Charles River Laboratories International Aktie Prognose Die Kunst erfolgreicher Investments

News: Aktuelle Analyse der Charles River Laboratories International Aktie

von |
In diesem Artikel

Charles River Laboratories International
ISIN: US1598641074
|
Ticker: CRL --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur Charles River Laboratories International Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Es gibt zahllose Strategien, die darauf abzielen, den Markt zu schlagen und eine überdurchschnittliche Rendite zu erzielen.
Die meisten davon taugen überhaupt nichts.

Die Suche nach überdurchschnittlicher Rendite

Das hört sich vielleicht hart an, doch man muss sich nur umschauen. Warum schlagen die meisten Fonds und Anleger die Indizes nicht? Weil ihre Strategien schlecht sind und/oder nicht konsequent umgesetzt werden.

Doch es gibt einige Ansätze, die den Test der Zeit überstanden haben. Darunter eine Reihe von Trendfolgesystemen, die vor allem im Trading Anwendung finden.
Diese Strategien funktionieren, wenn man sie konsequent umsetzt, doch daran scheitern die meisten Anleger.

Im Investment-Bereich gehören Buy & Hold und Value-Ansätze zu den erfolgreichsten Strategien.
Grob vereinfacht, geht es dabei darum, Top-Unternehmen zu einem annehmbaren oder attraktiven Preis zu kaufen und den Dingen anschliessend ihren Lauf zu lassen.

So gegensätzlich Value-Investing und Trendfolge-Systeme wirken mögen, man kann sie auch kombinieren.

Der Vorgehensweise ist simpel:
Nachdem man ein Top-Unternehmen identifiziert hat, muss man nur warten, bis eine grössere Korrektur vollzogen wurde. Bestenfalls geschieht das, während einem Börsencrash, der schlichtweg alle Aktien unter Druck bringt.

Damit schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe. Diese Vorgehensweise minimiert die Wahrscheinlichkeit, dass die Kursverluste auf hausgemachte Probleme zurückzuführen sind und obendrein steigt dadurch die Wahrscheinlichkeit, dass man nicht zu viel bezahlt.

Der Einstieg geschieht dann, wenn die Aktie bereits eine längere Bodenbildungsphase hinter sich hat oder Kaufsignale liefert.

So funktioniert das in der Praxis

Kommen wir von der Theorie zur Praxis. Vor einigen Monaten hatte ich Charles River vorgestellt:
Charles River: Dieser Champion fliegt unter dem Radar

Die Aktie passte perfekt in das zuvor beschriebene System. Das Unternehmen kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken. Die Geschäftszahlen waren, bevor sie durch Corona verzerrt wurden, sehr gut und sind es bis heute.

Die Details können Sie in der vorherigen Analyse nachlesen. Der Kurs von Charles River ist trotzdem massiv unter Druck gekommen.
Damals notierte die Aktie kaum höher als vor dem Börsencrash von 2020, obwohl das Unternehmen 2023 fast das Anderthalbfache verdienen sollte wie 2020.

Darüber hinaus lief seit mehreren Monaten eine Bodenbildung. Damit waren alle Punkte, die die Strategie vorsieht, erfüllt.

Jetzt könnte die Aktie kurz davor stehen, von „Bodenbildung“ auf „Kaufsignal“ umzuschalten.

Überraschend starker Ausblick

Auslöser dafür sind die jüngsten Quartalszahlen von vergangener Woche und der vorgelegte Ausblick.

Der Gewinn lag in Q4 mit 2,46 je Aktie über den Erwartungen von 2,40 USD. Der Umsatz übertraf mit 1,01 Mrd. die Analystenschätzungen von 988 Mio. USD ebenfalls.

Für das Geschäftsjahr 2024 stellt man einen Gewinn von 10,90 – 11,40 USD je Aktie in Aussicht. Weitaus mehr als die bisherigen Konsensschätzungen in Höhe von 10,50 USD je Aktie.

Charles River Aktie: Chart vom 20.02.2024, Kurs: 244,96 USD - Kürzel: CRL | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Charles River Aktie: Chart vom 20.02.2024, Kurs: 244,96 USD – Kürzel: CRL | Quelle: TWS

Untergeordnete Kaufsignale hat Charles River bereits ausgelöst, doch jetzt geht es um einen übergeordneten Ausbruch.
Gelingt ein Wochenschlusskurs über 250 USD, würde sich das Chartbild nachhaltig aufhellen, woraus sich mögliche Kursziele bei 272 sowie 282 und 300 – 308 USD ergeben würden.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Preisgekrönte Handelsplattform und niedrige Gebühren. Mein Broker ist LYNX.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Vorherige Analysen der Charles River Laboratories International Aktie

Wenn man mich nach einer Blaupause fragen würde, wie interessante Investments aussehen, dann wären das gute Unternehmen mit vorübergehenden Problemen.
Im besten Fall sind die Probleme nicht hausgemacht oder existieren nur vermeintlich. Ist Charles River so ein Fall?

Das Unternehmen galt als Covid-Profiteur, da man beispielsweise Tests hergestellt hat.
Das führte zu einem regelrechten Hype um die Aktie. Die rückläufige Zahl der Testungen belastet das Geschäft jetzt aber.

Der Boden der Tatsachen

Daher dürfte der Gewinn im laufenden Geschäftsjahr um 8 % auf 10,20 USD je Aktie sinken.
All das war zwar absehbar, doch die Bullen liessen sich dereinst nicht beirren. Selbst bei Kursen von 300 und 400 USD wurde noch beherzt gekauft.

Inzwischen ist Charles River jedoch auf den Boden der Tatsachen zurückgekommen. Nahezu die gesamte Rallye von 2020 und 2021 hat sich in Luft aufgelöst.

In Anbetracht der Tatsache, dass der Gewinn in diesem Jahr sinken wird, wird wohl übersehen, dass man trotzdem 50 % mehr als 2019 verdienen wird.
Vielleicht wird auch übersehen, dass Charles River kein reiner Corona-Profiteur ist.

Das Geschäft lief bereits davor herausragend, hat sich abseits von Covid in den letzten Jahren positiv entwickelt und so soll es auch weitergehen.
In den kommenden beiden Geschäftsjahren werden jeweils Gewinnsteigerungen von 18-19 % erwartet.

Sobald das nächste Geschäftsjahr in den Fokus der Anleger rückt, was in einigen Monaten zunehmend der Fall sein wird, könnte das die Kurse wieder beflügeln.
Im Verhältnis zu Wachstumsraten von 18-19 % ist eine forward P/E von 20,4 nicht üblich und zu niedrig, das gilt vor allem im Pharma-Umfeld.

Doch selbst wenn man davon ausgeht, dass die Bewertung nicht steigt, ergibt sich auf Sicht von 18-20 Monaten ein Kursziel von 291,92 USD.

Die Finger mit im Spiel

Das Geschäftsmodell von Charles River basiert auf der Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen für die Biowissenschaften, insbesondere für die Bereiche Arzneimittelforschung und -entwicklung.

Das Unternehmen bietet eine Vielzahl von Forschungsdienstleistungen an, Arzneimittelprüfung sowie Diagnostik. Ausserdem gehört man zu den wichtigsten Herstellern von Chemikalien und Materialien, die in der Forschung eingesetzt werden, darunter Reagenzien, Antikörper und Zellkulturen.

Das Angebotsspektrum des Unternehmens erstreckt sich über alle Bereiche, von der grundlegenden Recherche über die Erforschung, präklinische und klinische Studien, bis hin zur Kommerzialisierung.

Zu den Kunden gehört alles, was in der Branche Rang und Namen hat. Charles River ist an 85 % aller von der FDA (Federal Drug Administration) zugelassenen Medikamente beteiligt.

Charles River Aktie: Chart vom 18.04.2023, Kurs: 208,55 - Kürzel: CRL | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Charles River Aktie: Chart vom 18.04.2023, Kurs: 208,55 – Kürzel: CRL | Quelle: TWS

Aus technischer Sicht läuft seit mehreren Monaten eine Bodenbildung. Nachdem die Rückkehr über 200 USD geglückt ist, könnte es jetzt zu einer Erholung mit möglichen Kurszielen bei 220-225 sowie 250 USD kommen.
Über 250 USD hellt sich das Chartbild nachhaltig auf.

Fällt Charles River jedoch nachhaltig unter den Aufwärtstrend, haben die Bullen ihre Chance vorerst vertan.
In diesem Szenario muss mit einer Ausdehnung der Abwärtsbewegung in Richtung 175 oder möglicherweise sogar 138-145 USD gerechnet werden.