AmerisourceBergen Aktie Prognose AmerisourceBergen: Wie ein Uhrwerk

News: Aktuelle Analyse der AmerisourceBergen Aktie

von |
In diesem Artikel

AmerisourceBergen
ISIN: US03073E1055
|
Ticker: ABC --- %

---
USD
---% (1D)
1 W ---
1 M ---
1 J ---
Zur AmerisourceBergen Aktie
Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Wer eine Krise erwartet, der muss in krisensichere Unternehmen investieren. Bei AmerisourceBergen steigen die Gewinne immer. Komme, was wolle.

AmerisourceBergen ist einer der weltweit grössten Pharmagrosshändler, Anbieter von pharmazeutischen Beschaffungs- und Vertriebsdienstleistungen und unterstützt sowohl Gesundheitsdienstleister als auch Pharma- und Biotech-Hersteller dabei, den Patientenzugang zu Produkten zu verbessern.

Das Servicespektrum umfasst dabei die gesamten pharmazeutische Lieferkette, vom Arzneimittelvertrieb und Logistik bis hin zu Rückerstattungen und Beratungsdienstleistungen.

Oligopol

Das hört sich zunächst nicht gerade spannend an, ist es aber, denn es handelt sich um ein Oligopol. In den USA wird die Branche von nur drei Unternehmen beherrscht, gemeinsam mit Cardinal Health und McKesson hat man einen Marktanteil von nahezu 100%.

Die drei Platzhirsche können dank ihrer Grösse die besten Einkaufspreise erzielen. Für neue Wettbewerber ist es daher geradezu unmöglich sich nennenswerte Marktanteile zu sichern.
Denn selbst bei den grossen Drei sind die Margen hauchdünn, schon aus regulatorischen Gründen.

Als Medikamenten-Grosshändler kann man keine grossen Preisaufschläge verlangen, ganz im Gegenteil. Die operative Marge AmerisourceBergen (ABC) liegt beispielsweise bei 1,0 %.
Im Allgemeinen bin ich kein grosser Freund von niedrigen Margen, wer ist das schon?

In diesem besonderen Fall sind die niedrigen Margen jedoch ein unüberwindbarer Burggraben.

Wie ein Uhrwerk

AmerisourceBergen verdient aufgrund der schieren Grösse dennoch Milliarden und das unabhängig von den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen.

Krisen wie die von 2008/2009 sowie 2020 gehen an AmerisourceBergen spurlos vorbei. In beiden Fällen kletterte der Gewinn einfach weiter.

Das hat viele Gründe. Die Medikamentenpreise steigen unaufhörlich, die Menge an verschriebenen Medikamenten ebenfalls.
In Summe konnte ABC den Umsatz in den letzten zehn Jahren von 119,6 auf 241,8 Mrd. USD steigern.

Die Zahl der ausstehenden Aktien wurde in diesem Zeitraum von 227 auf 207 Millionen Stück reduziert.
Das Ergebnis kletterte im Gegenzug von 3,14 auf 11,03 USD je Aktie.

Es gab kein Jahr, in dem der Gewinn nicht gestiegen ist. Daher sollte man eigentlich annehmen, dass sich die Volatilität in Grenzen hält und es bewertungstechnisch nicht zu grösseren Ausreissern kommt.

Das erste ist auch der Fall, das zweite aber nicht. Am Hoch lag die P/E in dieser Zeit in etwa bei 30 und am Tief bei 10.
Wie es dazu gekommen ist, lässt sich mit rationalen Argumenten kaum erklären.

Ausblick und Bewertung

Aktuell kommt AmerisourceBergen auf eine forward P/E von 14,1. Wir bewegen uns also eher am unteren Ende der Spanne.
Im Verhältnis zu den erwarteten Wachstumsraten ist die Bewertung fair.

Wirklich interessant wird die Geschichte vor allem dadurch, dass die Konsensschätzungen zu niedrig sein dürften.
Bisher waren die Prognostiker davon ausgegangen, dass der Gewinn im laufenden und den kommenden beiden Geschäftsjahren jeweils um 6-9 % steigen wird.

Damit würden die Gewinnsteigerungen weit unter dem liegen, was AmerisourceBergen in der Vergangenheit realisieren konnte.
Die Chancen stehen daher nicht schlecht, dass die bisherigen Prognosen zu niedrig sind.

Darauf deuten die jüngsten Zahlen wieder hin. Bereits im ersten Quartal hatte man die Erwartungen übertroffen und daraufhin die Gewinnschätzung für 2023 von 11,30 – 11,50 auf 11,50 – 11,75 USD je Aktie erhöht.

Am Dienstag hat ABC vorbörslich wieder Zahlen vorgelegt. Der Gewinn lag mit 3,50 je Aktie über den Erwartungen von 3,26 USD. Der Umsatz übertraf mit 63,5 Mrd. die Analystenschätzungen von 60,8 Mrd. USD ebenfalls.

Der Ausblick wurde erneut angehoben. AmerisourceBergen stellt jetzt einen Gewinn von 11,70 – 11,90 USD je Aktie in Aussicht.

Setzt sich das in dieser Art und Weise fort, könnten die Kurse nicht nur durch das steigende Ergebnis befeuert werden, sondern auch dadurch, dass sich das Sentiment verbessert und die Bewertung steigt.

AmerisourceBergen Aktie: Chart vom 02.05.2023, Kurs: 166 - Kürzel: ABC | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
AmerisourceBergen Aktie: Chart vom 02.05.2023, Kurs: 166 – Kürzel: ABC | Quelle: TWS

Kommt es zu grösseren Rücksetzern, könnte sich das als Gelegenheit herausstellen. Zum Beispiel, wenn die Aktie zur Supportzone um 150 USD sowie den dort verlaufenden Aufwärtstrends zurückkehrt.

Kommt es hingegen zu einem nachhaltigen Anstieg über 169 USD, ist mit einer Fortsetzung der Rallye zu rechnen. In diesem Szenario wäre das nächste Kursziel das Allzeithoch.
Darüber ergeben sich extrapolierte Kursziele bei 192 sowie 200 USD.

Mehr als 12.000 Investoren & Trader folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.

Mehr als 50.000 zufriedene Kunden. Ich bin einer davon.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich
Ab jetzt täglich die neuesten Börsenblick-Analysen per E-Mail erhalten
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen

Loading ...
Alle Börsenblick-Artikel

Nachricht schicken an Tobias Krieg
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.