Börsenblick

Zurück Juli Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktienanalyse:
Gaming-Sektor startet impulsiv durch: Activision Blizzard

Teil 1: Electronic Arts
Teil 3: Take-Two Interactive

Die Vorgänge bei Activision Blizzard waren denen bei EA sehr ähnlich. Über Jahre hinweg entwickelte sich der Gewinn schleppend, ab 2014 folgte dann aber ein Gewinnsprung auf den Anderen.

Die Aktie wurde zum Liebling der Massen, die P/E stieg auf den höchsten Wert aller Zeiten und man extrapolierte die guten Jahre unbekümmert in die Zukunft fort.

Vielleicht kommt Ihnen das auch von anderen Aktien bekannt vor, nicht nur von EA. Es ist überall dasselbe und Anleger verlieren mit diesen Hypes immer wieder Unsummen.
Mal ist es Bitcoin, dann Marihuana, Lithium oder eben Gaming.

Eigentlich sollte Anleger seit der Jahrtausendwende davon geheilt sein, doch Gier frisst Hirn.

Die Aktie von Activision Blizzard hat halbiert, doch der Boden scheint auch hier gefunden zu sein. Der langfristige Aufwärtstrend hat gehalten.
Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über 48 und besser noch 50 USD, kommt es zu prozyklischen Kaufsignalen mit möglichen Kurszielen bei 56 sowie 60 USD.

Für Antizykliker bietet sich der Bereich ab 45 USD an.

Chart vom 22.03.2019 Kurs: 48,31 Kürzel: ATVI - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN