Börsenlexikon

Aktie

Synonym Aktie: Aktienarten, Aktienformen, Aktienkategorien

Aktie Definition

Die Aktien einer Aktiengesellschaft verbriefen deren Eigentumsrechte, so dass alle Aktieninhaber Miteigentümer einer Gesellschaft sind. Der Nennwert einer Aktie gibt an, wie gross der Anteil einer Aktie am Grundkapital des Unternehmens ist. Der (schwankende) Kurswert ist der Preis, zu dem die Aktie aktuell an der Börse gehandelt wird.

Neben dem Recht auf eine Beteiligung am Unternehmensgewinn gibt es für Aktionäre das Recht zur Teilnahme bei der Hauptversammlung und Bezugsrechte für neue Aktien bei einer Kapitalerhöhung zu erhalten. Eine Gewinnbeteiligung erfolgt entweder direkt durch Dividendenzahlungen oder indirekt durch Aktienrückkäufe. Beides wird auf der Hauptversammlung vorgeschlagen und durch die Aktionäre beschlossen. Hat eine Aktiengesellschaft neben den stimmberechtigten Stammaktien auch sogenannte Vorzugsaktien ausgegeben, so wird das fehlende Stimmrecht dieser Aktiengattung meist durch eine etwas höhere Dividende oder andere „Vorzüge“ ausgeglichen. Daneben wird zwischen Inhaber- und Namensaktien unterschieden. Bei einer Inhaberaktie genügt der Besitz einer Aktie um deren Rechte auszuüben. Bei einer Namensaktie muss sich der Inhaber namentlich im Aktienregister eintragen und dort seine Adresse und Stückzahl angeben, bevor Eigentumsrechte ausgeübt werden können. Bei der seltenen vinkulierten Namensaktie muss das Unternehmen zustimmen, wenn der Aktienbesitzer diese an einen anderen Investor weiterverkaufen möchte.

Akquisition Aktienanalyse
Im Börsenlexikon suchen