoch vom 26. August 2022. Die Position könnte zum Beispiel mit einem Stoploss von 46,00 US-Dollar abgesichert werden. Das Chance-Risiko-Verhältnis (CRV) liegt bei diesem Setup bei 2.80.

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen als ETF-Broker selbstverständlich den Handel des vorgestellten ETFs an. Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchen auch mehr über andere ETFs erfahren?

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.