Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Der vorgestellte ETF bildet die Wertentwicklung des weltbekannten amerikanischen Index S&P 500 ab. Anleger erhalten mit dem Erwerb ein Investment in über 500 Einzeltitel, quer durch alle Wirtschaftssektoren.

Referenzindex – S&P 500 Index

Der dem ETF zugrundeliegende Referenzindex Standard & Poor´s 500 Index oder eben auch in der bekannten Abkürzung S&P500 Index (Symbol: SPX) ist nicht nur einer der bekanntesten Aktienindizes weltweit, sondern entspricht dem marktbreiten US-Aktienmarkt. Der S&P 500 setzt sich aktuell aus den 503 grössten US-Unternehmen zusammen, deren Wertpapiere an den führenden US-Börsen mit hoher Liquididtät gehandelt werden und deckt rund 80 Prozent des US-Aktienuniversums ab.

Mit dem Stichtag des 31. Januar 2023 wies der S&P 500 eine Gesamtmarktkapitalisierung in Höhe von rund 35,884 Billionen US-Dollar auf. Der S&P 500 ist ein Index des Unternehmens S&P Dow Jones Indices und dem US-Finanzkonzern S&P Global zuzuordnen.

Der S&P 500 ist ein streubesitzadjustierter, die Marktkapitalisierung gewichtender Index, der jeweils quartalsweise im März, Juni, September und Dezember ausbalanciert wird. Die Berechnung wird nicht nur in US-Dollar angeboten, sondern unter anderem auch in Euro, australischen Dollar, britischen Pfund, kanadischen Dollar, Schweizer Franken oder auch in japanischen Yen. Der Index wurde am 04. März 1957 erstmals veröffentlicht und hat eine Basis, die vom 03. Januar 1928 stammt.(Daten gemäss S&P500-Index-Factsheet vom 31. Januar 2023)

Die Top 10 Positionen des ETF-Portfolios

Da der ETF die vollständig physische Replikationsmethode verwendet, werden die Wertpapiere direkt erworben. Aus diesem Grund besteht zwischen dem ETF-Portfolio und der Zusammensetzung des Referenzindex eine sehr hohe Deckungsgleichheit.

Die grössten Positionen sind mit 6,3 Prozent Apple, mit 5,4 Prozent Microsoft, mit 3,3 Prozent Alphabet, mit 2,7 Prozent Amazon.com, mit 1,6 Prozent Berkshire Hathaway, mit 1,4 Prozent Nvidia, mit 1,4 Prozent Exxon Mobil, mit 1,4 Prozent United Health Group, mit 1,4 Prozent Tesla und mit 1,2 Prozent Johnson & Johnson.

Diese Top 10 Positionen bringen es auf eine Gesamtgewichtung von 26,1 Prozent. Dies spricht für eine ausreichende Diversifikation. Das Gesamtportfolio des ETFs besteht noch aus 493 weiteren Positionen. (Daten gemäss Vanguard vom 20. Februar 2023)

Länder-, Währungs- und Sektorenallokation

Der Referenzindex S&P 500 ist einer der führenden Indizes der USA. Der Länderanteil USA mit 100 Prozent ist demnach nicht verwunderlich. Der Währungsanteil des US-Dollars liegt dadurch ebenfalls und logisch bei 100 Prozent.

Der wichtigste Sektor ist der Bereich IT mit 26,5 Prozent – nachfolgend finden sich mit 14,7 Prozent Gesundheitswesen, mit 11,7 Prozent Finanzwesen, mit 10,6 Prozent Nicht-Basiskonsumgüter, mit 8,4 Prozent Industrie, mit 7,8 Prozent Kommunikationsdienstleistungen, mit 6,7 Prozent Basiskonsumgüter, mit 5,1 Prozent Energie, mit 2,9 Prozent Versorgungsbetriebe, mit 2,8 Prozent Immobilien und mit 2,8 Prozent Roh-, Hilfs- & Betriebsstoffe. (Daten gemäss Vanguard vom 20. Februar 2023)

Vanguard S&P 500 UCITS ETF im Detail

Der ETF kann über die Börse London in US-Dollar erworben werden. Die Gesamtkostenquote beträgt nur 0,07 Prozent und die Ertragsverwendung des Fonds ist ausschüttend. Die Fonds- und Handelswährung ist der US-Dollar.

Anleger aus dem Euroraum haben parallel zum allgemeinen Kursrisiko das sich addierende Währungsrisiko. Der Fonds nutzt die vollständige physische Replikationsmethode, erwirbt die Aktien somit direkt und wurde am 22. Mai 2012 aufgelegt. Mit dem Stichtag des 20. Februar 2023 betrug das Fondsvermögen rund 29,32 Milliarden US-Dollar – folglich ein absoluter Tanker unter den ETFs.

Referenzindex mit langfristig hervorragender Performance

Der Referenzindex konnte in den letzten Jahren überwiegend sehr solide Ergebnisse erzielen. Zwar ging es 2018 mit 4,94 Prozent ins Minus, 2019 stieg der SPX jedoch um 30,70 Prozent, in 2020 um 17,75 Prozent und in 2021 um 28,16 Prozent. Im Jahr 2022 fiel der Index um 18,51 Prozent mit dem gesamten US-Aktienmarkt stärker zurück.

Der ETF wies 2018 ein Minus von 4,76 Prozent auf, konnte in 2019 um 31,01 Prozent, in 2020 um 18,04 Prozent und in 2021 um 28,36 Prozent hinzugewinnen und korrigierte in 2020 um 18,35 Prozent. Die Performance-Differenz ist als marktüblich zu bezeichnen. (Performancedaten in Bezug auf den ETF und den Referenzindex gemäss Vanguards mit dem Stand vom 31. Dezember 2022)

Expertenmeinung – S&P 500 – Korrektur oder Ausbruch? Inflation und Zinsentwicklung sind entscheidend

Man mag es kaum noch hören wollen, aber auch im Anlagejahr 2023 wird man die Themen Inflation und Zinsangst nicht los. Beide Themen sind logischerweise miteinander verknüpft. Im Hinblick auf die im historischen Kontext immer noch recht hohe Inflation in den USA fühlt sich die US-Notenbank Federal Reserve (oder auch kurz nur als Fed bezeichnet) verständlicherweise noch herausgefordert.

Die jüngste Veröffentlichung des Bureau of Labor Statistics (BLS) mit den US-Verbraucherpreisen für den Monat Januar hat gezeigt, dass die Inflation nicht nur auf dem absteigenden Ast ist. Im Monat Januar stiegen die Verbraucherpreise saisonal adjustiert um 0,5 Prozent an. Auf 12-Monatssicht stiegen die Verbraucherpreise um 6,4 Prozent an. Insgesamt ist dies zwar im Vergleich zu den Werten mit einer prozentual zweistelligen Inflation schon als Erfolg zu werten, doch über dem Berg ist man noch lange nicht.

Die letzten Daten der Universität Michigan in Bezug auf die Inflationserwartungen der US-Verbraucher legten den Finger in die gleiche Wunde. Die Inflationserwartungen auf Sicht eines Zeitraums von einem Jahr stiegen im Februar auf 4,2 Prozent im Vergleich zu 3,9 Prozent im Januar. Für den Zeitraum auf Sicht von fünf Jahren lagen die Inflationserwartungen der Verbraucher unverändert bei 2,9 Prozent. Auf lange Sicht wird zwar mit einem Rückgang der Inflation gerechnet, doch diese Inflationswerte sind zeitlich betrachtet eben noch weit entfernt.

Derzeit sprechen viele Faktoren für weitere Zinserhöhungsschritte der Fed. Im Rahmen der FOMC-Sitzung vom 22. März 2023 dürfte man mit weiteren 25 Basispunkten rechnen, die das US-Leitzinsband auf 4,75 bis 5,00 Prozent heranführt. Am 03. Mai 2023 könnten nochmals 25 Basispunkte hinzukommen (dann bereits 5,00 bis 5,25 Prozent). Bis zum Sommer preist man am Terminmarkt derweil sogar 5,25 bis 5,50 Prozent ein. Kann dies wirklich zu sukzessive steigenden Aktiennotierungen führen und dies ohne eine grössere Korrektur?

Bis dato gab sich der US-Arbeitsmarkt stark – ein sichtliches Ansteigen der Arbeitslosenrate blieb bis heute aus. Kann dies für die nächsten sechs bis zwölf Monate auch gelten?

Sollte es zu einer ansteigenden Arbeitslosenanzahl kommen, dürfte dies auch auf die Verbraucherstimmung in den USA schlagen, die ohnehin im historischen Kontext noch sehr schlechte Werte aufweist. Der US-Verbraucher gilt als die wichtigste Stütze der US-Wirtschaft. Es sind Fragen über Fragen und man kann sich die Antwort schon denken. Es dürfte zu dem ein oder anderen Dämpfer kommen. Kursrücksetzer wären dann aber auf längere Sicht als Kaufchancen zu deuten. Mit dem vorliegenden ETF hat man ein hervorragendes Vehikel, um langfristig mit einer sehr niedrigen Kostenstruktur investiert zu bleiben.

Mögliches Setup

Vanguard S&P 500 UCITS ETF (USD) - Vom Wachstumstrend des automobilen Wandels profitieren

Schwächephasen wären idealerweise für eine Neupositionierung oder im Falle von Mehrfachpositionierungen auch für Nachkäufe zu nutzen. Ein Einmalkauf könnte bei 76,50 US-Dollar erfolgen. Das erste Kursziel wäre bei 82,50 US-Dollar zu avisieren. Die Position könnte zum Beispiel mit einem Stoploss von 73,50 US-Dollar abgesichert werden. Das Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei diesem Setup bei 2.00.

Informationen zu dem Produkt finden Sie hier:
Vanguard S&P 500 UCITS ETF USD Dist.

Sie möchten an der Börse ETFs handeln?

LYNX bietet Ihnen als ETF-Broker selbstverständlich den Handel des vorgestellten ETFs an. Über den Online-Broker LYNX profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von einem ausgezeichneten Angebot, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchen auch mehr über andere ETFs erfahren?

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Dirk Friczewsky
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.