Beyond Meat Aktie aktuell Beyond Meat mit viel Potenzial nach oben

Aktuelle Analyse der Beyond Meat Aktie

In diesem Artikel

Beyond Meat
ISIN: US08862E1091
Ticker: BYND
Währung: USD

---
---% (1D)
1W ---
1M ---
1Y ---
BYND --- %
Chartanalyse
Basis 6 Monate bullish
Zur Beyond Meat Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der US-amerikanische Nahrungsmittelhersteller war zuletzt Anfang Juni auf unserer Beobachtungsliste. Zu diesem Zeitpunkt war die Aktie gerade ausgebrochen und konnte innerhalb eines Handelstages mehr als 10 Prozent an Wert zu und entzückte die Anleger. Ein neues Jahreshoch war geschaffen und der Aufwärtstrend wurde ein weiteres Mal bestätigt. Im Laufe der vorigen Woche war eine kräftige Korrekturbewegung erkennbar, wobei die 50-Tage-Linie als Unterstützung diente. Die Kurse erholen sich seit einigen Tagen und bilden eine attraktive Zwischenkonsolidierung.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Beyond Meat Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Exakt diese Zwischenkonsolidierung müsste nun nach oben verlassen werden. Ein kleinerer Widerstand hat sich hier bei rund 147 USD gebildet. Sollte die Aktie darüber schliessen, wäre mit einer weiteren starken Folgebewegung nach oben zu rechnen. Wenn wir den bisherigen Trendkanal der Aktie verlängern, wäre sogar ein Kursziel im Bereich von 190 USD möglich. Was natürlich nicht passieren darf, sind Schlusskurse unter der 50-Tage-Linie. Dies könnte die gesamte Aufwärtsbewegung gefährden und das Momentum würde deutlich abflachen. Vorerst belassen wir unsere Aussichten auf der bullischen Seite.

Aussicht: BULLISCH

Beyond Meat Aktie Chart vom 09.07.2020 Kurs: 141.22 Kürzel: BYND | Online Broker LYNX

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
Tageshoch
Tagestief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Displaying today's chart

Vorherige Analysen der Beyond Meat Aktie

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Der Nahrungsmittelproduzent aus den USA für veganen Fleischersatz ist seit geraumer Zeit wieder zurück im Rallye-Modus. Bereits Ende April machte die Aktie mit einem fulminanten Anstieg über der 20- und der 50-Tage-Linie auf sich aufmerksam. Die Bullen waren wieder zurück im Spiel. Der folgende Pullback zurück zu den gleitenden Durchschnitten erwies sich als perfekte Einstiegsgelegenheit. Danach katapultierten Anleger die Kurse auf ein neues Zwischenhoch, wo sich in Folge eine Konsolidierung ausbildete. Auffällig hierbei war vor allem, dass die Aktie rund um die Marke von 140 USD immer weiter an Volatilität verloren hat. Ein klares Zeichen dafür, dass hier ein weiterer Momentum-Impuls bevorstehen dürfte. Dieser ist im gestrigen Handel erfolgt und die Aktie legte satte 21 Prozent an Wert zu. Der Aufwärtstrend wurde somit ein weiteres Mal bestätigt.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Beyond Meat Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Kann man hier noch einstiegen? Ja und nein. Ein Einstieg auf aktuellem Niveau würde einen Stopp unter dem gestrigen Tief erfordern. Nicht gerade wenig Risiko für eine neue Position. Jedoch könnte ein Pullback eine gute Einstiegsgelegenheit liefern. Hier würde sich die Hälfte der gestrigen Kerze anbieten. Sollte die Aktie kurzfristige Schwäche in Richtung der Marke von rund 150 USD zeigen, würde sich ein wesentlich besseres CRV ergeben. Ob es dazu kommt, ist natürlich eine andere Frage. Die Kurse jedenfalls scheinen noch einiges nach oben vorzuhaben.

Aussicht: BULLISCH

Beyond Meat Aktie Chart vom 08.06.2020 mit Kurs: 162.46 Kürzel: BYND | Online Broker LYNX

Ein Umsatz von 97 Millionen US-Dollar nach 98,5 Millionen im Vorquartal bei Beyond Meat, das war ein Ergebnis, mit dem die US-Anleger nicht gerechnet hatten. Man hatte eigentlich erwartet, dass der Umsatz deutlicher unter Druck geraten würde, auch, wenn der „Lockdown“ in den USA erst Mitte März begonnen hatte und die Supermärkte, in denen die fleischlosen Burger und Würstchen von Beyond Meat vertrieben werden, zugänglich blieben und man in den Fast Food-Ketten zumindest über Drive Ins oder Lieferservices weiter ordern konnte. Dass es so gut wie gar nicht zu Umsatzeinbussen kam, zementiert die Überzeugung derjenigen Akteure, die in den vergangenen Monaten auf deutlich niedrigerem Niveau zugegriffen haben: Beyond Meat hat sich am Markt fest etabliert und wird die Hoffnung, bald tief in der Gewinnzone zu operieren, erfüllen.

Im ersten Quartal wurde operativ ein kleiner Gewinn erzielt. Und unter den Analysten ist mittlerweile nahezu Konsens, dass Beyond Meat in diesem Jahr insgesamt schwarze Zahlen schreiben wird. Zwar bleibt noch bis Anfang August, wenn die Zahlen zum zweiten Quartal auf den Tisch kommen, offen, ob sich der Weg des Unternehmens auch in diesen so schwierigen Monaten April und Mai fortgesetzt hat. Da Beyond Meat aber als Nahrungsmittelhersteller eher weniger von der Pandemie betroffen ist und sich die Hinweise verstetigen, dass der Marktanteil fleischloser Ersatzprodukte insgesamt steigt, sind die Marktteilnehmer mehrheitlich zuversichtlich. Allerdings gilt das nicht durch die Bank auch für die Analysten.

[symbol_link]

Expertenmeinung: Selbst nach der Anfang Mai vorgelegten Quartalsbilanz waren Kursziele über 100 US-Dollar dort eher die Ausnahme. Wobei man sich unter den Experten wie üblich bei Unternehmen, die sich gerade in die schwarzen Zahlen kämpfen, hinsichtlich des Kurspotenzial äusserst uneinig ist: Das höchste Kursziel liegt aktuell bei 173, das niedrigste bei 42 US-Dollar, das durchschnittliche Ziel lieg knapp unter 100 US-Dollar. An diesem Level ist die Aktie mittlerweile weit vorbei gezogen. Mitte März hatte die Aktie, die sich dem allgemeinen Selloff im März nicht hatte entziehen können, bei 48,18 US-Dollar aufgesetzt und sich Mitte Mai von diesem Tief ausgehend schon wieder im Kurs verdreifacht. Da werden also eine Menge Vorschusslorbeeren vergeben, denn:

Die Perspektive schwarzer Zahlen in 2020 hin oder her, wann Beyond Meat dann eine dem Gewinnwachstum angemessene Bewertung erreichen würde, ist völlig offen. Derzeit ist die Aktie, auch mit Blick auf die Relation Marktkapitalisierung zu Umsatz, sehr teuer. Also – Finger weg? Nicht unbedingt, nur sollte man, würde man jetzt über den Einstieg nachdenken, erst einmal abwarten, ob es gelingt, die Widerstandszone 133/138 US-Dollar nachhaltig zu bezwingen, in deren Bereich Beyond Meat seit knapp zwei Wochen seitwärts läuft. Mit Schlusskursen über 150 US-Dollar liesse sich diese Hürde als signifikant überboten ansehen … und dann hätte man auch eine Orientierung für einen Stoppkurs, der sich dann knapp unter die dann zur Unterstützung verwandelte Zone 133/138 US-Dollar platzieren liesse. Denn ohne einen relativ nahe liegenden Stopp sollte man bei einer Aktie wie dieser, in die bereits viel als zukünftigen Erfolgen eingepreist ist, nicht agieren.

Beyond Meat Aktie Chart vom 22.05.2020, Kurs 136,80 US-Dollar, Kürzel BYND | Online Broker LYNX

Es kommen durchaus immer mal wieder gute Nachrichten darüber, dass der Hersteller von fleischlosen Würstchen, Burgern und Nuggets neue Partnerschaften an Land zieht, so z.B. mit Kentucky Fried Chicken oder Denny‘s. Aber andererseits bleiben entscheidende Fragen völlig offen. Werden sich solche veganen Produkte auf Dauer behaupten, ihren Marktanteil gar deutlich ausweiten? Wird sich Beyond Meat gegen andere starke Wettbewerber wie Impossible Foods durchsetzen? Das könnte der Fall sein, falls es gelingt, McDonald’s als Partner zu gewinnen. Aber das ist bislang nur eine Möglichkeit. Eine, die für die Aktie aber wegweisend sein würde, denn:

Derzeit hat das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 6,8 Milliarden US-Dollar. 2019 wurde, auch, wenn die noch ausstehenden Ergebnisse des vierten Quartals positiv überraschen sollten, ein Verlust erzielt. Und Beyond Meat rechnet für das abgelaufene Jahr selbst mit einem Umsatz zwischen 265 und 275 Millionen US-Dollar. Diese gewaltige Schere zwischen der Marktkapitalisierung und der Ertragssituation muss sich schliessen. Und zwar so, dass kein Zweifel bliebe, dass Beyond Meat nicht nur 2020 die Gewinnzone erreicht, sondern diese Gewinne in den kommenden Jahren zügig weiter ausbaut. Ansonsten würde die Chance, über entscheidende Widerstände zu laufen und damit die Basis eines erneuten, grösseren Aufwärtsimpulses zu schaffen, vertan.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Beyond Meat Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Der Chart zeigt, dass der erste Hype um die Aktie im Frühjahr/Sommer 2019 äusserst unerfreulich endete. Zwei grössere Abwärtsimpulse drückten den Kurs in die Region um 75 US-Dollar, wo sie dann im November und Dezember wie ein Mauerblümchen seitwärts lief, während der US-Gesamtmarkt sich insgesamt dynamisch zeigte. Auch diese 75 US-Dollar waren für diejenigen, die diese Aktie bei ihrem Börsengang zu 25 US-Dollar zeichnen konnten, ein grandioser Gewinn. Aber es war ein höchst ernüchternder Abstieg, wenn man bedenkt, dass Beyond Meat im Juli 2019 im Hoch 239,71 US-Dollar erreicht hatte. Anfang Januar kam plötzlich wieder Leben in die Aktie, der Kurs sauste in wenigen Tagen um bis zu 60 US-Dollar höher, nachdem Gerüchte aufkamen, dass Konkurrent Impossible Foods nicht länger an einer Kooperation mit McDonald’s interessiert sei und Beyond Meat diese Lücke ausfüllen könnte. Doch da ist bislang nichts entschieden.

Fiele da eine positive Entscheidung, wäre die Hürde, an der die Aktie jetzt erst einmal abgedreht hat, schnell genommen. Wenn es aber nicht zu einer solchen Kooperation käme, wäre die vorherige Seitwärts-Zone um 75 US-Dollar womöglich nicht nur das Ziel der Aktie, sondern nur eine Etappe auf dem weiteren Weg nach unten. Die entscheidende Widerstandszone findet sich im Bereich 133/153 US-Dollar. Würde da mit dem Rückenwind positiver Nachrichten der Ausbruch nach oben gelingen, wäre die Aktie wieder auf mittelfristiger ebene bullisch. Aber ob das gelingt, ist eben offen … und die Aktie damit nach wie vor eine gewagte Wette!

Aktie Beyond Meat Chart vom 04.02.2020, Kurs 110,43 US-Dollar, Kürzel BYND | Online Broker LYNX

Sie möchten täglich vor Börsenstart unsere Chartanalysen per E-Mail erhalten? Dann abonnieren Sie hier unseren Börsennewsletter mit aktuellen Börsennews.

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Bereits im letzten Jahr sorgte die Aktie des US-amerikanischen Nahrungsmittelherstellers für Furore. Seit dem Börsengang im Mai 2019 konnte das Papier bis zum bisherigen Allzeithoch sagenhafte +410 Prozent innerhalb weniger Monate an Wert zulegen. Das finale Top wurde im Juli durch ein Ermüdungsgap in Richtung der Marke von 240 USD eingeleitet. Danach flüchteten die Aktionäre in Scharen und der Kurssturz fand erst zum Jahresschluss in der Nähe von 70 USD sein vorläufiges Ende. Doch mittlerweile konnte sich die Aktie erholen, denn wie so oft lieferte der sogenannte Januar-Effekt frisches Momentum und das letzte Zwischenhoch von Ende November konnte nach oben gebrochen werden. Aus technischer Sicht das erste Kaufsignal seit Monaten. Die Bären wurden regelrecht gegrillt und das Papier legte innerhalb weniger Handelstage mehr als 70 Prozent an Wert zu. Der bisherige Abwärtstrend ist somit vorerst vom Tisch.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Beyond Meat Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Ähnlich wie bei Tesla hatten wir auch hier in unserem LYNX Webinar am Dienstag ein mögliches Top ausgerufen. Die eingeleitete Zwischenkorrektur war recht heftig und könnte sich noch bis in den Bereich von 90 bis 100 USD fortsetzen. Danach könnte die Aktie jedoch für neue Einstiege überaus interessant werden und eine weitere Kaufwelle wäre eine mögliche Folge. Wichtig hierbei ist, dass vor allem die gleitenden Durchschnitte der Perioden 20 und 50 in der Korrekturphase nicht nach unten gebrochen werden.

Aussicht: BULLISCH

Beyond Meat Chart vom 16.01.2020 mit Kurs: 110.40 Kürzel: BYND | Online Broker LYNX

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate: Die Börse ist keine Einbahnstrasse: Das mussten die Aktionäre des Nahrungsmittelproduzenten Beyond Meat spätestens in den letzten Wochen deutlich zur Kenntnis nehmen. Die Aktie des auf Fleischersatzprodukte spezialisierten Unternehmens gehörte seit dem IPO im Mai dieses Jahres zu den absoluten Highflyern an der Wall Street. Insgesamt konnte sich das Wertpapier mehr als verfünffachen, bevor der parabolische Anstieg von Ende Juli das Ende der Aufwärtsbewegung einleitete. Das Ende eines steilen Anstiegs wird häufig durch solche charttechnischen Parameter sichtbar und somit wundert es kaum, dass das Hoch über 225 USD in Folge nicht mehr erreicht werden konnte. Die Folge von tieferen Hochs verdeutlichten kurze Zeit später den vorherrschenden Verkaufsdruck. Als danach noch der Boden bei rund 136 USD gebrochen wurde, war die Luft völlig raus. Seither haben die Bären das Ruder übernommen.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Beyond Meat Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Gespannt blickten Marktteilnehmer gestern auf die Quartalsergebnisse des Konzerns. Sowohl der Gewinn, als auch die Umsatzerwartungen der Analysten konnten hierbei deutlich übertroffen werden. Soweit so gut. Auch die Prognosen für das Gesamtjahr 2019 wurden seitens des Unternehmens nach oben angehoben. Da stellt sich die Frage, warum die Aktie im nachbörslichen Handel um über 10 Prozent an Wert verlor. Der Grund für den Abverkauf liegt wohl weitestgehend daran, dass die Kurse selbst nach dem Abverkauf von mehr als 50 Prozent in den letzten Monaten nach wie vor überteuert sind und auf aktuellem Niveau einfach fundamental zu hoch bewertet sind. Der Fall kann also trotz positiver Zahlen vorerst nicht gestoppt werden. Das riecht weiterhin bärisch.

Aussicht: BÄRISCH

Beyond Meat Chart vom 28.10.2019 Kurs: 105.41 Kürzel: BYND | LYNX Online-Broker