ProSiebenSat.1 Aktie aktuell ProSiebenSat.1: Bringt dieser Grossinvestor die Wende?

News: Aktuelle Analyse der ProSiebenSat.1 Aktie

von |
In diesem Artikel

ProSiebenSat.1
ISIN: DE000PSM7770
Ticker: PSM
Währung: EUR

---
EUR
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
PSM --- %
Zur ProSiebenSat.1 Aktie

ProSiebenSat.1 zählt zu den grössten unabhängigen Medienunternehmen in Europa. Zum Portfolio gehören die Senderfamilien um SAT.1, ProSieben, kabel eins sowie sixx.

Sind jetzt die Bullen am Zug?

Vor wenigen Wochen bin ich eingehend auf die fundamentale Lage bei ProSiebenSat.1 eingegangen.

ProSiebenSat.1: 8% Dividende. Ist das der langersehnte Boden?

Bullen und Bären haben Argumente, doch unter dem Strich kam ich zu einem positiven Ergebnis.
Sicherlich verliert das Fernsehen an Bedeutung, doch ProSieben erwirtschaftet inzwischen mehr als die Hälfte des Umsatzes ausserhalb des klassischen Werbegeschäfts.

Ein KGVe von 6,7 ist ebenfalls nicht herausfordernd und die Dividendenrendite mit 8% erheblich.
Darüber hinaus lieferte auch die Charttechnik positive Signale. Es zeichnete sich zunehmend ein langfristiger Boden ab.

Grossinvestor schlägt zu

Der tschechische Investor Daniel Kretinsky scheint ebenfalls zu einem positiven Ergebnis gekommen zu sein.

Seine Investment-Firma CMI hat über die Börse 4,07% der ProSieben-Aktien erworben. Es sei aber nur der erste Schritt einer Strategie, Minderheitsanteile an europäischen Medienunternehmen zu erwerben.

Kretinsky scheint ein besonderes Augenmerk auf deutsche Unternehmen zu legen, denn vor wenigen Monaten hatte er noch versucht Metro zu übernehmen.

Charttechnik

Am Unternehmen selbst ändert der Einstieg von Kretinsky zwar überhaupt nichts, doch das Sentiment sollte sich dadurch weiter aufhellen.

Die ersten Ziele einer Erholung liegen bei 14 sowie 15,50 Euro.

Zwischen 15,50 und 16,70 Euro dürfte die Rallye aber vorerst ins Stocken geraten. Man sollte eine zwischengeschaltete Korrektur einplanen.

Gelingt jedoch ein Ausbruch über 16,70 Euro, wäre der Weg in Richtung 18 und 20 Euro frei.

Mehr als 6.200 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

Chart vom 21.10.2019 Kurs: 13,50 Kürzel: PSM - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 21.10.2019 Kurs: 13,50 Kürzel: PSM - Tageskerzen | LYNX Online Broker

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Tobias Krieg, Technischer Analyst | LYNX Börsenexperten
Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der ProSiebenSat.1 Aktie

ProSiebenSat.1 zählt zu den grössten unabhängigen Medienunternehmen in Europa. Zum Portfolio gehören die Senderfamilien um SAT.1, ProSieben, kabel eins sowie sixx.

Niedergang des Fernsehens

Die These der Bären ist relativ einfach: Fernsehen verliert zunehmend an Bedeutung. Vor allem jüngere Menschen tendieren eher zu Youtube, Netflix & Co.

Das Fernsehgeschäft ist rückläufig. Dieser Trend dürfte wohl anhalten und ProSiebenSat.1 das Leben schwer machen.

Die Entkonsolidierung von Maxdome zeigt darüber hinaus, dass man im digitalen Bereich durchaus Probleme hat.

Soweit die Argumente der Bären, die man kaum zur Seite wischen kann. Die Verkäufer haben grundsätzlich Recht.
Doch die Argumente wären auch noch gültig, wenn man den ganzen Konzern umsonst bekommen würde.
Was ich damit sagen will: Die Kritikpunkte sind berechtigt, rechtfertigen deshalb aber nicht jeden noch so niedrigen Aktienkurs.

Vielleicht übersehen die Bären auch etwas

Man sollte sich aber nicht täuschen. ProSiebenSat.1 hat die Zeichen der Zeit erkannt und betreibt eine klare Diversifizierungsstrategie.
Inzwischen wird ungefähr die Hälfte des Umsatzes ausserhalb des klassischen TV-Werbegeschäfts erzielt.

Darüber hinaus sind Internet und Streaming kein neues Phänomen und es hat nicht verhindert, dass das Unternehmen weitergewachsen ist.

In den letzten fünf Jahren kletterte der Umsatz von 2,88 auf 4,00 Mrd. Euro.
Der Gewinn hinkte allerdings hinterher. Er stieg zwar zwischenzeitlich von 1,61 auf 2,04 Euro je Aktie, brach im Vorjahr dann aber auf 1,06 Euro je Aktie ein.

Doch rechtfertigt das einen Kurssturz von 50 auf 10 Euro?

Wie läuft es aktuell?

Im ersten Halbjahr 2019 stieg der Umsatz um 3,6% auf 1,86 Mrd. Euro. Das Vorsteuerergebnis legte sogar um 34% auf 309 Mio. Euro zu.

Nur durch Sondereffekte war das Ergebnis je Aktie von 1,00 auf 0,79 Euro je Aktie rückläufig.

Für das Gesamtjahr wird weiterhin ein Gewinn von 1,90 Euro je Aktie erwartet.

Die Dividende von 1,00 Euro je Anteilsschein sollte also gut finanziert sein. Das ist wichtig, denn die Dividendenrendite von rund 8% ist das natürlich eines der Hauptargumente für den Kauf der Aktie.

Derzeit kommt ProSiebenSat.1 auf ein KGVe von 6,7.
Das Unternehmen steht zwar vor Herausforderungen im TV-Geschäft, doch das Segment wird sich nicht einfach in Luft auflösen.
Darüber hinaus wird inzwischen mehr als die Hälfte des Umsatzes abseits des klassischen TV-Werbegeschäfts erzielt.
Daher dürften die Chancen auf diesem Kursniveau überwiegen.

Charttechnik

ProSiebenSat.1 ist auf die zentrale Unterstützung nahe 11 Euro zurückgekommen und hat dort gedreht.

Mit dem Anstieg über 12,50 Euro wurde ein Kaufsignal generiert, Kursziel 14 Euro. Darüber wäre der Weg in Richtung 15,50 und 16,50 Euro frei.

Mehr als 5.900 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

Chart vom 09.09.2019 Kurs: 12,88 Kürzel: PSM - Tageskerzen | LYNX Online BrokerChart vom 09.09.2019 Kurs: 12,88 Kürzel: PSM - Wochenkerzen | LYNX Online Broker