Interpublic Group of Companies Aktie Prognose Interpublic: 4,37% Dividende und KGV unter 10

News: Aktuelle Analyse der Interpublic Group of Companies Aktie

von |
In diesem Artikel

Interpublic Group of Companies
ISIN: US4606901001
|
Ticker: IPG --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Interpublic Group of Companies Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Interpublic hat die Umsatzprognose um 1-2% gesenkt, doch das hat ausgereicht, um einen Kurssturz von 30% auszulösen.

Auf Expansionskurs

Interpublic Group ist eine der weltweit führenden Werbeagenturen.

Das Unternehmen ist in verschiedenen Geschäftsbereichen tätig, darunter Werbung, Marketing, Kommunikation, Public Relations, Marktforschung und Medienplanung und bietet eine breite Palette von Dienstleistungen für eine Vielzahl von Kunden in verschiedenen Branchen.

Wie es in der Branche üblich ist, handelt es sich bei Interpublic um eine Unternehmensgruppe mit einer Vielzahl von Tochtergesellschaften (Link).

Die Branche ist stark fragmentiert, daher mangelt es nie an Übernahmezielen und obendrein kommen Marketingagenturen auf keine sonderlich hohe Bewertung.
Zukäufe sind also nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

Meistens handelt es sich dabei um kleinere Wettbewerber und einen Kaufpreis im zwei- bis dreistelligen Millionenpreis. Den letzten grossen Happen schnappte man 2018, als man für 2,3 Mrd. USD Acxiom schluckte.

Auf Erfolgskurs

Dieser und andere Deals sowie das organische Wachstum haben dazu beigetragen, dass der Umsatz in den zurückliegenden zehn Jahren von 7,12 auf 10,93 Mrd. USD gesteigert werden konnte.

Da das Geschäft nicht kapitalintensiv ist, konnte man die Zahl der ausstehenden Aktien von 421 auf 392 Millionen Stück reduzieren und gleichzeitig die Dividende von 0,33 auf 1,17 USD je Aktie erhöhen.

Der Gewinn kletterte in dieser Zeit von 0,78 auf 2,75 USD je Aktie, was einem durchschnittlichen Anstieg um 12,8% pro Jahr entspricht.
Zum Vergleich: Der S&P 500 kam in dieser Zeit durchschnittlich auf 8,3%.

Daran lässt sich eindrucksvoll veranschaulichen, welchen enormen Unterschied wenige Prozent mehr oder weniger pro Jahr machen.
Denn die Unternehmen im S&P 500 haben ihren Gewinn binnen zehn Jahren ungefähr verdoppelt, Interpublic jedoch mehr als vervierfacht.

Es kommt auf Kleinigkeiten an

Daraus können Sie auch ausserordentlich wichtige Rückschlüsse für Ihre persönlichen Investments ziehen:
Wenn Sie nur 1% mehr oder weniger Rendite pro Jahr erzielen als der breite Markt, hat das durch den Zinseszins-Effekt enorme Auswirkungen.

Nehmen wir beispielsweise an, Sie starten heute mit 10.000 Euro und legen jeden Monat nochmal 1.000 Euro an und erreichen eine Rendite von 8%, dann hätten Sie nach 20 Jahren ein Vermögen von 619.000 Euro.

Bei einer Rendite von 12% wären Sie nach 20 Jahren Millionär.

Kaufen Sie hingegen einen Fonds, der zwar 8% Rendite erzielt, aber 1% an Gebühren kassiert, liegt Ihr Endstand bei 549.000 Euro.
An der Börse kommt es auf vermeintliche Kleinigkeiten an, sie machen den Unterschied.

Interpublic vs. S&P 500

Doch kommen wir zu Interpublic zurück. Wie wir bereits gesehen haben, hat das Unternehmen einen deutlich besseren Trackrecord als der S&P 500.
Das gilt übrigens auch in diesem Jahr, denn während der Gewinn des S&P 500 stagnieren oder sogar leicht sinken dürfte, soll das Ergebnis von Interpublic um 6% steigen.

Darüber hinaus ist die Dividendenrendite von Interpublic mit 4,37% nahezu dreimal so hoch wie die des S&P 500 mit 1,53%.

Daher sollte man eigentlich annehmen, dass Interpublic höher bewertet ist, doch das Gegenteil ist der Fall.
Der S&P 500 kommt derzeit auf eine forward P/E von 20,7 und Interpublic nach dem Abverkauft nur noch auf eine forward P/E von 9,8.

Zu dem Kurssturz ist es unmittelbar nach den letzten Quartalszahlen gekommen, man muss also nicht lange nach Gründen suchen.
Wer schon etwas länger an der Börse aktiv ist, weiss auch, dass es ständig zu übertriebenen Reaktionen auf einzelne Quartalszahlen kommt.

Ein gutes Beispiel dafür hatten wir mit Akamai (Link) in dieser Woche schon. Dort kam es vor nach Quartalszahlen zu einem Kurssturz und einem Abverkauf bis 70,65 USD. Zwei Quartalsmeldungen später steht die Aktie bei 106,25 USD.

Passt nicht zusammen

Umso interessanter ist die Sache, wenn die Zahlen nicht schlecht waren. Der Gewinn lag mit 0,68 je Aktie weit über den Erwartungen von 0,60 USD. Der Umsatz übertraf mit 2,67 Mrd. die Analystenschätzungen von 2,40 Mrd. USD ebenfalls.

Auf Jahressicht entspricht das einem Umsatzrückgang um 2,5%, jedoch einem Gewinnsprung um 17%.

Darüber hinaus hat man die Prognose für das organische Umsatzwachstum von 2-4% auf 1-2% gesenkt.

Fazit:
Der Markt war von einem schwerwiegenden Umsatzeinbruch ausgegangen, zu dem es aber nicht kam. Gleichzeitig hat sich die Profitabilität verbessert.
Interpublic hat zwar die Prognose für das organische Umsatzwachstum gesenkt, stellt damit aber für die zweite Jahreshälfte eine Verbesserung der Lage in Aussicht.

Inwieweit ergibt es Sinn, dass der Kurs aufgrund von 1-2% weniger Wachstum in diesem Jahr um 30% einbricht?

Interpublic kommt derzeit jedenfalls auf eine forward P/E von 9,8. In anderthalb Dekaden war die Aktie nur dreimal günstiger.
In den letzten fünf Jahren vor 2020 lag die P/E durchschnittlich bei 15,6.

Interpublic Group Aktie: Chart vom 27.09.2023, Kurs: 539,18 - Kürzel: IPG | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Interpublic Group Aktie: Chart vom 27.09.2023, Kurs: 539,18 – Kürzel: IPG | Quelle: TWS

Vorerst sitzen die Bären noch fest im Sattel, doch das könnte sich mit den nächsten Quartalszahlen am 20. Oktober schlagartig ändern.

Die nächstgelegenen Unterstützungen liegen bei 27,50 sowie 26,50 und 25,00 – 25,50 USD.

Erste positive Signale würden sich hingegen über 30,35 USD ergeben.

Mehr als 13.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Handeln wie die Profis? Mein Broker ist LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.