Börsenlexikon

Bärenfalle

Bärenfalle Definition

In eine sogenannte Bärenfalle gerät ein Investor, der aufgrund eines charttechnischen Signals davon ausgeht, dass der Markt stark nachgibt. Ein kurzzeitiger, heftiger Kurseinbruch sorgt in einem Aufwärtstrend des Öfteren dafür, dass pessimistische Anleger, an der Börse auch „Bären“ genannt beispielsweise mit Put Optionen oder Leerverkäufen auf eine Trendwende nach unten setzen. Wenn sich die Kurse dann aber entgegen den Erwartungen erholen und weiter stark ansteigen, so ist der Investor in eine Bärenfalle getappt. Das Gegenteil zur Bärenfalle ist die Bullenfalle, in die optimistische Marktteilnehmer tappen können.

Bären Bärenmarkt
Im Börsenlexikon suchen