ViacomCBS Class B Aktie aktuell ViacomCBS: Jetzt schlagen etliche Grossinvestoren zu

News: Aktuelle Analyse der ViacomCBS Class B Aktie

von |
In diesem Artikel

ViacomCBS Class B
ISIN: US92556H2067
Ticker: VIAC
Währung: USD

---
USD
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
VIAC --- %
Zur ViacomCBS Class B Aktie

Viacom ist ein weltweit agierender Medienkonzern.

Geschieden und wieder verheiratet

Zu Viacom gehören Paramount Pictures, MTV, VH1, BET, Comedy Central, Nickelodeon und über 180 Netzwerke in aller Welt.

Durch die Übernahme von CBS umfasst der Konzern nun praktisch alle Bereiche der Medien- und Unterhaltungsbranche, einschliesslich Kabel, Verlagswesen, lokales Fernsehen, Film sowie interaktive Medien.
Darunter auch das in den USA reichweitenstärkste Fernsehnetzwerk und eine der weltweit grössten Bibliotheken für Unterhaltungsinhalte, darunter beispielsweise Star Trek.

Hört sich nach zu viel Marktmacht an? Dieser Meinung war auch die FCC, daher zwang man das Unternehmen 1970 auch zur Aufspaltung. In der Zwischenzeit hat sich Medienlandschaft allerdings gewandelt. So konnte man nun wieder fusionieren, die Zusammenarbeit war ohnehin immer eng.

Investoren schlagen zu

Auf meinem Radar ist die Aktie am vergangenen Wochenende erschienen, als ich einige Filings von US-Grossinvestoren durchgegangen bin. Bei einem halben Dutzend namhafter Anleger tauchte die Aktie plötzlich im Depot auf. Allesamt hatten sie in Q3 keine einzige Aktien, seit Q4 sind sie teilweise massiv engagiert. Bei Seth Klarman von Baupost entfallen zum Beispiel über 8% des Fondsvolumens auf die Aktie

Das spricht für ViacomCBS, doch eigentlich sind die Aktien nur in den Depots gelandet, weil man zuvor Anteile von CBS gehalten hatte.
Andererseits hätte man fast den gesamten Dezember Zeit gehabt, um Papiere zu verkaufen. Ich habe das bei den am stärksten engagierten Fonds geprüft – sie halten alle noch die gesamte Position.

Glückliche Ehe?

Inzwischen wurde der Zusammenschluss über einen Aktiendeal vollzogen. Welche Seite das bessere Geschäft gemacht hat, spielt keine Rolle mehr. Jetzt zählt nur noch die Zukunft und ob das neue Unternehmen ViacomCBS attraktiv bewertet ist.

Das Unternehmen kommt im laufenden Geschäftsjahr auf eine P/E von 7,1. Im neuen Jahr könnte der Wert auf 5,8 sinken. So niedrig war Viacom seit der Finanzkrise nicht mehr bewertet.
Die Dividendenrendite ist mit 2,74% ordentlich.

Durch Einsparungen und die geplante Rückzahlung von Schulden dürften sich Kostenstruktur und Profitabilität auch in Zukunft positiv entwickeln. Die Gesamtsituation hat also durchaus ihren Charme.
Es gibt nur ein Problem: Kann man im Wettkampf bestehen?

Stark genug oder Übernahme (-ziel)?

Der Druck ist gross, das Internet verändert die Branche. Daher findet eine Übernahme nach der anderen statt, seit Jahren läuft eine Konsolidierung. Disney hat sich Fox geschnappt, Time Warner wurde von AT&T geschluckt und so weiter.

Es stellt sich also die Frage, ob Viacom und CBS gemeinsam stark genug sind, um in dem harten Wettkampf bestehen zu können. Trotz der starken Positionierung im US-Fernsehmarkt muss ich leider zu dem Schluss kommen, dass das nicht der Fall ist. Es wird auf jeden Fall schwierig.
Die zuvor genannten Konkurrenten sind allesamt um ein Vielfaches grösser.

Das dürfte auch der Grund für die niedrige Bewertung von ViacomCBS sein. Es ist abzusehen, dass man selbst weiter zukaufen muss. Das wirkt sich selten positiv auf den Aktienkurs aus und ist meist auch mit neuen Schulden verbunden.

Ein sehr viel erfreulicheres Szenario wäre für Anleger, dass man geschluckt wird. Doch dazu muss der Preis stimmen.
Gemeinsam dürfte man im laufenden Geschäftsjahr ein EBITDA von knapp 6,0 Mrd. USD erwirtschaften. Daraus ergibt sich ein EV/EBITDA von 6,3. Auf diesem Niveau ist man ein Übernahmekandidat.
Das gilt auch Grössentechnisch. Mit einem EV von 38 Mrd. USD ist man in der Branche eher ein Zwerg. Disney, AT&T und Comcast kommen jeweils auf Bewertungen von 300 Mrd. USD und mehr.

Charttechnik

Bisher hat man wenig Anhaltspunkte, da ViacomCBS erst seit Anfang Dezember gemeinsam an der Börse notiert wird.
In der „alten“ Viacom-Aktie lagen zwischen 30 und 33 USD zentrale Unterstützungen. In diesem Bereich hat die Aktie auch jetzt wieder gedreht.

Noch ist der Aufwärtstrend zaghaft. Gelingt jedoch ein nachhaltiger Anstieg über 35,50 USD, kommt es zu einem Kaufsignal mit möglichen Kurszielen bei 37 und 40 USD.

Fällt ViacomCBS hingegen unter den Aufwärtstrend zurück, drohen erneute Verluste in Richtung 33 USD. Darunter trübt sich das Chartbild schrittweise ein.
Am 20. Februar werden die nächsten Quartalszahlen vorgelegt, sie könnten eine Entscheidung bringen.

Mehr als 8.000 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

Chart vom 17.02.2020 Kurs: 34,70 Kürzel: VIAC - Tageskerzen | LYNX Online Broker

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Displaying today's chart


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.