Börsenblick

Zurück September Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Biogen mit grandioser Meldung

Aktuelle Analyse der Biogen Aktie

Biogen hat sich auf die Herstellung humaner Proteine spezialisiert. Die ersten Erfolge feierte man mit Hepatitis-Impfstoffen, inzwischen ist das Unternehmen vor allem mit Medikamenten im Bereich der multiplen Sklerose erfolgreich.
Das Angebot umfasst jedoch auch Arzneimittel gegen Bluterkrankheit, rheumatoide Arthritis und eine Krebstherapie.

Die Probleme

Die Aktie von Biogen kommt seit Jahren nicht mehr vom Fleck. Aktuell notiert das Papier wieder am unteren Ende der seit Ende 2013 vorherrschenden Handelsspanne

Auf den ersten Blick erscheint das keinen Sinn zu ergeben, denn in diesem Zeitraum kletterte der Umsatz von 6,93 auf 13,45 Mrd. USD und der Gewinn von 8,96 auf 26,20 USD je Aktie.
Der freie Cashflow hat sich in diesem Zeitraum mehr als verdoppelt und lag zuletzt bei 5,30 Mrd. USD.

Allerdings steht Biogen vor einer großen Herausforderung. Mylan hat Klage gegen den Schutz von Tecfidera eingereicht. Eigentlich läuft das Patent noch bis 2028, die Laufzeit könnte aber auf 2023 und im Extremfall sogar auf 2021 reduziert werden.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Biogen mit dem Medikament einen Umsatz von 4,27 Mrd. USD erzielt, rund ein Drittel des Konzernumsatzes.
Seit dem Hoch hat das Unternehmen aber rund 45 Mrd. USD an Börsenwert verloren.

Wäre es das einzige Problem, müsste man eine vollkommene Übertreibung konstatieren.

Leider scheiterte Biogen zuletzt auch mehrfach an der Entwicklung neuer Medikamente. Im März führt das zu einem massiven Kurssturz. Biogen verlor innerhalb eines Tages rund ein Drittel an Börsenwert, nahezu 20 Mrd. USD.

Natürlich ist es unerfreulich, wenn aussichtsreiche Forschungsprojekte mit einem großen Umsatzpotenzial scheitern – doch das gehört eben mit zum Geschäft. Tatsächlich scheitern im Pharma- und Biotech-Sektor nahezu alle Forschungsprojekte.

Am bestehenden Geschäft ändert es ebenfalls nichts. Wie läuft es aktuell also?

Paukenschlag

Die zuvor genannten Probleme überschatteten zuletzt alle anderen Entwicklungen. An einem gewissen Punkt muss man sich aber fragen, ob die Kursverluste nicht zu weit gehen.

Aus meiner Sicht war dieser Punkt im Februar letzten Jahres erreicht (nur noch Teaser). Anschließend legte die Aktie von 286 auf 388 USD zu.

Jetzt könnte es wieder so weit sein. Die negativen Meldungen liegen hinter uns und die heute vorgelegten Quartals- und Halbjahreszahlen waren herausragend gut.

Im zweiten Quartal legte der Umsatz um 8% auf 3,62 Mrd. USD zu und übertraf die Erwartungen 3,50 Mrd. USD deutlich.

Der Gewinn kletterte um 58% auf 9,15 USD und lag weit über den Erwartungen von 7,55 USD je Aktie.

Darüber hinaus wurde die Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 13,6 – 13,8 auf 14,0 – 14,2 Mrd. USD angehoben.
Die Gewinnerwartungen wurden von 28,00 – 29,00 auf 31,50 – 32,30 USD je Aktie erhöht.

Bisher hat die Aktie vorbörslich kaum reagiert.

Bewertung

Bei meiner letzten Empfehlung lag die forward P/E bei 11 und anschließend legte die Aktie um mehr als 30% zu.
Aktuell könnte Biogen um mehr als 30% steigen und die forward P/E wäre noch immer niedriger, als zum Zeitpunkt der damaligen Empfehlung.

Biogen kommt derzeit auf eine P/E von 8,8 und eine forward P/E von 7,3.

In den letzten fünf Jahren lag der Wert durchschnittlich bei 16. Auch im Verhältnis zum Wachstum erscheint die Bewertung attraktiv – trotz Patent Cliff.

Auf Cashflow-Basis sieht die Bewertung ähnlich aus. Der EV/FCF liegt unter 10. Daher hat das Unternehmen umfassende Aktienrückkäufe beschlossen, um die niedrigen Kurse zu nutzten.
Im abgelaufenen Quartal wurden für 2,4 Mrd. USD rund 5% aller ausstehenden Papiere aufgekauft.
Es stehen aber noch weitere 4,0 Mrd. USD zur Verfügung, was rund 9% des Börsenwerts entspricht.

Dieser Umstand hat nun auch einen der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten angelockt. Ray Dalio hat seine Position zuletzt mehr als verfünffacht. Keine andere Aktie gewichtet der größte Hedgefonds der Welt stärker.

Dass die Aktie vollkommen ausgeblutet ist und womöglich unterbewertet, zeigt auch der Fastgraphs* Chart. Ich kann Ihnen dieses Tool nur ans Herz legen.

 

Charttechnik

Seit dem Kurssturz im März pendelt die Aktie seitwärts und wartet auf neue Impulse. Jetzt könnte die starken Quartalszahlen Biogen endlich auf die Sprünge helfen.

Der Weg in Richtung 243 USD ist frei. Darüber kommt es zu einem Kaufsignal mit einem Kursziel bei 250 USD. Darüber wäre Platz bis 270 und 280 USD.

Mehr als 5.600 Trader & Investoren folgen mir und meinen täglichen Ausführungen auf Guidants.
Ihre Ordergebühren sind zu hoch? Mein Broker ist LYNX.

Chart vom 23.07.2019 Kurs: 233 Kürzel: BIIB - Tageskerzen | LYNX Online Broker
*Affiliate Link

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN