Schwarze Schwäne bestimmten das Börsenjahr 2022: Die Coronakrise hat einen signifikanten Einfluss auf die Verschlechterung der Lieferketten. Der Ukrainekrieg und die damit verbundenen Rohstoffkrisen sorgen für eine anhaltende Inflation. Auch sind die Zinserhöhungen der Notenbanken dem Markt ein Dorn im Auge.

Ob das Jahr 2023 genauso bleibt oder ob man sich optimistisch einstellen sollte, erfahren Sie in diesem Interview mit dem Kapitalmarktexperten der Baader Bank, Robert Halver.

Weltweit an den Börsen handeln

Investoren, Anleger und Trader geniessen mit einem Depot über LYNX den direkten Zugang zu nationalen und internationalen Börsenplätzen in Deutschland, Europa, den USA und Asien. Handeln Sie an 150 Märkten, in 33 Ländern und 26 Währungen. Jetzt informieren: Alle Märkte

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen