DocMorris Aktie Prognose DocMorris: Dieser Chart ist explosiv

News: Aktuelle Analyse der DocMorris Aktie

von |
In diesem Artikel

DocMorris
ISIN: CH0042615283
|
Ticker: DOCM
|
Währung: CHF
Zur DocMorris Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

DocMorris hat mehr als 90 % an Wert verloren und notiert unter dem Ausgabepreis von 2017. Der Chart ist explosiv.
Für diejenigen, die bisher an Bord waren, ist das eine Hiobsbotschaft, für antizyklische Investoren könnte es jedoch eine Gelegenheit sein.

DocMorris Aktie: Chart vom 07.07.2023, Kurs: 45 - Kürzel: DOCM | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
DocMorris Aktie: Chart vom 07.07.2023, Kurs: 45 – Kürzel: DOCM | Quelle: TWS

Aus technischer Sicht mehren sich die positiven Zeichen. Die Panik scheint verflogen zu sein.
Seit Oktober vergangenen Jahres läuft ein Bodenbildungsversuch. Dabei hat sich die Unterstützung bei 25 CHF als eine Mauer herausgestellt, die über Monate hinweg konsequent gehalten wurde.

Es wäre gut möglich, dass die Aktie auf diesem Niveau von einigen Grossanlegern akkumuliert wurde.
Anfang März kam es dann zu einem ersten Aufwärtsimpuls, der die Aktie kurzerhand auf 55 CHF katapultierter.

Jetzt könnte die Aktie dabei sein, die nächste Rallyephase einzuleiten. Wie wir noch sehen werden, ist DocMorris ist hochspekulativ und daher nicht für alle Anleger geeignet, doch aus technischer Sicht ist die Lage äusserst spannend.

Mit dem Anstieg über 42 CHF hat die Aktie ein Kaufsignal ausgelöst, welches den Weg in Richtung 50 – 55 CHF freigegeben hat.
Darüber würde sich das Chartbild nachhaltig aufhellen, was weitere Kursgewinne nach sich ziehen sollte.
Mögliche Kursziele liegen bei 60 sowie 70 und 75-80 CHF. Die Aktie bewegt sich weitgehend in 5-Franken-Schritten.

Erfolgreiche Expansion: DocMorris erobert den europäischen Markt

DocMorris hat sich auf den Online-Vertrieb von Medikamenten sowie Apothekenprodukten spezialisiert, ist die grösste Online-Apotheke Europas und die Nummer 1 in Deutschland.

Das Unternehmen wurde schnell zu einer der bekanntesten Online-Apotheken in Deutschland und hat in den letzten Jahren auch seine Präsenz in anderen europäischen Ländern ausgebaut.

Der Trend zur Online-Bestellung von Medikamenten hat sich in den letzten Jahren verstärkt, vor allem durch die steigende Bedeutung des E-Commerce und die wachsende Nachfrage nach digitalen Gesundheitslösungen. DocMorris hat diese Gelegenheit genutzt und sich als wichtiger Akteur im Online-Apothekenmarkt etabliert.

Dadurch konnte man den Umsatz in den zurückliegenden fünf Jahren von 982,9 Mio. CHF auf 1,61 Mrd. CHF massiv steigern.
Und dementsprechend entwickelte sich die Aktie über weite Strecken auch positiv, wenngleich man auch noch nicht profitabel war.

Wachstum vs. Profitabilität: Abstriche in der A-Note

Es ist nicht ungewöhnlich, dass schnell wachsende Unternehmen keinen Gewinn abwerfen, denn der Kapitalbedarf, der zur Expansion notwendig ist, ist gross.
Das eigentliche Problem war vielmehr, dass der Konzernverlust mit den steigenden Umsätzen nicht kleiner, sondern grösser wurde.

Wenn Verlust und Umsatz im Gleichklang gestiegen wären, wäre das bereits ein Warnsignal gewesen. In Wirklichkeit kletterte der Verlust aber schneller als der Umsatz – die operative Marge wurde mit der Zeit schlechter.

Solange das Wachstum anhält, ignoriert die Börse solche Probleme und die fehlende Profitabilität gerne. Stottert der Motor dann aber, crashen Wachstumsaktien meistens.

Genau das ist bei DocMorris geschehen, denn das Unternehmen hat auch mit einigen Herausforderungen zu kämpfen. Darunter der harte Wettbewerb durch andere Anbieter wie Shop Apotheke und den stationären Handel sowie die starke Regulierung des Apothekenmarktes.
Der Vertrieb von verschreibungspflichtigen Medikamenten ist gesetzlich streng reguliert, und es gibt bestimmte Einschränkungen für den Online-Verkauf solcher Medikamente.

Plötzliche Flaute

Darüber hinaus scheint es nach dem starken Wachstum von 2021 zu einer gehörigen Flaute zu kommen.
Im zurückliegenden Geschäftsjahr ist der Umsatz von 1,73 auf 1,61 Mrd. CHF eingebrochen.
Man kann und muss dem Unternehmen allerdings zugutehalten, dass erstmals seit Jahren die Margen wieder verbessert wurden.

Das Ergebnis hat sich von -23,40 auf -15,88 CHF je Aktie verbessert. Vom Break-Even ist man damit aber noch immer weit entfernt und so schnell wird sich das nicht ändern.
Die Nettomarge von DocMorris lag zuletzt bei -10,6 %.

Ein ausgeglichenes bereinigtes EBITDA will man im kommenden Jahr erreichen. Das sollte man jedoch keinesfalls mit einem Gewinn gleichsetzen, denn davon ist man meilenweit entfernt.

Dereinst wollte man bereits 2023 schwarze Zahlen schreiben. Inzwischen erwarten die Prognostiker nicht mal für 2025 ein positives Ergebnis.

DocMorris’ Finanzierungslücke

DocMorris wird also auf Jahre hinweg neues Kapital benötigen. Den Grossteil wird man sich, wie auch in der Vergangenheit durch die Ausgabe neuer Aktien besorgen.

Genau hier liegt der Hund begraben. Damit die Sache für Investoren langfristig gut ausgeht, muss nicht nur Wachstum erzielt werden.
Das Wachstum muss so hoch ausfallen, dass es nicht durch die Verwässerung der Aktienbasis aufgefressen wird.

Bisher ist das Docmorris jedoch nicht gelungen. Seit 2017 ist der Umsatz zwar von 982,9 Mio. auf 1,61 Mrd. CHF gestiegen, die Aktienzahl jedoch auch von 5,22 Millionen auf 10,78 Millionen Stück.

Das bedeutet, dass der Umsatz je Aktie von etwa 188 auf 149 CHF gesunken ist. Das reale Wachstum für die Aktionäre liegt im negativen Bereich.
Die Entwicklung war bisher desaströs und es ist fraglich, ob eine Trendwende gelingt.

Aktuell dürfte die Aktie auch von den guten Geschäftszahlen der ​​​​​​​Redcare Pharmacy (ehemals Shop Apotheke) beflügelt werden. Die starken Zahlen von Redcare müssen aber nicht zwingend Gutes verheissen und auf einen positiven Branchentrend hinweisen, es könnte ebensogut bedeuten, dass DocMorris durch Redcare zunehmend das Wasser abgegraben wird.

Mehr als 13.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Sind Sie mit Ihrem Broker wirklich zufrieden? Ich bin bei LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.